17.11.2009

Kann ein DSL-Anschluss mit mehreren Computern genutzt werden?

Geballtes Wissen über die Themen, die Frauen bewegen Von

Blitzschnell im Internet surfen, Musik und Filme komfortabel herunterladen - das geht am besten mit einem DSL-Anschluss. Was Sie darüber wissen sollten:

Das englische Kürzel für digitaler Teilnehmeranschluss ist ein Oberbegriff für eine Übertragungstechnik, die schnelles Surfen und umfangreichen Datentransfer über das Telefonnetz ermöglicht.

Was bietet DSL im Vergleich zu ISDN?

Mit DSL geht nicht nur der Seitenaufbau viel schneller. Auch das Versenden und Empfangen von E-Mails mit größeren Anhängen klappt erfreulich zügig. Downloads von Programmen oder Musik- und Videodateien sind komfortabel möglich. Zudem werden die preislich oftmals interessanten Pauschaltarife (sogenannte Flatrates) meist nur über DSL angeboten.

Was brauche ich?

Der Zugang erfolgt in der Regel über ein DSL-Modem, das über ein Netzwerkkabel mit dem PC verbunden wird. Dieses ist oft in einem Router integriert. Zudem wird ein DSL-Splitter benötigt, der in die Telefondose eingesteckt wird. An den DSL-Splitter werden bei einem analogen Telefonanschluss das Telefon sowie das DSL-Modem bzw. der Router angeschlossen. Bei der Nutzung eines ISDN-Anschlusses wird zwischen Splitter und Telefon ein NTBA-Kästchen geschaltet. Außerdem braucht die DSL-Hardware einen Stromanschluss über eine Steckdose.

Welchen Telefonanschluss brauche ich?

DSL funktioniert mit ISDN- oder analogem Telefonanschluss.

Ist DSL überall verfügbar?

Aufgrund der großen Nachfrage wird das DSL-Netz immer weiter ausgebaut. Dennoch ist es insbesondere in ländlichen Regionen noch nicht überall zugänglich. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Verfügbarkeit eines DSL-Anbieters zu prüfen. Machen Sie sich auf den Webseiten des Betreibers schlau.

Kann ich gleichzeitig surfen und telefonieren?

Ja. Sie können, während Sie ins Internet gehen, telefonieren oder angerufen werden. Es stehen zwei Telefonleitungen zur Verfügung.

Seite
1 2 3 4 5

Kommentare