24.06.2021 - 08:06

Italien Vatikan will Anti-Homophobie-Gesetz ändern!

Erzbischof Paul Gallagher hat die italienische Botschaft im Vatikan besucht. Der Grund: Die katholische Kirche ist mit dem geplanten Anti-Homophobie-Gesetz nicht einverstanden.

Foto: imago images/Independent Photo Agency Int.

Erzbischof Paul Gallagher hat die italienische Botschaft im Vatikan besucht. Der Grund: Die katholische Kirche ist mit dem geplanten Anti-Homophobie-Gesetz nicht einverstanden.

Gesetze sollen unser Zusammenleben regeln und Minderheiten schützen. Doch dieses geplante Gesetz sorgt bei der Kirche für Protest…

Gesetze und Maßnahmen gegen Diskriminierung tragen einen wichtigen Teil zu einer gleichberechtigten, modernen Gesellschaft bei, in der jeder angstfrei leben kann, ungeachtet seiner Herkunft, Sexualität, Religion, Behinderung oder anderen Aspekten seiner Identität. Derartige Gesetze existieren nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern: Auch in Italien wird derzeit ein Gesetz gegen Homophobie diskutiert – doch das gefällt offenbar nicht jedem, vor allem der katholischen Kirche nicht: Der Vatikan hat Einspruch gegen das geplante Anti-Homophobie-Gesetz in Italien eingelegt.

Italien: Vatikan will Gesetz gegen Homophobie ändern

Erzbischof Paul Gallagher, der eine Art Außenminister des Vatikans ist, hat der italienischen Botschaft im Vatikan einen Besuch abgestattet und darum gebeten, das geplante italienische Gesetz gegen Homophobie zu ändern. Dies ist – zumindest nach Wissen der Öffentlichkeit – bislang noch nie vorgekommen.

Genauer handelt es sich bei dem geplanten Anti-Homophobie-Gesetz um ein "Gesetz zur Verhinderung und Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt aufgrund von Geschlecht, Gender, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität und Behinderung". Es wird nach seinem Initiator, dem linkspolitischen LGBTIQ-Aktivisten Alessandro Zan, auch Zan-Gesetz genannt. Ziel des Gesetzes ist es, diskriminierende Handlungen und Aufrufe zur Gewalt gegen die betroffenen Personengruppen zu bestrafen. Derzeit wird das Gesetz im Senat diskutiert, rechte Parteien stellen sich seit Längerem quer – und nun mischt sich offenbar auch noch der Vatikan ein.

Warum ist der Vatikan gegen das Anti-Homophobie-Gesetz?

Kirchenvertreter kritisieren, dass Teile des Gesetzesentwurfs "die im Konkordat garantierte Freiheit der katholischen Kirche einschränken". Das Konkordat ist der Vertrag zwischen Italien und dem Vatikan, der der katholischen Kirche gewisse Freiheiten zugesteht und unter anderem die freie Ausübung des Glaubens regelt. Offenbar stört sich die Kirche insbesondere an dem Teil des Gesetzes, mit dem ihrer Auffassung nach "Genderideologie" verbreitet wird, also die Sichtweise, dass das Geschlecht eine soziale Kategorie und somit nicht natürlich oder gottgegeben ist.

Weiterhin wird bemängelt, dass sich im Rahmen des Nationaltags gegen Homophobie, der laut dem neuen Gesetz am 17. Mai stattfinden soll, alle Schüler einmal pro Jahr mit den Themen Homo-, Trans- und Bisexualität auseinandersetzen sollen. Dies soll auch für katholische Schulen gelten.

Quellen: Spiegel, Corriere della Sera, Tagesschau, katholisch.net

Erst neulich sorgte dieser Fall für Empörung: Wegen eines Fotos mit einem schwulem TV-Star durfte dieser junge Mann kein Priester werden. So wie es aussieht, haben wir in Sachen Gleichberechtigung noch einen langen Weg vor uns… Doch es gibt auch positive Neuigkeiten: Das Europaparlament hat die EU dieses zum LGBTIQ-Freiheitsraum erklärt! Auch in der Kirche sprechen sich viele gegen Diskriminierung aus: Diese katholischen Priester segneten homosexuelle Paare.

Auch in Deutschland gab es gerade Aufruhr um die LGBTIQ-Community – bzw. um ihr bekanntestes Symbol: die Regenbogenfahne. Der Fußballverband UEFA ermittelte gegen Manuel Neuer – wegen seiner Regenbogenarmbinde. Zwar stellte sie die Ermittlungen schnell wieder ein, doch die Münchner Arena anlässlich des EM-Spiels gegen Ungarn in Regenbogenfarben zu beleuchten, kam für die UEFA trotzdem nicht in Frage.

Den Streit um die bunte Fahne haben Sie mitbekommen, doch was die Regenbogenfahne eigentlich genau bedeutet, wissen Sie nicht? Hier können Sie es nachlesen!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe