13.09.2017 - 14:53

11 Ideen, wie Sie einen herbstlichen Garten gestalten

Von

Leuchtend bunte Gehölze, knallrote Beeren und dekorative Früchte: Mit der richtigen Pflanzenauswahl hat Ihr Garten im Herbst viel zu bieten

Im Herbst ist das Gartenjahr noch lange nicht zu Ende. Die dritte Jahreszeit hat ihren ganz eigenen Reiz – und mit gut ausgewählten Pflanzen kann man die Besonderheit dieser Jahreszeit wunderbar betonen. Nicht zu vergessen: Je weniger das Grün ablenkt, desto mehr kommen bauliche Strukturen, Gartendeko und Beleuchtung zur Geltung. Und da der Herbst die perfekte Pflanzzeit für viele Pflanzen ist, lassen sich die meisten Ideen sofort umsetzen. Auf dass der nächste Herbst im Garten eine Freude wird!

1. Herbstfärbende Gehölze
Der erste Punkt ist der naheliegendste: Herbstfärbende Gehölze setzen zur kühleren Jahreszeit die besten Akzente im Garten! Unübertroffen sind Japanische Ahorne, die auch in einem kleineren Garten Platz finden können, da sie – je nach Sorte – nicht so groß werden. Auch der Essigbaum, Birken, Berberitzen, Gleditschie, Zaubernuss , Wilder Wein und verschiedene Sorbus-Arten leuchten im Herbst!

Nicht alle Bäume und Sträucher verfärben sich. Förderlich für einen sprichwörtlich goldenen Herbst sind kalte Nächte in Kombination mit warmen Sonnentagen. Das grüne Chlorophyll baut sich ab, und zum Vorschein kommen bei manchen Pflanzen gelbe und orangefarbene Stoffe, die im übrigen Jahr von Grün überdeckt werden. Der rote Farbstoff Anthocyan bildet sich erst in der dritten Jahreszeit und sorgt für orangerot gefärbte Blätter, beispielsweise hier beim Amberbaum Liquidambar styraciflua .

Leuchtende Blätter sind ein Hingucker im Herbst, hier in einem Familiengarten von Jensen Landschaftsarchitektur.

2. Herbstfärbende Stauden
Es gibt nicht nur herbstfärbende Gehölze, sondern auch Stauden, deren Blätter in der kühleren Jahreszeit eine gelbe, orangefarbene oder rote Farbe annehmen, so zum Beispiel manche Bergenien, Hostas oder die Dreiblattspiere Gillenia trifoliata .



Auch der Rotschleierfarn Dryopteris erythrosora verfärbt sich im Herbst golden.

Hier leuchtet der Balkan-Storchschnabel Geranium macrorrhizum in einem Garten von Barbara Pintozzi .

3. Gräser
Und auch viele Gräser laufen erst im Herbst zur Höchstform auf. Dann zeigt sich bei den meisten Arten und Sorten neben dem Blatt auch die Blüte, wie bei diesem Lampenputzergras.

Clare Obéron schuf in Frankreich diesen Gräsergarten, der im Herbst seine volle Pracht entfaltet.


Mehr Ideen für die Herbstdekoration

4. Sommerblumen
Sommerblumen, also Einjährige, sterben beim ersten Frost ab. Dafür schenken sie einem den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein eine unglaubliche Blütenfülle. Bestes Beispiel, das ausgezeichnet mit Gräsern harmoniert, ist das Patagonische Eisenkraut Verbena bonariensis .

Für eine Dauerblüte bis zum Frost kommen sowohl Schmuckkörbchen, Zinnien und Spinnenblume in Frage als auch die farben- und formenprächtigen Dahlien (im Bild) , deren Knollen man zur Überwinterung aus dem Boden nimmt.

5. Herbstblüher
Es gibt Stauden und Gehölze, die sehr lange blühen und damit den Sommer verlängern. Dazu gehören zum Beispiel einige Rosen, der Schmetterlingsstrauch Buddleja (im Bild) und Rudbeckien.

Viele Astern und Herbst-Anemonen, Herbst-Chrysanthemen und die imposante Weidenblättrige Sonnenblume Helianthus salicifolius (im Bild) zeigen ihre Blüten erst im Herbst.


Manche Pflanzen bilden auch Sorten aus, die später im Jahr blühen, als die reine Art oder das Standardsortiment. Beispiele wären die Sorte Herbstwalzer der Hohen Flammenblume Phlox paniculata oder die Sorte Autumnalis der Schnee-Kirsche Prunus subhirtella. Andere Pflanzen remontieren und kommen im Herbst zur Zweitblüte, wie das Duftveilchen Viola odorata ‘Königin Charlotte’.

In diesem von mir angelegten Beet sind Kissen-Astern, Gräser und Rudbeckien zu sehen – eine typische Kombination für den Frühherbst.

6. Zwiebelpflanzen für den Herbst
Es gibt nicht nur Blumenzwiebeln, die im Frühjahr blühen, einige zieren den Garten erst in der dritten Jahreszeit. Dazu zählen beispielsweise die hier abgebildeten Herbstzeitlosen (Achtung, giftig!), herbstblühende Krokusse, Herbst-Alpenveilchen Cyclamen hederifolium und, nicht ganz einfach in der Kultur, Herbst-Knotenblume Acis (oder Leucojum ) autumnale und Gewitterblume Sternbergia lutea .

7. Fruchtschmuck
Nicht nur Blüten können eine Zierde sein, auch Früchte verschönern den Herbstgarten, wie zum Beispiel die Hagebutten mancher Rosensorten oder die Früchte des Pfaffenhütchens (giftig) und des Salomonsiegels ( im Bild, auch giftig).

8. Essbare Früchte und Gemüse
Herbst ist Erntezeit! Eigenes Gemüse ist eine Zierde im Garten und auf dem Teller. Insbesondere Kürbisse, Weikis, Trauben, Physalis und Quitten werden im Herbst reif. Auch Wildobst – wie die Beeren von Eberesche, Holunder, Felsenbirne und Schlehe – lässt sich jetzt sammeln.

Quitten schenken dem Gartenbesitzer nicht nur einen hübschen Anblick in leuchtendem Gelb und, zu Gelee oder Brot verarbeitet, leckeres Aroma, die Früchte verströmen auch einen betörenden Duft.


Es riecht nach Herbst! Verlockende Pflanzendüfte im Garten

9. Zauber der Vergänglichkeit
Verblühtes kann man im Herbst entweder sofort abschneiden – oder aber seine
Schönheit genießen. Blüten von Hortensien oder Brandkraut Phlomis russeliana sehen auch nach der Blüte ansprechend aus.


7 Gründe, warum Sie Ihren Garten im Herbst nicht „aufräumen” sollten

Die Landschaftsarchitekten Orel + Heidrich setzen mit dieser Beetgestaltung nicht nur auf die Blüte, sondern zelebrieren auch die Zeit danach.

10. Gartendeko mit Pflanzen und Früchten
Nutzen Sie die Fülle Ihres Gartens und dekorieren Sie Ihren Terrassentisch, Ihren Hauseingang oder eine Gartenbank mit Pflanzen und Früchten, am besten natürlich im Trockenen. Wenn Ihr Garten so viel nicht hergibt, können Sie die pflanzlichen Dekorationselemente natürlich auch einfach kaufen.


Besonders Zierkürbisse, aber auch Kränze aus Blüten und Zweigen mit Fruchtbesatz können jetzt ein Hingucker sein.

Mehr Ideen für die Gartengestaltung entdecken

11. Herbstliche Kübelbepflanzung
Bringen Sie die Jahreszeit durch eine entsprechende Kübelbepflanzung zum Ausdruck. Chrysanthemen oder Zierkohl repräsentieren die herbstliche Stimmung besonders gut.


Kreative Gartengestaltung mit Pflanzkübeln und Topfpflanzen


Wie sieht Ihr Garten im Herbst aus? Und welche Gartendeko-Ideen setzen Sie jetzt um?

Dieser Artikel ist bereits erschienen auf Houzz .

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe