21.07.2021 - 13:57

Spendenaktionen Betroffene der Flutkatastrophe sind auf Hilfe angewiesen: So spenden Sie für die Opfer

Die Altstadt von Bad Münstereifel: Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Doch dafür wird finanzielle Unterstützung benötigt. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier.

Foto: IMAGO / Uta Wagner

Die Altstadt von Bad Münstereifel: Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Doch dafür wird finanzielle Unterstützung benötigt. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier.

Es gibt mehrere Wege, um den Opfern der Hochwasserkatastrophe finanzielle Hilfe zu leisten. Ein paar davon stellen wir Ihnen hier vor.

Die Hochwasserkatastrophe hat viele Menschenleben gekostet, noch immer werden Personen vermisst. Autos, Häuser, Lebensräume sind zerstört. Leider lässt sich hier noch viel mehr aufzählen. Das Leid der Betroffenen ist groß. Nun geht es an die Aufräumarbeiten und schon jetzt ist klar: Bis alles wieder hergerichtet ist, wird es ewig dauern.

Und was machen die Opfer bis dahin, vor allem jetzt kurz danach, wenn sie eventuell ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben? All diese Leidenden brauchen Hilfe. Wie gut, dass es Menschen gibt, die bereit sind, zu spenden. Selbst wenn es nur ein kleiner Betrag ist – er hilft. Wenn Sie auch helfen wollen, haben wir Ihnen hier eine Übersicht zusammengestellt, wo Sie für die Opfer der Flutkatastrophe spenden können.

Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe – diese Möglichkeiten gibt es

Vorweg gesagt, die hier gelisteten Optionen sind nur ausgewählte. Es gibt durchaus noch andere Wege, auf denen Sie spenden können. Wir stellen Ihnen hier ein paar online geschaltete Spendenaufrufe sowie Spendenaktionen im Fernsehen vor.

Spendenaktionen im TV

RTL: Heute, am Mittwoch, den 21.Juli, ist "Tag der Hilfe bei RTL". Von 6 Uhr morgens bis um Mitternacht läuft der Marathon der Hilfe, denn die Mediengruppe RTL und "RTL – Wir helfen Kindern" lassen Betroffene nicht im Stich. In verschiedenen Sendungen des Senders, wie beispielsweise "Guten Morgen Deutschland" oder "RTL Nachtjournal" sind Spendenaufrufe geschaltet. Mehr Informationen und wie Sie hierüber spenden können, erfahren Sie hier.

ARD: Angekündigt wurde laut SWR bereits, dass es am Freitag eine "große Benefiz-Programmaktion" geben wird, um den Opfern der Flutkatastrophe zu helfen. Weitere Informationen werden hierzu noch bekanntgeben. Wer jedoch schon den Spendenaufrufen der ARD und des ZDF nachkommen möchte, der findet die Spendenkontonummer unter aktion-deutschland-hilft.de. Dort werden Sie unter anderem darüber informiert, dass schon für 10 Euro Mahlzeiten für Fluthelfer:innen bereitgestellt werden können oder dass 50 Euro Reinigungssets für betroffene Familien bedeuten.

Sat.1: Am 24. Juli werden verschiedene Promis wie Marlene Lufen und Ralf Schmitz bei der Sat.1-Spendengala "Deutschland hilft" Ihre Spenden am Telefon entgegennehmen. Das Ganze wird von Daniel Boschmann moderiert. Weitere Informationen finden Sie hierzu in unserem Artikel zur Sat.1-Spendengala für Hochwasseropfer.

Spendenaufrufe online

betterplace.org: Wer nicht mit einem Promi telefonieren möchte, wie bei der Sat.1-Spendengala, kann auch auf einem gewöhnlicheren Weg den Bürger:innen in den zerstörten Gebieten helfen. Auf Deutschlands größter Spendenplattform können Sie ihnen einen Betrag zukommen lassen. Dort können Sie jederzeit nachlesen, was benötigt und für was Ihre Spende eingesetzt wird. Zum Beispiel fehlen derzeit Pumpen zum Abpumpen des Wassers. Wie viele Menschen dort mit Ihnen spenden, wird Ihnen auch gezeigt. Aktuell sind 1749 Spenden schon eingegangen. (Stand 21.7. um 11:33 Uhr).

land.nrw: Die Aktion auf dieser Seite heißt "NRW hilft". Bei dieser wurde auf Armin Laschets Initiative hin ein Spendenkonto für Betroffene der Hochwasserkatastrophe von der Landesregierung und Hilfsorganisationen eingerichtet. Die Koordination dieser Spendenaktion obliegt dem Deutschen Roten Kreuz.

dlrg.de: Auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft schaut nicht tatenlos zu, wenn die fatalen Schäden des schlimmen Unwetters beseitigt werden müssen, sondern hilft. Dazu benötigt sie Ihre Unterstützung, die Sie auf der Spendenseite für die Opfer der Überschwemmungen in Form einer Geldspenden leisten können. Denn es werden Einsatzmaterialien benötigt, die in einer solchen Notlage unerlässlich sind. Helfen Sie den fleißigen Helfen.

heimatcrowd.de: Auf dieser Seite werden Crowdfunding-Projekte vorgestellt, die den Menschen in den betroffenen Hochwassergebieten helfen sollten. Beispielsweise läuft noch sieben Tage das Projekt "Hilfe für Hochwasseropfer für in Iserlohn-Lasbeck", zu dem sich schon 691 Unterstützer zählen. (Stand 21.7. um 11:49 Uhr). Auch das Projekt "Hilfe für Hochwasseropfer in Nachrodt-Wiblingwerde" ist noch eine Woche geschaltet. Sie können hier als Privatperson, aber auch als Unternehmen spenden. 326 Unterstützende sind bereits für diese Aktion verzeichnet. (Stand 21.7. und 11:51 Uhr).

Wasserschaden in Wohnung und Haus: Welche Versicherung zahlt?
Wasserschaden in Wohnung und Haus: Welche Versicherung zahlt?

Auch ein Prominenter zeigte sich schon großzügig: Michael Bully Herbig spendet 20.000 Euro an Flutopfer.

Beim Helfen ist leider Vorsicht geboten. Denn so bereichern sich Betrüger durch die Flutkatastrophe. Daher sollten Sie sich folgenden Artikel besser einmal durchlesen: Worauf Sie beim Spenden unbedingt achten sollten. Auch auf unserer Themenseite Ratgeber Recht erfahren Sie mehr.

Dennoch sollten Vorfälle wie die im genannten Artikel vorgekommenen nicht davonabhalten, den Menschen im Katastrophengebiet zu helfen. Wenn Richtlinien beachtet werden, wie beispielsweise die Spenden über große bekannte Seiten abzuwickeln, dann kommt Ihr Geld auch dort an, wo es benötigt wird.

Wir danken jedenfalls jetzt schon allen großherzigen Menschen, die schon gespendet haben oder das noch tun.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe