23.05.2016

Hochzeitsgeschenke Erlebnisgeschenke für zwei: Erinnerungen fürs Brautpaar

Von

Foto: © iStock/Hreni

Was Menschen wirklich verbindet, sind gemeinsame Erinnerungen. Unsere Tipps für die schönsten Erlebnisgeschenke für frisch Vermählte.

Übernachtung in einem ungewöhnlichen Hotel

Was besondere Übernachtungsmöglichkeiten betreffen, gehören Luxushotels fast schon zu den langweiligeren Alternativen. Wer braucht schon Marmorbad und Mega-Flachbild-Fernseher, wenn man wie im Wandseilgarten Höllenschlucht in den Bäumen schlafen, auf der Zugspitze in einem Iglu wohnen oder besonders magisch – in Lappland unter einer Glaskuppel liegend, Polarlichter beim Tanzen beobachten kann?

Auch Zirkuswägen, mongolischen Jurten, Höhlenzimmer oder Windmühlen gibt es heutzutage als Hotel-Version. Viele davon sogar in Deutschland. Im sächsischen Lunzenau kann man sich beispielsweise ganz verrückt in einem überdimensionalen Koffer einmieten. Solche verwunschenen bis spaßigen Unterkünfte sind nicht Mittel zum Zweck, sondern das eigentliche Event, um das sich wundervoll die romantische Zweisamkeit gestalten lässt. Wer dem Brautpaar solch einen Kurztrip zur Hochzeit schenkt, beschert ihnen damit nicht nur ein einmaliges Erlebnis, sondern zeigt damit auch, wie gut er dessen spezielle Vorlieben kennt.

Ein besonderes Highlight für die Flitterwochen

Ganz gleich, welches Ziel das Brautpaar für ihre Hochzeitsreise gewählt hat, dort gibt es immer etwas zu erleben, das sie vielleicht nicht eingeplant haben oder wofür das Budget nicht mehr reichte. Wer die persönlichen Wünsche der beiden kennt, kann mit einem besonderen Highlight sprichwörtlich die Kirsche auf das Flitterwochen-Sahnehäubchen setzen.

Wie wäre es mit einem romantischen Bootstrip gen Sonnenuntergang, einem mehrgängigen Gourmet-Dinner oder einer gemeinsamen Wellness-Behandlung der Extraklasse? Ist bekannt, an welchem Ort und in welchem Hotel geflittert wird, ist es meist kein Problem, den passenden Gutschein dazu im Vorfeld zu organisieren. Und je mehr Freunde sich an dem Erlebnis-Geschenk beteiligen, desto ausgefallener und luxuriöser kann auch die Überraschung für die Honeymooners ausfallen.

Romantik-Gutschein zum ersten Hochzeitstag

Oft werden die Brautleute derart mit Geschenken überhäuft, dass es für sie manchmal gar nicht so einfach ist, jedes einzelne angemessen zu würdigen. Schon gar nicht am Tag der eigentlichen Hochzeit. Das Problem lässt sich umgehen, indem man ihnen ein Geschenk macht, das genau ein Jahr später gilt. Eigentlich wird die „Papierne Hochzeit“, wie der erste Hochzeitstag auch genannt wird, viel zu sehr unterschätzt.

Denn dieses Datum markiert jenen Zeitpunkt, an dem man den Zyklus eines Jahres als Ehepaar durchlebt hat: das erste Weihnachten, die erste Silvesternacht, der erste Frühling, der erste Sommer gemeinsam als Mann und Frau. Genau deshalb ist dieser Tag so wichtig, um all diese besonderen „Erste Mal-Momente“ Revue passieren zu lassen.

Was könnte da besser passen, als ein Gutschein, der dem Paar Raum für das Schwelgen in diesen Erinnerungen schafft? Ob Kuschel-Wochenende im Romantik-Hotel, Candlelight-Dinner oder Konzert-Karten für ihre Lieblingsband – ein Geschenk, das diesen wichtigen Tag zu würdigen weiß, findet auf jeden Fall besondere Anerkennung. Denn anders wie in Kitsch-Filmen, hört die Lovestory nicht mit der Hochzeit auf, sie beginnt gerade erst richtig.

Ein extra Adrenalin-Kick für ruhige Zeiten

Irgendwann kommen die Tage, an denen sich die Aufregung gelegt und man sich als Ehe-Paar aufeinander eingespielt hat. Routine und Alltag sind wichtig und geben Sicherheit, doch gehören Spannung und Abenteuer hin und wieder genauso dazu. Wer schon einmal gemeinsam eine brenzlige Situation gemeistert hat, weiß vermutlich, dass solche Erfahrungen die Beziehung stärken oder gar kitten können.

Doch für diesen Effekt muss man sich keineswegs in Gefahr begeben. Das nötige Adrenalin lässt sich auch auf unterhaltsamere Weise herauskitzeln. Zum Beispiel durch Bungee Jumping, einem Fallschirmsprung oder etwas softer während einer Ballonfahrt über schöne Landschaften. Wer es bodenständiger mag, findet den gewünschten Kick zum Beispiel beim Paint Ball-Battle oder auf einem Outdoor Survival Trip, bei dem man lernt, wie man alleine in der Wildnis überlebt. Das Beste an solchen Nervenkitzel-Gutscheinen ist, dass sie ganz nach Bedarf eingelöst werden können. Denn so aufreibend sich das Hochzeitsfieber sich auch momentan noch anfühlen mag, der Alltag kommt bestimmt.

Kochkurs für die Sinne – damit die Liebe auch durch den Magen geht

Kaum etwas spricht derart allumfassend die Sinne an, wie die Liebe. Sie ist nicht nur ein Gefühl, sondern auch anhand von Klängen, Gerüchen, Berührungen und Bildern erfahrbar. Für viele ist die Liebe sogar der Beweis, dass es den magischen 6. Sinn tatsächlich gibt. Allerdings gehören Alltags-Sorgen, Berufs-Stress und Fastfood zu den Sinnlichkeits-Killern Nummer eins. Das sorgt dafür, dass die Zeit fürs Kochen meist mit als erstes auf der Strecke bleibt.

Dabei kann das gemeinsame Zubereiten und Genießen von Mahlzeiten die Liebes-Sinne wieder aktivieren. Und zwar alle auf einmal. Das Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ kommt nicht von ungefähr. Für die Auswahl der Zutaten, Gewürze und Kräuter, braucht es Zeit und Hingabe. Hinzu kommt die Vorfreude auf und schließlich die Freude am Genuss. Doch statt irgendwas zusammenzuschnippeln und in die Pfanne zu hauen, kann man sich auch von Sterneköchen, Pâtissiers oder Sushi-Meistern in die hohe Kunst der Menü-Kreation einweihen lassen.

Kochkurse werden in fast jeder größeren Stadt angeboten und reichen von Molekular-Küche über Grill-Lehrgänge bis hin zum erotischen Kochen, wo man alles über Einsatz und Wirkung aphrodisierender Gewürze und Kräuter lernt. Solch ein Gutschein als Hochzeitsgeschenk erinnert auf sinnliche Weise daran, dass Nahrung eben weit mehr ist, als in Kalorien verpackte Vitamine.

Mehr zum Thema Hochzeit

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen