13.05.2019

Natürlich sauber Boden wischen: Die besten Tipps, ganz ohne Chemie!

Von

Boden wischen muss sein. Damit es schnell und schonend geht, hier die besten Tipps von Essig bis Kernseife.

Foto: iStock/DutchScenery

Boden wischen muss sein. Damit es schnell und schonend geht, hier die besten Tipps von Essig bis Kernseife.

Parkett, Laminat, Dielen oder Fliesen: Jeder Boden ist anders. So reinigen Sie die Böden richtig, einfach ohne Chemie!

Wir treten ihn mit Füßen, aber eigentlich lieben wir ihn. Ob Straßenschmutz, der berühmt-berüchtigte Gummiabrieb von Sohlen, ob Lebensmittelflecken oder Kinderkritzeleien: Unser Boden macht einiges mit. Ein schöner Boden ist ein Schmuck jeder Wohnung, dementsprechend sollten wir ihn auch pflegen. Ob Parkett, Diele, Laminat oder Fliesen: Einmal in der Woche sollten Sie Ihren Boden deshalb reinigen. Das geht auch ganz ohne teure und schädliche chemische Putzmittel. Boden wischen: Die besten Tipps, ganz ohne Chemie!

Boden wischen – die richtige Vorbereitung

Bevor es ans Wischen geht, ist gute Vorbereitung angesagt, denn das macht die Arbeit leichter. Stellen Sie vor dem Bodenwischen Stühle, Papierkörbe etc. hoch. Anschließend sollten Sie Staub und Krümel wegsaugen, um den Schmutz beim Wischen nicht hin und herzuschieben. Wer Parkettböden putzt, sollte sich für den Besen statt den Staubsauger entscheiden, um keine Kratzer im Holz zu riskieren.

  • Tipp: Wischen Sie Holzböden nicht zu nass, damit der Boden nicht aufquillt, bzw. wischen Sie den Boden anschließend trocken nach.

Boden wischen, ohne Chemie

Chemische Reiniger schaden der Umwelt und der Gesundheit, sie greifen Atemwege und Schleimhäute an, und sind zudem teuer. Außerdem greifen sie empfindliche Oberflächen wie Holzböden zu stark an. Einfacher, schonender und mindestens genauso effektiv sind Haumittel.

  • Essig ist ein Allrounder: Verdünnen Sie Essigessenz ganz einfach mit Wasser. Der Vorteil: Neben dem Schmutz entfernt Essig auch Kalkflecken.
  • Kernseife ist nicht nur perfekt für die Fliesenreinigung, auch Laminatböden lassen sich damit gut reinigen. Verkrustungen werden mit Seife und Wasser aufgeweicht, anschließend das Ganze mit klarem Wasser abspülen und trocknen.
  • Zitronensäure ist der perfekte Reiniger bei verkalkten Fliesen: Mischen Sie 30 Gramm Zitronensäure mit einem Liter Wasser und wischen Sie über die Fliesen. Zitrone arbeitet effektiv gegen Kalk, entfernt die Flecken und sorgt für Frische. Außerdem wirkt Zitronensäure desinfizierend.
  • Die Buttermilch im Kühlschrank ist nicht mehr trinkbar? Werfen Sie diese nicht weg, sondern funktionieren Sie sie einfach zum Putzmittel um. Wer seine stumpfen Fliesen damit einreibt, wird sich wundern, wie sie anschließend glänzen. Der Grund: Buttermilch entfernt Kalk und Flecken.
  • Ihr Linoleumboden strahlt wieder wie neu, wenn man Wasser und Milch im Verhältnis 1:1 gemischt zur Reinigung und gleichzeitigen Pflege verwendet.

Holzböden freuen sich über Leinöl

Holz ist besonders empfindlich und bedarf einer besonderen Pflege. Verzichten Sie aber auf Polituren, die die Holzstruktur verkleben könnten. Besser sind Öle wie z.B. Leinöl. Das gefällt im Übrigen auch Linoleumböden. Die Inhaltsstoffe pflegen das Holz, und feine Kratzer werden durch das Öl ausgeglichen.

Anwendung: Reinigen Sie die Böden zunächst gründlich mit einer Mischung aus Essig und Wasser und wischen Sie anschließend eine dünne Schicht aus Leinöl auf den Boden. Das Öl darf 10 Minuten einwirken, bevor Sie überschüssige Reste mit einem trockenen Tuch abnehmen.

Fugenreinigung mit Backpulver oder Zahnpasta

Verfärbungen und Ablagerungen in Fliesenfugen sind nach einiger Zeit auch im besten Haushalt ein Problem. Eine Mischung aus Backpulver und warmem Wasser hilft dagegen. Tragen Sie die Paste im Mischverhältnis von 2 (Wasser) : 1 (Backpulver) auf die Fugen auf. Nach einigen Minuten können Sie alles mit klarem Wasser abspülen.

Noch mehr Tipps gefällig? So einfach reinigen Sie Ihre Fliesenfugen!

Boden wischen ganz ohne Chemie! Lesen Sie, was Sie mit Hausmitteln noch alles reinigen können. So einfach reinigen Sie z.B. Ihre Spülmaschine mit Hausmitteln! Und mit diesen coolen Tricks reinigen Sie jedes Backblech.Hier gibt es Tipps wie Sie Ihr Ceranfeld reinigen.

Weitere Tipps finden Sie auch auf unserer Themenseite Haushaltstipps.

Seite