14.04.2016 - 14:19

Neu im Kino The Jungle Book und weitere Kinostarts

Foto: © imago

Actionreiche Spannung gibt es mit The Jungle Book und dem Bollywood-Streifen Fan. Maggie Smith brilliert in der Komödie The Lady In The Van.

Tragikomödie: The Lady In The Van

Trailer

Story

Mary Shepherd (Maggie Smith) lebt seit den 70ern in ihrem Van – mal stellt sie ihn vor dieser Haustür ab, mal vor jener. Als die Vorschriften fürs Parken verschärft werden, bittet sie den Schriftsteller Alan Bennett (Alex Jennings), In seiner Auffahrt parken zu dürfen. Was "vorübergehend" sein sollte, dauerte 15 Jahre. Trotz der kritischen Nachbarn, Miss Shepherds Unrat, ihrer mürrischen Art und ihrer Bemerkungen über die jungen Männer, die Bennett besuchen, entwickelt sich zwischen den beiden vollkommen unterschiedlichen Menschen eine sehr eigenwillige Freundschaft, die der Autor in seinen Tagebüchern festhält.

Hintergrund

Die Geschichte basiert auf den wahren Erlebnissen des Schriftstellers Alan Bennett: in seinem Vorgarten hauste jahrelang eine obdachlose Frau in ihrem kaputten Van. Die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Freundschaft brachte er zu Papier. Ende der 90er Jahre wurde das Stück für das Theater inszeniert. Schon darin spielte Maggie Smith die weibliche Hauptrolle.

Das dürfen Sie erwarten

Sowohl auf der Bühne, als auch auf der Leinwand schafft es die begnadete Maggie Smith auf bemerkenswerte Art und Weise, dass man nie Mitleid oder Widerwillen für Miss Shepherd empfindet. Ein hinreißender Film mit viel Sozialstudie.

FSK: 6

Regie: Nicholas Hytner

Mit: Maggie Smith, Alex Jennings, Jim Broadbent

Produktionsland: Großbritannien

Thriller: Fan

Trailer

Story

Der junge Inder Gaurav (Shah Rukh Khan) vergöttert den Filmstar Ayran Khanna (ebenfalls Shah Rukh Khan). Die beiden sehen sich auch noch zum Verwechseln ähnlich. Er will seinen "Gott" persönlich treffen und ihm zum Geburtstag gratulieren. Doch, als Ayran sich ganz anders verhält, als sein Fan es sich erträumt hat, schlägt die Begeisterung in unkontrollierte Besessenheit um. Ein nervenaufreibendes Katz- und Maus-Spiel beginnt.

Hintergrund

Der Film läuft in Indien erst am 15. April an. In Deutschland wird er exklusiv schon einen Tag vorab gezeigt. Er läuft in der indischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Das dürfen Sie erwarten

Shah Rukh Khan bezeichnete die Dreharbeiten als interessante und schizophrene Erfahrung. Es ist faszinierend, wie er in seinem Spiel beiden Rollen – der des fanatischen Fans und der des Stars – gerecht wird. Ein spannender Nervenkitzel

FSK: 6

Regie: Maneesh Sharma

Mit: Shah Rukh Khan, Mariola Jaworska, Joelle Koissi

Produktionsland: Indien

Abenteuer: The Jungle Book

Trailer

Story

Als Säugling landet Mogli (Neel Sethi), durch einen Zwischenfall von seiner Familie getrennt, im indischen Dschungel. Der schwarze Panther Baghira (Stimme: Joachim Król) findet ihn und bringt ihn in ein Wolfsrudel, wo er von den Wölfinnen Raksha und Akela aufgenommen und gesäugt wird. Als Shir Khan (Stimme: Ben Becker), der mächtige Tiger, das Leben des Findelkinds bedroht, will Baghira ihn mit Hilfe des Bären Balu (Stimme: Armin Rohde) zurück zu den Menschen bringen. Auf der Reise muss das Trio viele Abenteuer überstehen, den Verlockungen der Schlange Kaa (Stimme: Jessica Schwarz) widerstehen und King-Louie ((Stimme: Christian Berkel) und seine Affenbande loswerden. Bei all dem werden sie von Shir Khan verfolgt, der sich geschworen hat, alle menschlichen Bedrohungen zu vernichten.

Hintergrund

Der erste Band der Dschungelbuch-Erzählung von Rudyard Kipling erschien 1894. Es wurde seitdem mehrfach verfilmt. Die wohl bekannteste Version ist die Zeichentrick-Fassung von Walt Disney aus dem Jahr 1967. In der neusten Verfilmung werden die Stimmen der Tiere im Original von Ben Kingsley (Baghira), Bill Murray (Balu), Idris Elba (Shir Khan), Christopher Walken (King Louie) und Scarlett Johansson (Kaa) gesprochen. Neel Sethi – Mogli – ist erst 10 Jahre alt. "The Jungle Book" ist sein erster Spielfilm.

Das dürfen Sie erwarten

Wer den Zeichentrick-Klassiker von Walt Disney liebt, dürfte überrascht sein. Die Neuverfilmung, in der Realfilmelemente mit dem Computer animierten Tieren kombiniert werden, ist düster und spannungsgeladen. Und auch sonst gibt es viele Abweichungen zu der kindgerechten Version von 1967. Mogli kommt oft in Todesbedrängnis und der Film gleicht eher einem Actionthriller.

FSK: 6

Regie: Jon Favreau

Mit: Neel Sethi, Ritesh Rajan

Produktionsland: USA

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe