Aktualisiert: 18.05.2021 - 20:31

Rührende Aktion Um seinem Hund zu helfen, wollte ein 8-Jähriger seine geliebten Pokémon-Karten verkaufen

Ein achtjähriger Junge war bereit, seine Pokémon-Sammlung aufzugeben, damit er seinem Hund helfen kann. (Symbolbild)

Foto: Getty Images/Catherine Falls Commercial

Ein achtjähriger Junge war bereit, seine Pokémon-Sammlung aufzugeben, damit er seinem Hund helfen kann. (Symbolbild)

Seine Pokémon-Karten bedeuten ihm viel, aber sein Hund noch mehr. Um ihn zu retten, hätte ein Achtjähriger seine Karten verkauft...

Bryson ist ein 8-jähriger Junge, der Pokémon liebt. Eine stolze Kartensammlung hat sich der Fan von Pikachu und Co schon zugelegt. Doch dann wird sein Hund krank. Ein teure OP muss für ihn bezahlt werden, doch der Familie fehlt das Geld. So beschließt der kleine Pokémon-Fan, seine Sammelkarten zu verkaufen, um seinem Hund zu helfen. Eine rührende Geschichte, die traurig beginnt, aber ein gutes Ende nimmt.

Für OP seines Hundes will 8-Jähriger seine Pokémon-Kartensammlung verkaufen

Bryson Kliemann will seinen erkrankten Hundewelpen Bruce, der eine Operation für 700 Dollar benötigt, nicht im Stichlassen, wie gamepro.de und wcyb.com berichteten. Für sein geliebtes Haustier ist er bereit, seine wertvolle Pokémon-Kartensammlung herzugeben – obwohl er ein großer Fan der vor allem bei Kindern beliebten Fantasiemonster ist.

Als er startete, seinen Pokémon-Schatz an den Mann zu bringen, um Geld für die rettende OP des Hundes zusammenzubekommen, bemerkte seine Mutter Kimberly Woodruff sein Vorhaben. Diese rief daraufhin ein Crowdfunding-Projekt ins Leben und schaffte es, sogar 5000 Dollar gespendet zu bekommen.

Hunderettung geglückt, Karten noch da – darüber darf sich der kleine Retter auch noch freuen

Mit dem vielen Geld konnte Hund Bruce behandelt werden, Bryson durfte sogar seine Kartensammlung behalten. Und der verbleibende große Restbetrag konnte auch noch hilfreich eingesetzt werden: für Impfungen und weitere erkrankte Hunde innerhalb der Community. Der 8-Jährige Tierfreund, dem sein Hund so viel bedeutet, kann sich gleich mehrfach freuen: Seinem und anderen Hunden konnte geholfen werden, die Pokémon-Sammlung ist ihm erhalten geblieben – und weil seine Geschichte viral ging, schreiben ihm nun auch viele fremde Leute – prima, denn Bryson mag es, Post zu erhalten!

Noch andere emotionale Geschichten zu Haustieren gefällig? Wie wäre es mit dieser: Vor 21 Jahren wurde sein Hund gerettet, jetzt rettet er selbst Vierbeiner. Entdecken Sie auf unserer Themenseite noch mehr!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe