03.11.2013

Haus & Garten Igel überwintern: So bieten Sie den putzigen Tieren Unterschlupf

Von

Foto: © iStock / Kichigin

Während der Herbstmonate sind Igel auf der Suche nach Nahrung und einem Winterquartier. Wir geben Ihnen Tipps, wann Sie einem Igel helfen sollten, und wie Sie Ihren Garten so gestalten, dass Igel bei Ihnen überwintern.

 

Igel: klein, braun, voller Stacheln und vielleicht auch schon in Ihrem Garten unterwegs! Halten Sie die Augen offen, mit ein bisschen Glück entdecken Sie in Ihrem Garten einen Igel, der einen Platz zum Überwintern sucht. Damit es Ihrem Untermieter gut geht in seiner Schlafstätte, gibt es ein paar Regeln, die Sie beim Einrichten eines Winterquartiers für einen Igel beachten sollten.

Igel überwintern im Naturgarten

Ende August, Anfang September sind die putzigen Stacheltiere wieder auf der Suche nach Nahrung (Würmer, Insekten). In dieser Zeit fressen sich die Igel ihren Winterspeck an, damit sie ab November, Dezember in den Winterschlaf gehen können.

Igel schlafen am liebsten sicher und ruhig. Ihr Garten könnte da das ideale Plätzchen sein. Damit ein Igel dort artgerecht überwintern kann, sollten Sie Reisig, Stöcke und Laub in Ihrem Garten aufstapeln. Igel lieben diese Gestrüpp-Haufen, denn sie fühlen sich dort sicher, und sie haben es warm. Auch niedriges Buschwerk oder Hecken sind geeignete Plätze.

Der perfekte Ort für einen Igel-Unterschlupf ist eine geschützte Stelle Ihres Gartens. Und: Nachdem Sie ihm den Ort häuslich eingerichtet haben, sollten Sie den Igel nicht mehr stören, indem Sie den Unterschlupf verschieben. Denn das könnte den Igel wecken, und wenn er zu früh aus dem Winterschlaf erwacht, findet er auf dem gefrorenen Boden nicht ausreichend Nahrung und verhungert.

Wenn Sie den Igel in Ruhe schlafen lassen, hat er einen sehr festen Schlaf. Igel hören nicht, wenn Sie sich mit Rasenmäher und Co. ihrer Höhle nähern. Seien Sie deswegen extrem vorsichtig, wenn Sie im Winter rund um das Igel-Nest Aufräumarbeiten im Garten starten. Es kann schnell passieren, dass Sie den Igel übersehen und versehentlich verletzen.

Tipp: Decken Sie Kellerschächte und Gruben auf Ihrem Grundstück ab. Sie sind eine potenzielle Gefahr für Igel: Sie fallen dort leicht hinein und können beim Sturz sterben.

Igel überwintern im Igelhaus

Sie haben nur einen kleinen Garten, möchten aber trotzdem Igeln Unterschlupf gewähren? Dann ist ein Igelhaus eine gute Alternative für Sie. Hier können Igel überwintern und fühlen sich mindestens so wohl wie unter einer Hecke. Damit die kleinen Stacheltiere es bequem haben, sollten Sie den Boden des Häuschens mit Laub und Stroh füllen.

Tipp: Igelhäuser finden Sie zum Beispiel im Baumarkt. Kaufen Sie nicht das schönste, größte Haus. Igel sind anspruchslos. Für sie zählt nur, dass sie sich sicher fühlen, geschützt sind und ungestört schlafen können. Eine Holzkiste mit einem ausreichend großen Eingangsloch ist vollkommen ausreichend, um darin einem Igel Platz zum Überwintern zu bieten.

 


Wann brauchen Igel Hilfe?


Igel sind zwar klein und sehen schutzbedürftig aus, in der Regel brauchen sie aber keine Hilfe. Auch wenn Sie und Ihre Kinder gerne jedem Igel ein neues Heim bieten möchten, den Sie in Ihrem Garten entdecken: Lassen Sie es lieber. Einen Igel zu pflegen ist nämlich gar nicht so einfach. Außerdem sind es wildlebende Tiere. Igel im Haus zu überwintern ist deswegen keine gute Idee.

Trotzdem, manchmal sind die kleinen Stacheltiere auf Ihre Hilfe angewiesen. Schauen Sie genau hin, wenn Sie tagsüber einen auffallend dünnen oder sehr langsamen Igel bemerken. Das sind Warnsignale. Denn: Igel sind nachtaktiv und halten sich während des Tages selten ungeschützt im Freien auf. Macht der Igel einen kranken Eindruck auf Sie, dann sammeln Sie ihn behutsam ein. Eine mit Zeitungspapier ausgelegte Kiste ist als vorläufiges Nest ausreichend. Füttern Sie den Igel mit handwarmem Katzenfutter, das Sie mit Haferflocken vermischen können. Geben Sie ihm nur Wasser zu trinken. Von Milch werden Igel krank!

Am besten bringen Sie den Igel dann zu einer Igelstation. Hier kümmern sich speziell ausgebildete Fachkräfte um das putzige Tierchen. Und notfalls kann der Igel auch dort überwintern.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen