02.07.2021 - 07:39

Wegen Corona McNeill-Schultaschen-Hersteller ist pleite

Ein ordentlicher Schulranzen gehört für Schulanfänger dazu. Für viele Kinder kam er in den letzten Jahrzehnten von McNeill. Der  Hersteller ist nun insolvent. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/ThomasVogel

Ein ordentlicher Schulranzen gehört für Schulanfänger dazu. Für viele Kinder kam er in den letzten Jahrzehnten von McNeill. Der Hersteller ist nun insolvent. (Symbolbild)

Schulmappen, Sportbeutel oder Federtaschen – all das bot McNeill so vielen Schulkindern. Doch nun ist der deutsche Hersteller dieser Marke insolvent.

Hatten Sie zum Schulstart auch einen McNeill-Schulranzen von Ihren Eltern bekommen und ihn stolz in die Schulklasse getragen? Dazu den passenden Sportbeutel und Federmäppchen? McNeill hat für einige für uns wohl eine gewisse Bedeutung. Die Marke war bei vielen unserer ersten Schulerlebnisse dabei. Nun hat der Hersteller dieser besonderen Schulbegleiter ein Problem: Die Firma Thorka, aus deren Haus die McNeill-Produkte kommen, ist insolvent.

Insolvenz beantragen - Das muss man wissen!
Insolvenz beantragen - Das muss man wissen!

Hersteller der bekannten McNeill-Schultaschen ist pleite

Jedes Unternehmen, das durch Corona ruiniert wird, ist eine Tragödie. Doch ganz besonders traurig ist, dass die letzte Schulranzen-Manufaktur Deutschlands nun durch die Pandemie in solche Schwierigkeiten geraten ist, wie t-online.de berichtete. Laut einer offiziellen Mitteilung des Amtsgerichts Offenbach musste die deutsche Firma, die 1963 gegründet worden ist und seit 1975 die Marke McNeill anbietet, nun Insolvenz anmelden. Nach Angaben des rbb hatte Thorka davor in der letzten Woche einen Insolvenzantrag gestellt.

Darum ist Corona an Thorkas Insolvenz-Dilemma schuld

Weiter hieß es laut rbb, dass Corona diese Firmenpleite verursacht habe. Geschlossene Geschäfte haben dem Schulranzen-Hersteller schlechte Zahlen verursacht, auch Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung soll es gegeben haben. Der Insolvenzverwalter, der bestimmt wurde, möchte den Geschäftsbetrieb an Laufen halten. Die Mitarbeiter werden bis Ende August vom Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit bezahlt.

Doch nicht nur der McNeill-Hersteller ist pleite. Es trifft auch noch andere: Lidl-Hersteller insolvent – diese Eigenmarken sind betroffen!

Sind Sie auch in finanzielle Schwierigkeiten geraten? Zu solchen und anderen Rechtsthemen informiert Sie unsere Themenseite Ratgeber Recht.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe