30.07.2021 - 11:25

Frist verpasst Bücherei bekommt Kochbuch zurück – nach 50 Jahren

Von der Redaktion

Vielleser wissen die Vorzüge einer Bücherei zu schätzen. Wichtig ist allerdings auch, die Bücher rechtzeitig zurückzugeben. Eine schottische Bücherei musste 50 Jahre auf die Rückgabe eines Kochbuchs warten.

Foto: Getty Images/ David Madison

Vielleser wissen die Vorzüge einer Bücherei zu schätzen. Wichtig ist allerdings auch, die Bücher rechtzeitig zurückzugeben. Eine schottische Bücherei musste 50 Jahre auf die Rückgabe eines Kochbuchs warten.

Ein Kochbuch, das 50 Jahre lang entliehen war, hat seinen Weg zurück in eine schottische Bücherei gefunden – inklusive Entschädigung…

Haben Sie schon einmal eine Frist versäumt? Das kann im schlimmsten Fall teuer werden, gerade wenn es sich um einen entliehenen Gegenstand handelt. Denn bei Verleihgeschäften, wie beispielsweise Büchereien, erhöht sich das fällige Bußgeld häufig mit jedem Tag, der jenseits des vorgesehenen Rückgabedatums verstreicht. Bei der Endsumme muss der vergessliche Bücherfreund dann nicht selten erst einmal schlucken… Dieses anonyme Büchereimitglied hat nun aber wahrscheinlich einen Rekord aufgestellt: Eine Bücherei in Schottland bekam ein Kochbuch zurück – 50 Jahre, nachdem es ausgeliehen worden war.

Nach 50 Jahren: Bücherei-Mitglied gibt Kochbuch zurück

Die schottische Boulevardzeitung Daily Record berichtete bereits über den ungewöhnlichen Fall von Pflichtbewusstsein, der sich in einer schottischen Bücherei zugetragen hat: Die Paisley Central Library in Paisley hat das Kochbuch "Mrs Balbir Singh's Indian Cookery" ("Frau Balbir Singhs indische Küche") zurückbekommen, das im Jahr 1968 ausgeliehen wurde.

Da die Ausleihe des Buches so lange zurückliegt und die Kontaktdaten der Mitglieder damals noch nicht digitalisiert waren, weiß man nicht, wer das Kochbuch damals entlieh. Vermutlich hatte die Bücherei das Buch bereits als verloren eingetragen – nichtsdestotrotz gab sich der beschämte Kunde alle Mühe, sein Versäumnis wiedergutzumachen: Dem Buch lagen ein 20-Pfund-Schein sowie ein Brief bei. Darin entschuldigte sich der anonyme Verfasser dafür, das Buch so lange behalten zu haben.

Überfälliges Buch sorgte für "einige gute Abendessen"

Das Buch der Profi-Köchin Balbir Singh wurde 1961 veröffentlicht und kam bei der Öffentlichkeit außerordentlich gut an. Die Person, die das Buch 1968 in Paisley entliehen hatte, war da offenbar keine Ausnahme: Laut der Bücherei-Mitarbeiterin Linda Flynn war es offensichtlich, dass das Buch häufig benutzt worden war. "Einige der Markierungen auf den Seiten legen nahe, dass jemand damit einige gute Abendessen gekocht hat" Aufgrund des Zustands des Buchs sei es zwar nicht möglich, es weiterhin zu verleihen, man bewahre es aber an einem sicheren Ort auf.

Übrigens: Das obenstehende Schreckensszenario mit den horrenden Ausleihgebühren ereignet sich in der Paisley Central Library nicht. Da die Bücherei keine Gebühren für überfällige Bücher nimmt, werden die 20 Pfund für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Auch diese Touristin ließ sich mit der Rückgabe Zeit: Nachdem sie 15 Jahre lang Pech gehabt hatte, gab eine Kanadierin aus Pompeji gestohlene Artefakte zurück. Dass auch Jahrzehnte nichts an der Zuneigung zweier Lebewesen füreinander ändern müssen, zeigt das rührende Video dieser beiden Elefanten, die sich nach 22 Jahren endlich wiedersehen.

Auch Sie sind an der indischen Küche interessiert? Keine Sorge, um dieser Leidenschaft nachzugehen, müssen Sie nicht unbedingt ein Buch klauen: Probieren Sie sich doch mal an unseren Rezepten für indisches Butter Chicken und Rote-Linsen-Dal!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe