24.01.2020

Ordnung im Haushalt Sechs Wohnideen, wie Sie Ihr Putzmittel verstauen können

Von

Putzmittel werden häufig recht stiefmütterlich behandelt. Dabei spart es Zeit, wenn sie alle gut verstaut und im direkten Zugriff sind.

Foto: iStock/Tatomm

Putzmittel werden häufig recht stiefmütterlich behandelt. Dabei spart es Zeit, wenn sie alle gut verstaut und im direkten Zugriff sind.

Wer erst noch seine Putzmittel zusammensuchen muss, hat noch weniger Lust aufs Saubermachen. Unsere Wohnideen zeigen, wie Sie Ihre Putzmittel verstauen können.

Viele Frauen träumen von einem Hauswirtschaftsraum, in dem alle Putzutensilien Platz finden. Nur die Wenigsten können sich diesen Traum auch erfüllen. Wir stellen sechs Wohnideen vor, mit denen Sie Putzmittel verstauen können und Ordnung in den Haushalt bringen.

Die Herausforderung besteht darin, das Putzzeug so zu organisieren, dass es einem nicht entgegenkommt, sobald man den Schrank öffnet. Soweit die Pflicht. Die Kür ist, dieses Ordnungssystem nicht nur praktisch, sondern auch optisch ansprechend zu gestalten. Vielleicht kommt dann die Lust aufs Putzen von ganz allein...

Keine Frage, ein Haushaltsschrank ist die beste Lösung, doch auch der muss einem Ordnungssystem folgen, damit Sie mit einem Griff genau das richtige Mittel oder Gerät in der Hand haben. Ein Problem ist häufig der sperrige Staubsauger. In kleinen Wohnungen ist meist noch nicht mal Platz für einen großen Haushaltsschrank – doch auch dafür gibt es eine Lösung.

Wohnidee 1: In der Tür-Innenseite Putzmittel verstauen

Wenn Sie zu den glücklichen Besitzern eines Haushaltsschrankes gehören, besteht die Herausforderung für Sie nur darin, in diesem Schrank ein Ordnungssystem zu schaffen, mit dem Sie einen guten Überblick über Ihre Putzhelfer haben.

Nicht erst seit Aufräum-Queen Marie Kondo wissen wir: Beschriftete oder durchsichtige Aufbewahrungsboxen schaffen Ordnung und Übersicht im Schrank. Noch besser können Sie den Platz nutzen, wenn Sie die Türfläche nutzen und hier entweder kleine Regale, Hängeaufbewahrungen oder andere Halterungen anbringen.

Falls Sie keinen Haushaltsschrank haben, können Sie flache Besen, Wischmopp und Staubwedel auch an der Innenseite einer Kammertür befestigen.

Wohnidee 2: Die Schlepperei hat ein Ende – mit einer flexiblen Lösung!

Sie haben noch eine freie Ecke in Ihrer Wohnung? Dann machen Sie diese zu Ihrem flexiblen Haushaltsschrank auf Rollen. Diese Lösung hat außerdem den großen Vorteil, dass Sie die Putzutensilien in den Raum rollen können, in dem Sie sauber machen.

Ein weiteres Plus: Die Außenwände lassen sich für andere Dinge nutzen – zum Beispiel können Sie eine Tafel anbringen, auf der die Einkaufliste steht. Oder Sie streichen die Wände mit magnetischer Farbe und pinnen Urlaubkarten oder Familienfotos daran. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wohnidee 3: Der flache Schrank an der Stirnseite

Überprüfen Sie das Mobiliar in Ihrer Wohnung, ob sich nicht irgendwo eine ungenutzte Stirnwand findet. Hier könnte demnächst ein flacher Haushaltsschrank übersichtlichen Raum schaffen, in dem Sie Putzmittel verstauen können. Ein schmaler Haushaltsschrank direkt seitlich am Kühlschrank ist oftmals eine gute Lösung und nimmt kaum Platz weg.

Falls Sie sich für diese Variante entscheiden, überlegen Sie vor dem Kauf, welche Dinge in dem Schrank aufbewahrt werden sollen und wie der Innenraum dafür aufgeteilt werden muss. Wollen Sie nur Besen, einen einfachen Wischmopp, Trittleiter und ein paar Putzmittel darin unterbringen? Dann reicht eine Schranktiefe von etwa 15 Zentimetern. Für einen Stabstaubsauger oder einen etwas sperrigeren Wischmopp mit Eimer sollte der Schrank zwischen 30 bis 40 Zentimeter tief sein.

Wohnidee 4: Apothekerschrank fürs Putzzeug

Sollten Sie gerade eine neue Küche planen und haben die Möglichkeit, Raum für Ihr Putzzeug zu schaffen, ist ein Apothekerschrank eine praktische Lösung. Vor allem, wenn Sie räumlich in der Breite beschränkt, aber in der Tiefe und Höhe variabel sind.

Ein Apothekerschrank ist von beiden Seiten zugänglichen. Wenn Sie höhenverstellbare Einlegeböden planen, können Sie diese je nach Größe der Utensilien genau anpassen und die Aufteilung bei Bedarf verändern.

Übrigens: Das Prinzip des Apothekerschrankes gibt es auch en miniature – so verstauen Sie Putzmittel wie Bad- und Glasreiniger gleich an Ort und Stelle.

Wohnidee 5: Die Haushalts-Wand

Sie können beim besten Willen keinen Schrank mehr opfern, um dort Putzmitteln ein neuen Zuhause zu geben? Dann ist vielleicht die einfache Wand-Lösung etwas für Sie. Wenn Putzmittel- und Geräte liebevoll angeordnet werden, müssen sie nicht unbedingt in einem Schrank verschwinden.

Damit die Haushalts-Wand auch wirklich ansprechend aussieht, ist es bei Planung und Gestaltung wichtig, auf Details zu achten und farblich reduziert – am besten Ton in Ton – zu arbeiten. Stimmen Sie beispielsweise die Wandfarbe auf die Farbe Ihres Staubsaugers ab und überlegen Sie, welche Farbe Regale und Aufbewahrungsboxen haben müssen, damit sie ins Konzept passen. Das gilt auch für die Multifunktions-Wandaufhängung.

Tipp: Stellen Sie möglichst wenig auf den Boden – das wirkt unruhig und unordentlich.

Wohnidee 6: Garderobe für die Haushaltsgeräte

Wenn kein Platz für Putzmittel in der Küche ist, fühlen sie sich auch im Flur wohl. Besucher vermuten hinter einem Holzregal mit Rollo oder Vorhang zweifellos eine Garderobe – stattdessen verstauen Sie Ihre Putzutensilien dahinter.

________________________________

Sofa oder Sessel – oder gar beides? Wir zeigen, wie Sie Sitzmöbel schön und praktisch im Raum platzieren.

Fettspritzer und Eingebranntes sind Gift für den Backofen. Mit welchen fünf einfachen Hausmitteln Sie ihn ganz problemlos reinigen können, lesen Sie hier.

Tipps und Tricks rund um Haus, Garten und Balkonien finden Sie auch auf unserer umfangreichen Haushaltstipps-Themenseite. Weitere tolle Einrichtungsideen gibt es hier.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen