17.11.2009

Stick-Motive zum Aussuchen Einfach ausdrucken, aufsticken, fertig!

Foto: Abbildung: Knaur Ratgeber Verlag

An die 50er Jahre erinnert dieses trendige Nadelkissen auf dem Holzring. Es kann bei Lehnstühlen aus Stoff auch mit Stecknadeln an die Armlehne geheftet werden und ist im Nu gemacht.

  • Tilda-Holzring o. Ä. (4er-Set um 5 Euro, Bastelbedarf)
  • Stoff nach Wahl für Ring und Kissen
  • Stickgarn
  • Füllwatte

So wird's gemacht:

Stoffstreifen zuschneiden, der breit und lang genug ist, den Ring zu umschließen. Beim Festnähen kräuselt sich der Stoff ein wenig, Länge also großzügig bemessen. Bei der Breite etwas Saum dazugeben, damit Sie eine Kante umschlagen und über der anderen festheften können.
Malen Sie dann auf den Stoff fürs Nadelkissen einen Kreis in der 2,5-fachen Ringgröße (z.B. 25 cm Durchmesser, wenn der Ring 10 cm Durchmesser hat). Den Kreis mit Nahtzugabe ausschneiden. Mittig gewünschtes Motiv sticken (drei Beispiele finden Sie auf den nächsten Seiten).

Um äußeren Rand abheften, Öffnung leicht zuschnüren. Mit Watte füllen, bis das Kissen ganz fest ist. Öffnung fest zuschnüren und zunähen. Ring ans Kissen nähen. Fertig!

Seite
1 2 3

Kommentare