27.08.2019

Beim Sprit besser vorplanen Preisschock! So viel teurer ist Benzin an Autobahn-Tankstellen

Tanken auf der Autobahn kann schwer ins Geld gehen. Da lohnt es sich richtig, wenige hundert Meter abzufahren zur nächstgelegenen Zapfsäule.

Foto: iStock/rclassenlayouts

Tanken auf der Autobahn kann schwer ins Geld gehen. Da lohnt es sich richtig, wenige hundert Meter abzufahren zur nächstgelegenen Zapfsäule.

Wir wissen es schon lange, Benzin kostet an Autobahn-Tankstellen erheblich mehr als im Umland. Aber wie unverschämt riesig der Unterschied ist, zeigt jetzt eine aktuelle ADAC-Studie.

Wer auf der Autobahn tankt, zahlt ordentlich drauf – das haben die Autofahrer unter uns schon häufig zähneknirschend feststellen müssen. Doch das Ergebnis einer aktuellen ADAC-Studie schockierte selbst den Automobilverband: So viel teurer ist Benzin an Autobahn-Tankstellen.

ADAC-Studie zeigt: So viel teurer ist Tanken auf der Autobahn

Für eine aktuelle Studie hatte der ADAC an 14.000 Tankstellen die Spritpreise im Vergleichs-Check. Dabei standen Autobahntankstellen, aber auch Zapfsäulen im übrigen Straßennetz sowie autobahnnahe – also meist nur wenige hundert Meter von Autobahnausfahrten entfernt liegende – Tankstellen im Fokus. Die Ergebnisse waren schockierend: Der Automobilclub musste feststellen, dass für ein Liter Super E10 an den Autobahntankstellen durchschnittlich 21,4 Cent mehr bezahlt werden müssen als im übrigen Straßennetz. Wer also seinen 50-Liter-Tank schon vor der Autobahn befüllt, kann mehr als zehn Euro sparen. Auch zwischen den Benzinsorten gibt es noch einmal Preisunterschiede, denn für Diesel sind im Schnitt sogar 23,8 Cent Autobahn-Aufpreis fällig.

Wenige hundert Meter können richtig viel Geld sparen

Es macht also für den Geldbeutel richtig viel Sinn, beim Tanken entsprechend vorzuplanen. Doch auch kleine Umwege können sich schon richtig lohnen! Nur wenige hundert Meter von der Autobahn abzufahren, macht schon einen erheblichen Preisunterschied aus. Laut der Studie kassieren nämlich autobahnnahe Tankstellen, die sich im näheren Umkreis der Auf- und Abfahrten befinden, durchschnittlich lediglich um die zwei Cent mehr als die Zapfstationen, die komplett abseits der Autobahnen liegen.

Übrigens: Ob Sie samstags, montags oder mitten in der Woche losfahren, macht für die Spritkosten kaum einen Unterschied. Die Preise zwischen den einzelnen Wochentagen unterscheiden sich nur wenig.

_____________________

Apropos teuer und Autobahn: Fragen Sie sich auch manchmal, warum Autobahnraststätten eigentlich so teuer sind?

Und auch das müsste Autofahrer interessieren: Sie müssen Ihren Führerschein bald umtauschen – und zwar nach Jahrgang gestaffelt . Mehr dazu erfahren Sie im Artikel.

Wie gut kennen Sie sich eigentlich noch mit den Verkehrsregeln aus? Machen Sie mit beim Führerschein-Rätsel und finden Sie heraus, wer Vorfahrt hat. Und auch hier dürfen Sie raten: Wer darf zuerst fahren?

Wer unter Drogeneinfluss Auto fährt, riskiert eine Geldstrafe und Führerscheinentzug. Auch mit Restalkohol sollten Sie das Auto lieber stehenlassen.

Unser Ratgeber Recht hält ganz viel zu rechtlichen Themen sowie Tipps für Ihren Schutz für Sie bereit.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen