Aktualisiert: 21.06.2021 - 20:53

"Lahmer" Dinosaurier So schnell war der Tyrannosaurus Rex wirklich!

Von der Redaktion

Schnell und gefährlich: der Tyrannosaurus Rex. Dabei hat er sich wohl viel langsamer fortbewegt als bisher angenommen.

Foto: Getty Images/ ROGER HARRIS/SPL

Schnell und gefährlich: der Tyrannosaurus Rex. Dabei hat er sich wohl viel langsamer fortbewegt als bisher angenommen.

Er ist Furcht einflößend und faszinierend, doch war der Tyrannosaurus Rex auch schnell? Forscher fanden jetzt Neues über den Dinosaurier heraus.

Er lebte vor mehr als 66 Millionen Jahren. Doch noch immer faszinieren Dinosaurier wie der Tyrannosaurus Rex Groß und Klein. Sie sind Furcht einflößend und Hauptakteure vieler Filme, wie zum Beispiel "Jurassic Park". Dabei verfolgt ein T-Rex mit über 50 Kilometern pro Stunde eine Gruppe Menschen. Doch so wie Hollywood ihn darstellt, war der Dino eigentlich gar nicht …

Tatsächlich war der Tyrannosaurus Rex überhaupt nicht so schnell wie gedacht. Forscher aus den Niederlanden haben herausgefunden, welche Geschwindigkeit der Dinosaurier beim Gehen und Rennen wirklich erreichen konnte. Die Ergebnisse überraschen.

Tyrannosaurus Rex: So schnell war der Dinosaurier wirklich

Im Fachblatt "Royal Society Open Science" veröffentlichten Forscher der Universität Amsterdam die neuesten Erkenntnisse anatomischer Analysen. Demnach kommt der fleischfressende Dinosaurier beim Gehen auf etwa 1,28 Meter pro Sekunde, das macht rund 4,6 Kilometer Strecke pro Stunde.

Im Vergleich ist das recht langsam. Der Mensch hat eine durchschnittliche Gehgeschwindigkeit von 1,34 bis 1,42 Meter pro Sekunde. Pro Stunde schafft er so 4,8 bis 5,1 Kilometer – mehr als der Tyrannosaurus Rex!

T-Rex-Fans aufgepasst: Auch Dino-Blockbuster "Jurassic World: Dominion" wird verschoben.

Neun Tonnen schwer, 13 Meter lang

Doch wie konnten die Forscher überhaupt zu diesen Ergebnissen kommen? Möglich sei dies bei Tieren durch die natürliche Frequenz der beteiligten Körperteile, erklären die Forscher im Artikel. Das seien beim Tyrannosaurus Rex, der auf ein Gewicht von neun Tonnen und 13 Meter Länge gekommen ist, vor allem die beiden Beine und der Schwanz gewesen.

Da sich beides beim Gehen und Rennen mitbewegt, wurde die natürliche Schwingfrequenz des Schwanzes geschätzt. Das gelang mittels einer 3D-Konstruktion sowie eines biomechanischen Modells von Gelenken und Wirbeln. So konnte anhand der Hüfthöhe und Schrittlänge die durchschnittliche Gehgeschwindigkeit von 1,28 Metern pro Sekunde errechnet werden.

Rätsel um Neandertaler: Konnten sie wirklich sprechen?

Beim Rennen ist er nur 30 km/h schnell

Das Tempo ist niedriger geschätzt als bisherige Schätzungen ergaben, so die Forscher. Doch sie stellen klar, dass es sich dabei um die bevorzugte und nicht die schnellste Gehweise des Tyrannosaurus Rex gehandelt habe.

Beim Rennen fallen die bisherigen Schätzungen übrigens noch gravierender aus: Experten gehen davon aus, dass der T-Rex dabei nur knapp 30 Stundenkilometer erreichen konnte. Das wäre ein Bruchteil dessen, was in Blockbustern dargestellt wird. Vielleicht war der Mega-Dino ja doch gar nicht so erschreckend wie gedacht ...

Apropos "Jurassic Park": Diese Filme brachten Hollywood und die Film-Industrie voran.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe