17.11.2009

Reinigungs-Tipps Die optimalen Hilfsmittel

Von

Foto: © iStock / Choreograph

Gewusst wie: Mit cleveren Kniffen und den richtigen Helfern macht das Reinigen der schmutzigen Rahmen und Scheiben richtig Spaß.

Fensterrahmen und -bänke werden ebenfalls mit Seifenlauge gesäubert und anschließend mit einem Tuch nachgewischt. Kunststoffrahmen lassen sich ausgezeichnet mit Putzstein (aus der Drogerie) reinigen. Fensterbänke aus speziellem Material wie Marmor säubern Sie mit Neutralreiniger. Auf keinen Fall säurehaltige Mittel wie Glasreiniger verwenden!

Nicht bei praller Sonne säubern

Auch wenn es verlockend ist, putzen Sie Ihre Fenster nicht bei praller Sonne. Das schnelle Trocknen verursacht sonst die berüchtigten hässlichen Schlieren.

Die optimalen Hilfsmittel

  • Schmutzradierer: Hartnäckige Flecken auf Glas und Rahmen lassen sich ausgezeichnet mit einem Flecken-Radierer entfernen. Die betroffenen Stellen einfach "wegrubbeln".
  • Leinöl: Matte Scheiben erhalten neuen Glanz, wenn man sie mit Leinöl behandelt: Mit dem Wolllappen auftragen, kurz einwirken lassen und entfernen. Anschließend gut putzen.
  • Essig sollte in keinem Haushalt fehlen. Auch beim Fensterputzen ist er ein zuverlässiger Helfer. Zudem hält der säuerliche Geruch unliebsame Fliegen fern.
  • Nylonstrümpfe: Wer seine Fenster mal so richtig auf Hochglanz bringen möchte, kann auf ausrangierte Nylonstrümpfe zurückgreifen. Damit die Scheiben von beiden Seiten schön polieren.
Seite
1