16.07.2021 - 07:37

Odalis Santos Mena Behandlungsfehler auf dem OP-Tisch: 23-jährige Influencerin gestorben

Die Trauer ist groß: Die 23-jährige Influencerin Odalis Santos Mena ist bei einem Beauty-Eingriff ums Leben gekommen.

Foto: Getty Images/Frank Günther

Die Trauer ist groß: Die 23-jährige Influencerin Odalis Santos Mena ist bei einem Beauty-Eingriff ums Leben gekommen.

Es war nur ein kleiner Wunsch, nun ist ihr Leben vorbei. Die erst 23 Jahre alte Bodybuilding-Begeisterte Odalis Santos Mena ist tot, weil bei ihrer Beauty-OP etwas schieflief.

Ärzte-Pfusch kann fatale Folgen haben. Traurigerweise zeigt das nun erneut der Fall von Odalis Santos Mena. Die mexikanische Fitness-Influencerin entschied sich für einen Beauty-Eingriff, um danach weniger zu schwitzen. Unglücklicherweise ging die OP schief: Die junge Frau starb mit nur 23-Jahren.

Pfusch auf dem OP-Tisch: 23-Jährige Influencerin überlebt Eingriff nicht

Wie RTL berichtete, ging es bei der Operation von Odalis Santos Mena nur darum, die übermäßige Schweißproduktion zu reduzieren. Eigentlich kein lebenswichtiger Eingriff, doch es war der Wunsch der Sportlerin, die sich eine Zukunft als Bodybuilderin ausmalte. Doch nun hat diese OP Odalis Santos Mena das Leben gekostet.

Tod der Influencerin Odalis Santos Mena – betäubt von einem Laien?

Laut der Daily Mail soll die Praxis, in der das Unglück geschah, für eine solche Behandlung gar keine Lizenz gehabt haben. Weil sie aber dennoch Odalis Santos Mena als Patientin für diesen Eingriff nahm und sie unter Narkose setzte, endete für sie der Traum vom verminderten Schwitzen tödlich. Ihr Körper schaffe es nicht. Kurz nach der Anästhesie folgte der Herzstillstand. Sie wurde wiederbelebt – ohne Chance. Sie verstarb, die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Erste Anzeichen sprechen dafür, dass der Tod der 23-Jährigen auf Ärztepfusch zurückzuführen sei. Der oder die Behandelnde, der/die für die Betäubung von Odalis Santos Mena zuständig war, soll für diese Aufgabe nicht ausgebildet gewesen sein.

Zu hoffen ist, dass die Verantwortlichen für diese Tragödie zur Rechenschaft gezogen werden. Doch die Trauer bleibt, die Tränen von Familie und Freunde um eine junge, motivierte Sportlerin mit großen Zukunftsvisionen, die doch nur ein durch weniger Schwitzen vereinfachtes Training wollte.

Abschied nehmen: "Trauer ist so individuell wie der Mensch"

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe