Aktualisiert: 11.06.2021 - 10:53

Badeurlaub in Gefahr? Was ist das für ein gelb-grüner Teppich in der Ostsee?

In Warnemünde an der Ostsee sorgt eine gelb-grüne Veränderung des Wassers aktuell für Aufsehen.

Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

In Warnemünde an der Ostsee sorgt eine gelb-grüne Veränderung des Wassers aktuell für Aufsehen.

Der gelb-grüne Teppich im Wasser an manchen Stellen der Ostsee sieht nicht gerade einladend aus, um zu baden. Könnte man überhaupt ins Wasser – oder ist das gesundheitsgefährdend?

Zieht es Sie dieser Tage auch ans Meer? Die warme Sonne lädt doch einfach zum Baden ein. Da verbringt doch wohl jeder gern einen Tag oder auch mehr am Strand. Beliebt zum Plantschen im kühlen Nass ist die Ostsee. Vor allem der Hotspot Warnemünde ist ein Touristenmagnet. Doch genau dort und vor Kurzem auch an einem anderen Ort wurde ein eigenartiger gelb-grüner schwimmender Teppich im Wasser der Ostsee gesehen. Was hat es mit diesem auf sich – vermiest er uns jetzt unser Badevergnügen?

Geheimtipps an Nord- und Ostsee
Geheimtipps an Nord- und Ostsee

Seltsamer grün-gelber Teppich in der Ostsee – was ist das?

Na gut, türkis-blaues Wasser hat die Ostsee sowieso nicht zu bieten. Aber wir sind ja schon glücklich, wenn das Wasser einigermaßen klar ist und nicht zu viel Seltsames darin herumschwimmt. Doch genau das ist jetzt an ein paar Ostseeküstenabschnitten der Fall, zum Beispiel in Warnemünde, aber auch vor zwei Tagen in Heiligendamm. Dort überzieht ein gelb-grüner Teppich die Wasseroberfläche. Dass diese Verfärbung Badenden Unbehagen verbreitet, ist verständlich. Sicher würden Sie sich auch fragen, ob diese Wasserveränderung in der Ostsee gefährlich ist.

Ab ins kühle Nass? So bewertet die Europäische Umweltagentur das Badewasser in Deutschland

Gelb-grüner Teppich in der Ostsee ist unbedenklich

Glücklicherweise können Urlauber und Badegäste sofort beruhigt werden. Die Entwarnung kommt vom Leibniz-Instituts für Ostseeforschung in Warnemünde (IOW). Eine Sprecherin teilte mit, dass der gelb-grüne Teppich von Kiefern- und Rapspollen käme. Wasserproben haben dies ergeben. Damit ist diese farbliche Wasserveränderung in der Ostsee vollkommen ungefährlich. Dieses Phänomen sei für diese Jahreszeit auch völlig normal. Pollen haben eben derzeit Saison.

Ach, wenn es sich nur um Pollen handelt, kann der Badespaß im Sommer munter weitergehen. So können wir aber leider nicht denken, wenn es um Blaualgen geht. Wie Sie diese rechtzeitig erkennen und richtig handeln.

Quellen: dpa, mdr.de, ndr.de, tag24.de

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe