31.08.2018

Nur 2 erhalten die Note "gut" Stiftung Warentest: Fast alle Spülmittel schneiden schlecht ab

Von

Die Stiftung Warentest hat 26 Handgeschirrspülmittel getestet.

Foto: iStock/FangXiaNuo

Die Stiftung Warentest hat 26 Handgeschirrspülmittel getestet.

Die Stiftung Warentest hat 26 Handspülmittel getestet. Die Ergebnisse sind ernüchternd. Nur zwei Produkte erhalten die Note "zwei".

Die Stiftung Warentest hat 26 Klassik-, Sensitiv- und Öko-Handgeschirrspülmittel getestet. Das Ergebnis: Nur zwei Produkte bekommen die Note "gut". Fünf Produkte sind "mangelhaft".

Stiftung Warentest hat 26 Spülmittel getestet

Alle Produkte wurden unter anderem auf Reinigungsleistung, Ergiebigkeit, Klarspülen und Gesundheit getestet. Das beste Gesamtergebnis erzielte "Pril Kraft Gel Ultra Plus" (Testnote 1,6). Es reinigt "besonders kraftvoll, ist hochergiebig und sehr gründlich beim Klarspülen", schreiben die Prüfer. Pro 100 Spülgängen kostet es 64 Cent. Dahinter landete das "Akuta Original Konzentrat" (Testnote 2,2) von Aldi Nord für 45 Cent je 100 Spülgänge.

Das Aldi-Produkt konnte bei den Punkten "Ergiebigkeit", "Karspülen" und "Handhabung" nicht ganz mit dem "Pril Kraft Gel Ultra Plus" mithalten, erzielt aber noch gute Ergebnisse. Andere Konzentrate reinigen ebenfalls gut – das kritische Konservierungsmittel Methylisothiazolinon kostet sie allerdings die gute Note.

Viele Produkte haben das kritische Konservierungsmittel Methylisothiazolinon

Auffallend ist: Nur die beiden Testsieger und die insgesamt schlechtesten Produkte kommen ohne das Konservierungsmittel aus. Zu letzteren gehören die geprüften Öko-Spülprodukte. Methylisothiazolinon soll die Produkte vor dem Verkeimen schützen, es stellt aber laut Stiftung Warentest ein Risiko für Allergiker dar. Diese können einen juckenden Ausschlag entwickeln, wenn sie das Produkt pur etwa zum Händewaschen verwenden.

Tricks Haushalt

Tolle Ticks, damit Arbeiten im Haushalt einfacher gehen

Tolle Ticks, damit Arbeiten im Haushalt einfacher gehen

Beschreibung anzeigen

Fünf Produkte nur "mangelhaft"

Insgesamt erhielten 19 Produkte die Note "ausreichend" und fünf "mangelhaft". Unter den Verlierern des Tests befinden sich auch drei Öko-Produkte, nämlich das "Konzentrat Sanddorn Mandarine" von Almawin, "Hand-Spülmittel" von Ecover und "Ökologisches Spülmittel Lemon" von Sodasan. Alle drei schnitten bei der Spülleistung schlecht ab, erhielten aber in den Prüfkategorien Gesundheit und Umwelt sehr gute Noten.

Die Stiftung Warentest hat für Spülmittel also vorwiegend schlechte Noten verteilt. Auch aus gesundheitlichen Gründen. Sie wollen nicht mehr so viel Chemie im Haushalt? Erfahren Sie hier, wie Sie mit natürlichen Mitteln reinigen können. Und hier gibt's 11 neue Küchen-Tricks, die das Leben einfacher machen.

Lesen Sie hier weitere Haushaltstipps.

Seite

Kommentare