Aktualisiert: 16.07.2020 - 20:29

Eklig und unnötig Schimmel im Kühlschrank: So bekommen Sie ihn mit Hausmitteln weg!

Genau hinschauen lohnt sich: Wenn Sie Schimmel in Ihrem Kühlschrank entdecken, ist Eile geboten, denn der kann auch die darin enthaltenen Lebensmittel kontaminieren.

Foto: iStock.com / JackF

Genau hinschauen lohnt sich: Wenn Sie Schimmel in Ihrem Kühlschrank entdecken, ist Eile geboten, denn der kann auch die darin enthaltenen Lebensmittel kontaminieren.

Kleine schwarze Punkte haben im Kühlschrank nichts zu suchen. Da, wo Lebensmittel lagern, sind schnelles Handeln und ausreichend Hygiene gefragt. So werden Sie Schimmel im Kühlschrank los!

Er sieht nicht nur eklig aus, sondern ist auch gesundheitsgefährdend! Dabei können Sie Schimmel im Kühlschrank gut mit Hausmitteln entfernen und der schnellen Wiederansiedlung von Keimen vorbeugen. So geht's.

Schimmel im Kühlschrank: So bekommen Sie ihn weg!

Kühlschrank-Schimmelpilze entwickeln sich bei Kälte. Die schwarzen Sporen setzen sich gern im Schwitzwasserabfluss oder im Gemüsefach ab. Überall dort, wo Feuchtigkeit herrscht, fühlt sich Schimmel wohl. Außerdem gehören diese Stellen zu den bei der Reinigung am schwersten zugänglichen Ecken. Nicht sichtbare Keime befinden sich auch auf gekauften Lebensmitteln. Das können Sie dagegen tun!

Auf synthetische Reiniger verzichten

Das einfache Auswischen mit Wasser genügt bei Schimmel im Kühlschrank nicht. Wenn Sie das Kühlschrank-Innere säubern, in dem nach der Reinigung wieder Lebensmittel lagern, sollten Sie aber auf synthetische Reiniger verzichten. Denn die sind weder für Ihren Kühlschrankinhalt noch für Ihre Gesundheit gut.

  • Eine Desinfektion des Kühlschranks mit einfachen Hausmitteln ist dagegen ideal. Besser geeignet als aggressive Chemie ist eine Mischung aus einigen Spritzern Essig und Zitronenkonzentrat, beides geben Sie in warmes Wasser. Der Hintergrund: Keime und Schimmel können sich auf sauren Flächen schlecht vermehren.
  • Wischen Sie mit einem Mikrofasertuch den gesamten Kühlschrank feucht aus und anschließend trocken nach. Das macht auch nicht sichtbaren Bakterien und Sporen den Garaus.
  • Wenn der Schimmelpilzbefall immer wiederkehrt, also akut wird, sollten Sie ihm mit hochprozentigem Alkohol zu Leibe rücken. Den bekommen Sie zum Beispiel in der Apotheke.
  • Wichtig ist ebenso eine regelmäßige Reinigung. Alle 4 bis 6 Wochen sollten Sie den Kühlschrank komplett ausräumen und reinigen.
  • Vergessen Sie dabei vor allem die schwer zugänglichen Stellen nicht, wie die Wasserabläufe und das Gemüsefach.
  • Glaseinlagen, Regale, Gitter und Schubladen müssen ganz rausgenommen werden, um auch die Schienen und Einschübe reinigen zu können, in denen sich gern auch Schimmel festsetzt. Sollten die Glaseinlagen für die Spülwanne oder den Geschirrspüler zu groß sein, kann man diese auch in der Badewanne säubern.
  • Reinigen Sie auch die Gummidichtungen gut. Vorsicht aber beim Gummi, da vor allem konzentrierter Essig aggressiv auf das weiche Material reagieren kann.
  • Selbstverständlich sollte auch sein, dass umgekippte, ausgelaufene und verschüttete Lebensmittel sofort aufgenommen und die Stellen gereinigt werden. Verdorbene Lebensmittel müssen entsorgt werden.
  • Wer den Kühlschrank mit einem Tuch von Schimmelsporen befreit hat, sollte dieses nach der Reinigung am besten in die Kochwäsche geben, um wirklich alle Keime abzutöten. Wer die Putzlappen nicht so heiß waschen darf, kann auf ein antibakterielles Waschmittel zurückgreifen, das wirkt nämlich auch bei niedrigeren Temperaturen.

So können Sie erneuter Schimmelbildung vorbeugen

Wer den Schimmelbefall entdeckt, während noch Lebensmittel im Kühlschrank lagern, sollte offenes Essen zur Sicherheit besser entsorgen.

Gegen die Bakterien auf geschossenen Verpackungen hilft ebenso das Abreiben mit dem Essig-Zitronengemisch, um die Keime abzutöten.

Wer der Schimmelbildung vorbeugen möchte, ersetzt kaputte Gummidichtungen zeitnah, stellt keine warmen Speisen und offenen Lebensmittel in den Kühlschrank, öffnet diesen wirklich nur nach Bedarf und nicht zu lange und stellt das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.

Ihr Kühlschrank ist immer viel zu voll? Dann lesen Sie mal, wie Sie mit diesen einfachen Tricks richtig viel Platz im Kühlschrank schaffen können. Wussten Sie übrigens, dass man gefrorene Beeren nicht einfach so essen sollte? Benötigen Sie eine Antwort auf die Frage, ob man abgelaufene Eier noch essen kann und Pilze nochmal aufwärmen darf? In Ihrem Kühlschrank ist alles supersauber? Umso besser! Wissen Sie aber auch, was Sie mit Ihrer Geschirrspülmaschine lieber nicht machen sollten?

Noch mehr tolle Ideen gefällig? Dann schauen Sie gern einmal auf unserer umfangreichen Themenseite Haushaltstipps vorbei. Auch diese 17 cleveren Tipps für eine plastikfrei und umweltbewusste Küche sind empfehlenswert.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe