18.11.2016

SICH WOHLFÜHLEN MIT HOUZZ Herbstdeko: Beerenzweige als schönstes Accessoire der Natur

Von

Materialien aus der Natur machen diese Herbstdeko besonders authentisch und schön.

Materialien aus der Natur machen diese Herbstdeko besonders authentisch und schön.

Wir empfehlen 9 Ideen für Herbstdeko mit roten Beeren und Zweigen: Ob als herbstliche Deko für den Eingangsbereich oder den gedeckten Tisch...

„Ein Männlein steht im Walde…“ – wer kennt es nicht, Hoffmann von Fallerlebens Kinderlied von der Hagebutte? Darin drückt sich die Faszination aus, die der farbenfrohe Herbst in uns weckt. Jedes Jahr aufs Neue liefert diese Jahreszeit Gelegenheit, das Haus ganz natürlich zu dekorieren. Mit diesen Deko-Ideen huldigen wir den schönen Früchten, die der Herbst trägt: Purpurne Hagebutten und andere rote Beeren werden jetzt zum Eyecatcher – und das ohne großen Aufwand.

Der Garten als Ideengeber: Welche Beerenzweige eignen sich als Herbstdeko?

Wer der kalten Jahreszeit mit einem Hauch an Melancholie entgegensieht, kann ihr immerhin farbenfroh entgegentreten. Die heimische Hagebutte mit ihrer bauchigen Form begleitet uns durch die gesamte kühle Jahreszeit und bietet sich daher als natürliche Herbstdeko an.

Auch Vogelbeeren, Zierapfel, Feuerdorn, Apfelbeeren, die Früchte der Stechpalme oder die des Weißdorns können verwendet werden – diese roten Beeren sind allesamt auch im Herbst und sogar im Winter erhältlich. In der Natur dienen sie Vögeln im Winter als Nahrungsquelle, und als Teil der Winter- und Herbstdeko machen sie jetzt eine gute Figur.

Doch Vorsicht! Einige der Beeren, wie zum Beispiel die der Stechpalme, sind giftig und sollten deswegen auf keinen Fall in Kinderhände geraten. Dann lieber einen getrockneten Hagebuttenzweig in das Arrangement aufnehmen. Ganz unkompliziert können auch weitere herbstliche Elemente wie Kastanien, getrocknete Pilze, Äpfel oder buntgefärbte Blätter einbezogen werden.


Entdecken Sie tolle Dekoideen für Weihnachten >>

Glasvase: Objekte unserer Tage

1. Beerenzweige statt Blumenstrauß

Was Deko betrifft, gibt es die unterschiedlichsten Vorlieben. Nicht jeder möchte große Neuanschaffungen tätigen oder viel Zeit aufwenden. Deswegen hier eine ebenso simple wie wirkungsvolle Deko-Idee: Farbenfrohe Beerenzweige abschneiden (oder im Blumenladen kaufen), in dekorative Vasen stellen, gruppieren – fertig! Ergänzend können Sie Gräser hinzufügen.

In diesem Beispiel wurden Hagebuttenzweige mit den Zweigen der Schneebeere kombiniert. Besonders die Kombination aus Weiß und Rot wirkt harmonisch und passt gut in die Jahreszeit. Rot als polarisierende Farbe suggeriert Leben und Wärme.


Bauchige Vase: Tine K

2. Teelichthalter mit Beeren dekorieren

Mit diesen Windlichtern gelingt die Herbstdeko ganz leicht: Einfach rote Beeren pflücken und diese in die Behälter füllen. Statt Windlichtern können Sie auch Glasschalen oder weite Vasen umfunktionieren und mit kurzen Beerenzweigen füllen (siehe erstes Bild) . Mit Kerzen, Kastanien, Blättern oder ähnlichem ergänzt, sieht das hübsch aus und ist in Nullkommanix fertig. Wichtig: auf ausreichenden Abstand zwischen Zweigen, Blättern oder Beeren und Kerzenflamme achten!

3. Beerenzweige als Tischdeko

Falls Sie sich das erste Mal an eine saisonale Tischdeko heranwagen oder es gerade schnell gehen soll: Einfach ein paar abgezupfte Zweige mit roten Beeren auf dem Tisch arrangieren und helle Kerzen dazustellen. Resultat ist eine wundervoll minimalistische Komposition, die zurückhaltend und doch dekorativ wirkt.


Inspiration für Ihre Tischdeko finden

4. Beerenkranz für ein Centerpiece

Oder schlingen Sie einen losen Kranz aus Beerenzweigen (hier: Celastrus scandens , Amerikanischer Baumwürger) um eine Kanne oder andere Gefäße. So können Sie besondere Keramik dezent akzentuieren und Ihre Herbsttafel beleben.

5. Opulenter Materialmix

Wenn Sie zur Gattung derer gehören, die gerne opulent dekorieren, dann sei Ihnen ein Mix aus Materialien ans Herz gelegt. Hier wurden rote Beeren mit Tannenzweigen, weißen Kerzen, naturbelassenem Jutestoff und einer karierten Tischdecke vereint. Beachten Sie dabei am besten folgende Faustregel: Kombinieren Sie die rote, gar purpurne Farbe der herbstlichen Früchte stets mit naturbelassenen, weniger anstrengenden Nuancen wie etwa Weiß oder Braun. So entsteht eine Tischdeko , die Blicke auf sich zieht, ohne zu unruhig zu wirken.

6. Beeren-Deko unter der Decke

Nicht nur auf dem Tisch, sondern auch unter der Decke: Ganze Äste mit Beeren sind die perfekte Deko und erschaffen ein herbstliches Flair. Gerade hohe Decken können Sie prima nutzen, um darunter oder an einem Lüster eine Handvoll Zweige zu befestigen.


Schöne Esszimmer gestalten - hier geht es zu Fotos und Ideen

7. Minimalistische Deko mit Beeren

Indem sie Dekoratives weglassen, wollen die Verfechter des minimalistischen Wohnstils den Ballast der Vergangenheit abwerfen. Diese Maxime der Einfachheit schwappt – paradoxerweise – immer mehr auch in den Bereich der Dekoration über. Resultat ist eine klare Linie der Gestaltung: schnörkellos, aufgeräumt und ästhetisch zeitgemäß.


In diesem Beispiel wurden Stechpalmenzweige – mit und ohne Blätter – geschnitten und in vorgebohrte Löcher in kleinen Baumscheiben gesteckt. Diese Herbstdeko-Idee (aus dem Buch „Wreath Recipes” von Artisan ) eignet sich hervorragend für die Fensterbank.

8. Türk ranz mit roten Beeren

Der Türkranz gilt als Gruß und als Zeichen der Gastfreundschaft. Auch symbolisiert er durch seine runde Form, ohne Anfang und Ende, den ewigen Kreislauf der Natur. Nun gibt es sicherlich viele Türkränze – doch oft wenige nach dem eigenen Geschmack. Warum also nicht einfach selber einen winden? Dieser besteht aus Korkenzieherweide, Lotusblütenhülsen, den Zweigen des Blut-Johanniskrauts mit roten Beeren und gesammelten Tannenzapfen.


Mehr Gestaltungsideen für Haustür und Eingangsbereich

9. Künstliche Beerenzweige

Die roten Beeren verkünden die hoffnungsvolle Botschaft, dass auf den dunklen Winter auch wieder ein sonniger Frühling und ein warmer Sommer folgen werden. Im Volksglauben wurden solche Früchte als Überwinder der Dunkelheit gesehen. Ganz symbolisch betrachtet, passt solch ein Kranz zu jeder Jahreszeit in die eigenen vier Wände – dann am besten aus künstlichen Beerenzweigen gewunden. Hier bildet das Rot des Kranzes fast einen Komplementärkontrast zum Blau der Wand. Beide heben sich dadurch gegenseitig umso leuchtender hervor.


Mehr Ideen für herbstliche Dekoration


Wie schmücken Sie Ihr Heim im Herbst? Zeigen Sie uns Ihre schönsten Herbstdeko-Ideen!

Dieser Artikel ist bereits erschienen auf Houzz .

Seite