17.12.2009 - 00:15

Das hilft bei akuten Problemen (Teil 2) Rückenwiege

Von

Manchmal zwickt er nur ein bisschen, manchmal haut er einen richtig um: Mindestens acht von zehn Deutschen klagen wenigstens einmal in ihrem Leben über starke Rückenschmerzen. Aber: Sie können etwas dagegen tun.

Legen Sie sich auf den Rücken, umfassen Sie mit beiden Armen Ihre angezogenen Knie. Wiegen Sie sich leicht hin und her.

Brustmuskel öffnen

Wer viel sitzt, z.B. auch im Job, leidet häufig unter einer verkürzten Brustmuskulatur.


Diese Übung wirkt dem entgegen und löst auch leichte Verspannungen: Öffnen Sie die Arme, als ob Sie ein Fenster weit ö ffnen würden, und halten Sie diese Position 30 Sekunden lang. Über den Tag verteilt jeweils zehnmal wiederholen.
Kissen treten

Schuhe ausziehen und sich barfuß auf ein Sofakissen stellen, das Sie auf den Boden gelegt haben. Nun gleichmäßig auf dem Kissen auf und ab treten. Sie lassen automatisch die Schultern fallen und beginnen, alle Gliedmaßen zu lockern.

Heiße Rolle

Mehrere ineinander gelegte, gerollte Handtücher werden mit kochend heißem Johanniskrauttee übergossen und dann heiß auf die schmerzende Stelle gelegt.

Kirschkernkissen

Ein aufgewärmtes Kirschkernkissen (3 Minuten in die Mikrowelle oder 10 Minuten in den warmen Backofen legen) entspannt den verkrampften Rücken oder Nacken und kann den Teufelskreis aus Verspannung und Schmerz durchbrechen. Sie müssen gar nicht so viel tun, einfach nur ein paar kleine Alltagsgewohnheiten ändern.

1 2 3 4 5 6
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe