17.11.2009 - 15:40

Ideen mit Bastelfilz

Von

Foto: © Fotolia

Er ist wärmend, temperaturbeständig, feuchtigkeitsabweisend und voll im Trend! Filz ist aufgrund seiner Beschaffenheit ein ideales Bastelmaterial.

Filz gibt es mittlerweile in den verschiedensten Formen. Der klassische Wollfilz entsteht aus Schafwolle, die durch Reibung, Feuchtigkeit und Wärme zu einem sehr dichten textilen Gewebe wird. Wollfilz kann in seiner Beschaffenheit entweder weich wie Watte sein, oder durch das so genannte "Walken" starr und steif werden. Mittlerweile wird das Naturprodukt meistens durch Chemiefasern ersetzt (Nadelfilz). Dieser synthetische Filzstoff ist wesentlich temperaturbeständiger und extrem reiß- und abriebsresistent.
Mit der richtigen Wolle kann man auch selbst filzen. Dabei unterscheidet man verschiedene Techniken: Nassfilzen, Nunofilzen und Trockenfilzen.

Filzen mit der Maschine

Egal ob Woll-, Jeans- oder Seidenstoff: mit einer speziellen Filzmaschine (z.B. "hobby™ 350p" von Pfaff) lassen sich verschiedenste Materialien (ver-) filzen. Man legt die Stoffe einfach aufeinander und die Maschine verbindet die Fasern der einzelnen Schichten miteinander. So entstehen ganz neue Stoff-Kreationen für tolle Wohnaccessoires. Besonders praktisch: Motive wie Schmetterlinge oder Kreise lassen sich deteilgetreu nachbilden (siehe Abbildung).

Weitere Artikel zum Thema Hobby:

Tierbilder von Kraftili in Öl auf Leinwand

1 2 3
Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe