Aktualisiert: 24.11.2020 - 21:37

Für Tierfreunde So locken Sie Eichhörnchen in den heimischen Garten

Von der Redaktion

Mit einigen Tipps und Tricks locken Sie Eichhörnchen ganz einfach in Ihren Garten!

Foto: iStock/Tashi-Delek

Mit einigen Tipps und Tricks locken Sie Eichhörnchen ganz einfach in Ihren Garten!

Eichhörnchen haben nicht nur in Wäldern und Parks ein Zuhause, auch in Gärten fühlen sich die Tiere zum Teil sehr wohl. Um den Eichkatzen ein guter Gastgeber zu sein, müssen Sie allerdings ein paar Dinge beachten.

Immer auf der Suche nach Nahrung für sich oder ihre zahlreichen Verstecke huschen Eichhörnchen über den Boden oder schwingen sich in den Bäumen von Ast zu Ast. Da die Tiere keinen Winterschlaf halten, können Sie sie ganzjährig beobachten. Damit Eichhörnchen auch Ihren Garten ansteuern, gibt es einige Tipps und Tricks zu beachten.

Eichhörnchen in den Garten locken: Die besten Tipps und Tricks

Stellen Sie Eichhörnchen in Ihrem Garten die richtige kulinarische Auswahl bereit, können Sie bald darauf ziemlich sicher ein paar Nagetiere willkommen heißen. Als Allesfresser sind Eichhörnchen bei der Nahrungsaufnahme nicht zimperlich. Eine besondere Freude machen sie den possierlichen Tierchen bekannterweise mit Nüssen. Setzen Sie dabei lieber auf Wal- und Haselnüsse oder auf Eicheln, Bucheckern sowie Esskastanien und sehen sie von Erdnüssen als Monomahlzeit für die Eichhörnchen ab. Die Inhaltsstoffe der Erdnüsse sind nicht optimal für die Nagetiere geeignet.

Gemüse, Obst und Pilze verschlingen Eichhörnchen allerdings ebenfalls nur zu gern. Falls Ihr Garten von Schnecken befallen sein sollte, lohnt es sich besonders, Eichhörnchen anzulocken. Denn auch die ungeliebten Weichtiere stehen auf dem Speiseplan der Nager.

Vergessen Sie das Wasser für die Eichhörnchen nicht

Auch Eichhörnchen müssen ausreichend trinken. Dazu bietet sich das Aufstellen einer Vogeltränke an, um die Tiere das ganze Jahr über vor dem Verdursten zu schützen. Wechseln Sie das Wasser jedoch regelmäßig aus und reinigen Sie die Tränke, damit es zu keiner Verschmutzung kommen kann.

Achten Sie darauf, die Tränke nicht auf dem Boden zu platzieren. So schützen Sie die Eichhörnchen vor potenziellen Fressfeinden. Besser ist die Tränke auf einem Baum, einer Mauer oder einem Vorsprung befestigt. Apropos Eichhörnchen und Wasser: Tierfreunde verschließen ihre Regentonnen, so dass die Eichhörnchen nicht Gefahr laufen, hineinzufallen und zu ertrinken. Alternativ gibt es auch sogenannte Kletterhilfen, mit denen sich die Tierchen selbst aus ihrer misslichen Lage befreien können.

Den Eichhörnchen ein Nest zur Verfügung stellen

Kobel nennt man die Nester von Eichhörnchen, die sie sich hoch in den Baumwipfeln bauen. Wenn Sie Eichhörnchen in Ihrem Garten beobachten wollen, können Sie einen solchen Kobel auch selbst bauen oder kaufen. Ein Holzkasten genügt. Achten Sie darauf, unbehandeltes Holz zu verwenden, die Nagetiere, nun ja, Sie ahnen es… nagen gern am Holz. Mit zwei Löchern im Kobel als Ein- und Ausgang machen Sie die Eichhörnchen glücklich.

Eichhörnchen sind einfach viel zu niedlich. Solange Sie die Tipps umsetzen, um Sie in ihrem Garten willkommen zu heißen, können Sie sich im Video am süßen Anblick der niedlichen Nager erfreuen:

Niedliche Eichhörnchen
Niedliche Eichhörnchen

____________

Quelle : www.myhomebook.de

____________

Selbst wenn Sie in der Stadt wohnen, stehen die Chancen gut, dass Sie Eichhörnchen beobachten können. Der Lebensraum der Eichhörnchen verlagert sich vom Land in die Stadt.

Es wird langsam Winter, eine gar nicht so einfache Zeit für viele Tiere. Wenn Sie Vögel im Winter füttern wollen, gilt es diese Punkte zu beachten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe