23.06.2020 - 18:22

Tiere im Sommer unterstützen So helfen Sie Vögeln mit Vogelbad und Vogeltränke

Erfrischend! Wildvögel werden es Ihnen danken, wenn Sie im Sommer eine Vogeltränke zum Baden und Trinken aufstellen. Dann kommen vielleicht auch mal seltenere Vögelchen zu Besuch, etwa dieser bildschöne Pirol.

Foto: iStock.com/ebettini

Erfrischend! Wildvögel werden es Ihnen danken, wenn Sie im Sommer eine Vogeltränke zum Baden und Trinken aufstellen. Dann kommen vielleicht auch mal seltenere Vögelchen zu Besuch, etwa dieser bildschöne Pirol.

Wenn es draußen so richtig heiß und trocken ist, leiden nicht nur wir: Auch die Tierwelt hat mit dem Klima zu kämpfen. Aber Sie als Mensch können unterstützen! Vögeln machen Sie mit frischem Wasser das Sommerleben wesentlich leichter.

Frisches Wasser bedeutet Leben – auch für unsere Vogelwelt. Gerade bei starker und anhaltender Hitze ist es für Piepmätze aller Art unglaublich schwer, genügend Wasser zu finden und nicht auszutrocknen. Pfützen gibt es schließlich kaum, andere Wasserquellen sind ausgetrocknet oder zu unsauber. Aber Sie können helfen: mit Vogeltränken und Vogelbädern im Garten und auf dem Balkon. Dabei gibt es aber einige Dinge zu beachten.

Vogeltränke und Vogelbad aufstellen: NABU empfiehlt Wasserstellen für Vögel

Abkühlung ist für Wildvögel im Sommer enorm wichtig, ebenso wie Wasser zum Trinken. Der Naturschutz-Bund (NABU) empfiehlt daher, im Garten oder auf dem Balkon Wasserstellen für Vögel aufzustellen. Damit schützen Sie nicht nur das Gleichgewicht im Tierreich, sondern können auch gleichzeitig noch zum Vogelbeobachter werden.

Gerade wenn Sie in einem Wohngebiet mit wenig Grünfläche oder Gewässern wohnen, können Sie Gartenvögeln mit einer Vogeltränke viel Gutes tun. Und das ist gar nicht so schwer.

  • Achtung: Sie sollten das Wasser in Vogeltränken möglichst täglich wechseln und die Gefäße regelmäßig mit klarem Wasser und einer Bürste reinigen und auch gerne regelmäßig auskochen. Auf Spülmittel oder andere chemische Reiniger sollten Sie verzichten. Die Reinigung ist wichtig, damit sich keine Krankheitserreger unter den Vögeln ausbreiten können. Gerade in warmem, schmutzigem Wasser können die sich nämlich explosionsartig vermehren.

Vogeltränke aufstellen: So geht's!

Alles, was Sie benötigen, ist eine schwere und stabile Schale oder ein Blumenuntersetzer. Zwar können Sie im Baumarkt auch spezielle Vogeltränken kaufen, ausgedientes Geschirr aus dem Haushalt tut's aber auch.

Wichtig ist nur, dass Sie den Vögeln Halt geben, indem Sie entweder auf raues Material achten oder flache, raue Steinchen als Trittstelle mit in die Schale geben.

Wählen Sie eine gut einsehbare Fläche, gerne auch weiter oben (dann aber auf stabilen Stand achten), damit die Vögel potentielle Fressfeinde direkt erkennen und wegfliegen können.

Sollten Sie das Vogelbad auch im Winter stehen lassen wollen, sollten Sie es ebenfalls täglich überprüfen. Eingefrorenes Wasser bringt den Tieren nichts. Im schlimmsten Fall kann ein Vögelchen festfrieren.

Vogelbad selbst bauen: NABU gibt Anleitung

Beim NABU findet sich auch eine Anleitung, wie Sie ein hängendes Vogelbad bauen können, das die Vögel vor Katzen und Co schützt. Sie brauchen:

  • ein Gefäß, Tiefe zwischen 2,5 und maximal 10 cm
  • ein 2-5 mm starkes Seil
  • einen Ring aus Holz oder Metall
  • einen oder mehrere raue Steine

Im Video sehen Sie, wie Sie das Seil knoten müssen, damit Sie die Schale einfach einhängen können. Sieht auch noch hübsch aus, das Ganze!

Swimmingpool für Vögel: Anleitung NABU

Tipp: Wer einen Garten hat, kann auf freier Stelle auch eine kleine Sandkuhle bauen: Vögel "baden" nämlich auch gerne in feinem Sand – das hilft ihnen, mögliche Parasiten loszuwerden und das Gefieder zu pflegen. Auch hier gilt: nur an Stellen, an denen die Vögel die Umgebung gut einsehen und bei Feindsichtung schnell wegfliegen können.

Im Garten und auf dem Balkon lässt sich also auch viel für Wildvögel tun. Passen Sie nur auf, dass Sie die gefiederten Freunde vor Ihrem Haustier schützen. Und was ist im Winter? Auch Vögel füttern will gelernt sein!

Übrigens, auch Bienen und andere wichtige Insekten brauchen im Sommer unsere Hilfe. Unsere Bienen leiden – und das Bienensterben betrifft uns alle. Im Garten können Sie wunderbar eine Wildblumenwiese anlegen, die Bienen, Schmetterlingen und Co genügend Nahrung bietet, oder gar ein selbstgemachtes Insektenhotel aufstellen!

Quellen: dpa, NABU, eigene Recherche

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen