Aktualisiert: 15.09.2020 - 19:31

Bakterienschleudern Putzlappen reinigen: So geht's, das dagegen ist richtig gefährlich!

Von

Mikrofasertücher, Putzlappen, Spülschwämme, Staubtücher und Wischmopsaufsätze: Diese Dinge müssen regelmäßig gereinigt werden. Wir sagen Ihnen, wie...

Foto: iStock.co /AlexRaths

Mikrofasertücher, Putzlappen, Spülschwämme, Staubtücher und Wischmopsaufsätze: Diese Dinge müssen regelmäßig gereinigt werden. Wir sagen Ihnen, wie...

Schwämme, Staublappen und Wischaufsätze sollen unser Zuhause schön sauber halten. Was Schmutz und Bakterien aufnimmt, muss aber ebenso ausführlich gereinigt werden. Die besten Tipps...

Putzlappen und Spülschwämme sind bekanntermaßen echte Bakterienschleudern. Deshalb müssen sie regelmäßig und richtig gereinigt werden. So geht's, und von diesem Experiment sollten Sie unbedingt die Finger lassen:

Boden Wischen: Die Besten Tipps, Ganz Ohne Chemie!
Boden Wischen: Die Besten Tipps, Ganz Ohne Chemie!

Putzlappen reinigen: So geht's richtig, das aber ist richtig gefährlich!

Lappen und Schwämme müssen aus hygienischen Gründen gereinigt werden. So oft wollten Sie nach einem Putzvorgang im Haushalt gesäubert, und so oft ganz ausgetauscht werden.

Das sollten Sie mit Schwamm und Lappen niemals machen!

Lappen und Schwämme bei hoher Wattzahl in der Mikrowelle zu desinfizieren, scheint inzwischen zu einem Trend geworden zu sein. Experten warnen aber vor diesem Prozedere.

Auf Grundlage einer wissenschaftlichen Untersuchung der Hochschule Furtwangen rät das Bundeszentrum für Ernährung davon ab, da dabei nur die Anzahl ungefährlicher Mikroorganismen reduziert wird, Krankheitserreger dagegen überleben die so genannte "Mikrowellen-Reinigung". Und das Schlimme: Sie vermehren sich anschließend sogar noch stärker.

Der wichtigste Grund aber von dieser Schock-Säuberung Abstand zu nehmen: Die Putzutensilien können in einer Mikrowelle Feuer fangen und das Gerät sowie schlimmstenfalls sogar die Küche in Brand setzen.

Simpler und effektiver sind diese klassischen Hausmittel

In der Waschmaschine: Putzlappen können zusammen mit zum Beispiel Geschirrhandtüchern eine 60- bis 90-Grad-Runde in der Trommel der Waschmaschine drehen. Und ein normales Waschmittel genügt auch, um die Keime zu dezimieren. Tipp: Auch Mikrofasertücher können in der Maschine gewaschen werden, wenn Sie diese zuvor in einen Wäschebeutel geben, um das Absondern von Flusen zu verhindern.

Im Geschirrspüler: Gelegentlich kann man seine weichen Putzutensilien auch im Geschirrspüler säubern. Geben Sie dazu den ausgespülten und ausgewrungenen Lappen in den Besteckkorb. Ein Intensivprogramm bis zu 75 Grad sorgt für die intensive Reinigung von Schwämmen und Lappen.

Essig: Der Klassiker unter den Hausmitteln desinfiziert auch Lappen und Schwämme, die Sie dafür in ein Essigbad aus Tafelessig oder verdünnter Essigessenz geben. Nach 5 Minuten Einwirkzeit entnehmen Sie die Lappen wieder, spülen sie gründlich aus, und schon sind die Utensilien wieder einsatzbereit.

Lappen und Schwämme reinigen: Das reicht nicht!

Wie auch beim vermeintlichen Mikrowellen-Hack, genügt auch heißes Auswaschen nicht, um Lappen und Schwämme richtig sauber, also halbwegs keimfrei zu bekommen.

Der Hintergrund: Krankheitserreger werden durch heißes Wasser nicht ausreichend abgetötet, im Gegenteil, die Keime können sich sogar noch stärker vermehren.

Tipp: Nach der gründlichen Reinigung durch eine der oben beschriebenen Varianten, sollten Lappen und Co gut ausgelüftet trocknen dürfen.

Dann ist ein Austausch der Putzutensilien ratsam

Bei täglicher Haushaltsreinigung ist es empfehlenswert, Schwämme und Putzlappen nach einer Woche auszutauschen und die benutzten zu reinigen. Natürlich kann das bei starker Verschmutzung auch schon vorher geschehen.

Wenn die Haushaltshelfer nicht mehr richtig sauber werden oder sogar starke Verschleißerscheinungen aufweisen, ist es auch ratsam ein neues Set anzuschaffen und die alten Lappen und Schwämme zu entsorgen.

Sie lieben Ihr sauberes Zuhause? Dann haben Sie sicher auch genügend Putzutensilien. Aber wohin damit? Wir zeigen Ihnen sechs Wohnideen, wie Sie Ihre Putzmittel verstauen können.

Wetten, dass Sie diese 7 Gegenstände auch immer vergessen zu putzen?

Kennen Sie eigentlich dieses geniale Putzmittel? Gucken Sie mal, was Sie mit Gebissreiniger alles sauber bekommen.

Sie lieben tolle Hacks? Dann schauen Sie mal auf unserer Themenseite Haushaltstipps vorbei. Hier haben wir noch viel mehr passende Artikel für Sie zusammengestellt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe