Aktualisiert: 02.08.2021 - 22:05

Spannendes Ranking In diesem Land gibt es die saubersten Badestellen Europas

Von der Redaktion

Der Badeort Agia Napa auf Zypern besticht durch türkises Wasser von exzellenter Qualität.

Foto: GettyImages/Dmitri Kalvan

Der Badeort Agia Napa auf Zypern besticht durch türkises Wasser von exzellenter Qualität.

Im Meer oder See schwimmen ist großartig – vor allem in einem Land. Dort gibt es die saubersten Badestellen Europas. Alle Infos gibt es hier.

Im Urlaub geht nichts über einen Sprung ins kühle Nass. Wer nicht am Hotelpool liegen kann, der weicht auf einen See oder das Meer aus. Denn auch hier kann man hervorragend schwimmen. Aber wie gut ist die Wasserqualität eigentlich?

Über den ganzen Kontinent wurde getestet, welches Wasser keimfrei ist. So konnte ermittelt werden, welches Land in Europa die saubersten Badestellen hat. Wo Sie bedenkenlos schwimmen können und wie sich Deutschland im Ranking schlägt, erfahren Sie hier.

Sauberste Badestellen Europas: Dieses Land liegt vorne

Jährlich untersucht die in Kopenhagen ansässige Europäische Umweltagentur EEA, ob Badestellen mit Keimen belastet sind. Denn in Gewässern können sich Fäkalbakterien wie intestinale Enterokokken oder Escherichia coli befinden, die Menschen krank machen können. Sie kommen durch Abwasser oder die Landwirtschaft ins Wasser. Würden die Keime nachgewiesen werden, müssen zum Beispiel Badeverbote verhängt werden.

Doch die gute Nachricht zuerst: Europaweit ist die Wasserqualität auf einem sehr hohen Niveau. Insgesamt wurden über 22.000 Badestellen untersucht. Davon wurden 82,8 Prozent als exzellent eingestuft, 92,6 Prozent haben die Mindeststandards erfüllt. Im Vorjahr lagen die Werte minimal höher bei 85 beziehungsweise 95 Prozent.

"Badegewässerqualität in Europa bleibt hoch"

Die Ergebnisse sind für Urlauber besonders erfreulich. EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevicius sagte dazu: "Die Badegewässerqualität in Europa bleibt hoch und das ist eine gute Nachricht für Europäer, die in diesem Sommer an Strände und Badestellen aufbrechen werden."

Vor allem in urbanen Gegenden verbesserte sich die Wasserqualität laut EEA enorm. Heute könne man bedenkenlos in europäischen Hauptstädten baden gehen, zum Beispiel in der Donau in Wien oder Budapest, in der Spree in Berlin oder im Hafen von Kopenhagen.

Zypern hat die saubersten Badestellen

Doch auf Platz eins der Länder mit den saubersten Badestellen liegt Zypern. Laut des neuesten Berichts der EEA haben 100 Prozent von den insgesamt 112 untersuchten Badestellen des Landes eine ausgezeichnete Wasserqualität. Das Meerwasser auf Zypern ist damit exzellent zum Schwimmen geeignet.

Ausgezeichnete Wasserqualität gibt es auch in folgenden Ländern mit 95 Prozent exzellenter Wasserqualität: Österreich, Griechenland, Malta und Kroatien. Deutschland belegt mit seinen Badestellen im Ranking der EEA den siebten Platz hinter Dänemark. Nicht weit dahinter liegen Spanien und Italien.

So schneidet Deutschland ab

89,9 Prozent der 2304 untersuchten Seen, Flüsse und Küstengewässer in Deutschland wurden mit einer ausgezeichneten Wasserqualität gekennzeichnet. Über 96 Prozent haben die Mindeststandards der EU erfüllt. Dieser Wert liegt etwas niedriger als im Jahr zuvor, was wohl daran liegt, dass durch die pandemiebedingten Einschränkungen nicht überall angemessen analysiert und klassifiziert werden konnte.

Elf der untersuchten deutschen Badestellen wiesen Mängel durch Bakterien im Wasser auf. Es handelt sich dabei um fünf Binnen- und sechs Küstengewässer. Eine mangelhafte Wasserqualität haben eine Stelle an der Elbe bei Brokdorf, die Schlei bei Winningmay (beide Schleswig-Holstein), der Weserstrand Sandstedt und der Nordseestrand Wremen (beide Niedersachsen).

Einige Seen und Küstengewässer sind mangelhaft

Schlecht bewertet wurden auch der Klostersee Triefenstein, eine Badestelle am See Freigericht-Ost in Kahl am Main und der Garchinger See (alle Bayern). Die Spreelagune Lübben (Brandenburg), der Neuendorfer Badestrand am Greifswalder Bodden, die Ostsee bei Barth an der Glöwitzer Bucht (beide Mecklenburg-Vorpommern) sowie das Strandbad Obhausen (Sachsen-Anhalt) fielen in den Wasseranalysen ebenfalls negativ auf.

Trotzdem machen die Ergebnisse insgesamt Lust auf Schwimmen. Denn ganz Europa hat saubere Badestellen vorzuweisen – manche Länder sogar besonders exzellente.

_____________________

Badespaß garantiert! Das ist der größte Pool der Welt.

Auf der Suche nach Freibädern und Badeseen? Hier werden Sie fündig!

Wollen Sie jetzt am liebsten ins Meer springen? Auf unseren Themenseiten Reisen und Urlaub finden Sie tolle Anregungen für Ihren nächsten Trip.

Quelle: "travelbook.de"

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe