11.04.2019

DIY Osterkranz: 3 Bastelanleitungen inklusive Deko-Tipp für Ostern

Von

Einen Osterkranz zu basteln benötigt nicht viele Materialien und auch nur wenig Zeit. Mit unseren Bastelanleitungen gelingt Ihnen diese tolle Osterdekoration ganz bestimmt.

Foto: iStock/GMVozd

Einen Osterkranz zu basteln benötigt nicht viele Materialien und auch nur wenig Zeit. Mit unseren Bastelanleitungen gelingt Ihnen diese tolle Osterdekoration ganz bestimmt.

Sie möchten gerne einen schönen Osterkranz basteln? Nichts leichter als das – mit diesen Bastelanleitungen! Außerdem gibt's hier Anregungen und Ideen, wie Sie Ihren Tisch oder die Wohnungstür zum Osterfest verschönern können.

Auf dem Tisch, an der Wand oder auch an der Tür: Osterkränze sind ein wunderschöner Blickfang und stimmen auf das Osterfest ein. Mit einfachen Mitteln und Dingen, die Sie im Haushalt besitzen oder im Garten oder der Natur vorfinden, lassen sich wunderschöne Osterkränze basteln.

Natürlich können Sie auch beim Floristen oder im Blumengroßhandel hübsche Gestecke finden, das Osterkranzbasteln macht aber nicht nur viel Freude, sondern lässt auch Freiraum für eigene Wünsche! Mit unseren einfachen Anleitungen basteln Sie tolle Osterkränze, die individuell verfeinert werden können.

Osterkranz basteln – so einfach geht's

Welchen Osterkranz wollen Sie gern basteln? Wir haben drei einfache Anleitungen für die Osterkranz-Klassiker mit Weidenkätzchen, Eiern und aus Wolle.

Weidenkätzchen-Kranz

Mit den Weidenkätzchen basteln sie einen Osterkranz aus natürlichen Materialien. Sie können aber statt echter Eier auch Eier aus Kunststoff verwenden.

Sie benötigen:

  • Zweige vom Weidenkätzchen
  • Basteldraht
  • Schleifenband oder Stoffrest zum Dekorieren
  • Kleine Wachteleier oder Plastikeier
  • Federn
  • Kleber

Anleitung:

  1. Die Weidenkätzchen-Zweige werden zu einem Kreis zusammengelegt und mit einem Draht fixiert.
  2. Binden Sie nun Schleifenband um den Kranz, aber nur soviel, dass er nicht komplett verdeckt ist. Das Schleifenband dient lediglich dazu dem Kranz etwas Farbe zu geben. Besonders gut macht sich zum Beispiel karierter oder gepunkteter Stoff.
  3. Zuletzt bringen Sie mit Kleber oder idealerweise mit einer Heißklebepistole die Eier und die Federn an.

Eier-Kranz

Selbstgemachte Deko schindet besonderen Eindruck. Wer etwas weniger Geschick hat, dem empfehlen wir den einfachen Ostereier-Kranz aus Plastikeiern.

Das benötigen Sie dazu:

  • Mindestens 6 Plastikeier
  • Basteldraht
  • Perlen

Anleitung:

  1. Die Plastikeier oben und unten jeweils mit einem Loch versehen.
  2. Fädeln Sie nun durch das erste Ei den Basteldraht und fädeln Sie dann ein oder zwei Perlen auf. Dann nehmen Sie das nächste Ei und machen dies so lange, bis alle Eier aufgefädelt sind.
  3. Drehen Sie nun die Enden des Drahtes zusammen und schon ist der Osterkranz fertig.

Unser Tipp: Die Eier sind Ihnen zu einfarbig? Wir geben Ihnen die besten Tipps und Ideen zum beliebten Ostereierfärben!

Sie möchten lieber einen Osterkranz aus Wolle basteln? Die Anleitung dafür finden Sie auf der nächsten Seite!

 

Osterkranz aus Moos und Zweigen

Auf dem Osterspaziergang tolle Naturmaterialien entdeckt? Perfekt – die lassen sich nämlich richtig schön in hübsche Osterdeko einbinden. Etwa in Form eines Osterkranzes.

Diese Materialien benötigen Sie:

  • Weidenkranz (im Dekofachmarkt zu finden)
  • Moos (gekauft oder aus Wald und Garten – dann aber vorher trocknen lassen)
  • Wickeldraht (am besten grün)
  • eine Heißklebepistole
  • Dekoelemente wie Wachteleier, Weidenzweige mit Weidenkätzchen, Blumen, Hasen aus Holz...

Anleitung:

  1. Den Weidenkranz umwickeln Sie großzügig mit dem Moos. Befestigt wird alles mit dem Wickeldraht, den Sie einfach mehrmals rundherum wickeln.
  2. Kürzen Sie die Weidenzweige nach Bedarf. Wichtig ist, dass Sie nur den oberen, flexiblen Teil nehmen. Dickere, untere Äste sind zu starr – sie müssen sich biegen lassen.
  3. Legen Sie die flexiblen Weidenzweige mehrmals um den Kranz und befestigen Sie sie wieder mit dem Wickeldraht. Nicht verzagen – die ersten Schritte sind etwas mühsam, sobald ein Zweig aber etwa zur Hälfte mit Draht fixiert ist, lässt er sich immer leichter umwickeln. Am besten jeden Zweig einzeln fixieren.
  4. Jetzt nach Belieben die Dekoelemente wie Wachteleier, Blüten, Hasen und Co mithilfe der Heißklebepistole auftragen – einfach da, wo es Ihnen gefällt.
  5. Wenn Sie mit frischen Blüten arbeiten, können Sie diese mit Wickeldraht am Kranz befestigen und austauschen, wenn sie welk werden.

Zusatzidee: Ein ganz einfacher Kranz dank Heißkleber

Sie finden den Kranz im Titelbild schön? Dann haben Sie Glück – der ist nämlich richtig fix gemacht. Sie brauchen lediglich einen Kranz-Rohling aus Ästen, wie Sie ihn im Bild sehen. Zu finden sind diese Kränze meist im Bastelgeschäft oder in Deko-Läden. Mit einer Heißklebepistole können Sie nun nach Belieben Dekoeier, Federn und Co daran fixieren – fertig!

Osterkränze essen Sie lieber als sie zu basteln? Mit unserem tollen Rezept für einen leckeren Osterkranz aus Hefeteig wird das leckere Oster-Gebäck richtig saftig und darf an den Feiertagen auf keinen Fall fehlen!

Noch mehr Ideen für den perfekten Osterkranz

Es gibt viele Möglichkeiten, die Wohnung oder die Haustür zu verschönern. Entdecken Sie einige der schönsten Osterkränze. Lassen Sie sich inspirieren und anregen.

Übrigens: Wenn Sie die Osterelemente später wieder entfernen, können Sie einen selbstgebastelten Osterkranz auch weiterhin als Frühlingskranz an der Tür hängen lassen. So haben Sie noch lange Freude daran.

Tolle Dekoelemente lassen sich ganz einfach auch selber machen. Entdecken Sie weitere raffinierte Bastelideen!

Und zum perfekten Osterfest gehören neben dem Osterhasen auch Dekoration, Geschenke und natürlich leckeres Essen sowie Nascherein dazu. Alles rund um Ostern finden Sie auf unserer vielseitigen Themenseite!

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen