Aktualisiert: 11.05.2021 - 19:45

Nicht nur für die Wäsche Hausarbeit leicht gemacht: Deshalb sollten Sie mal diese Tricks mit Weichspüler probieren!

Weichspüler kann mehr, als Sie vielleicht denken und gehört eher auf ein Tuch als nur in die Waschmaschine.

Foto: Getty Images / FabrikaCr

Weichspüler kann mehr, als Sie vielleicht denken und gehört eher auf ein Tuch als nur in die Waschmaschine.

Er macht Wäsche weich und duftig, aber nicht nur das: Weichspüler ist ein echter Alleskönner daheim, zum Beispiel beim Putzen, Polieren und Lederpflegen.

Weichspüler kennen wir als Hilfsmittel, um Pullover und Handtücher schön flauschig zu machen. Sein Einsatz beim Wäschewaschen stößt inzwischen bei einigen Menschen aber auf Ablehnung, geben Sie doch zu Bedenken, dass es für Allergiker und die Umwelt bessere Mittel wie Essig und Co zum Weichmachen von Wäsche gibt.

Grund genug auch die anderen Einsatzorte für Weichspüler im Haushalt zu erforschen und da gibt es eine ganze Menge!

Haushaltstipp: Deshalb sollten Sie Weichspüler in der Wohnung nutzen!

Raus aus der Waschmaschine, rein in die alltägliche Hausarbeit. Das sind die besten Tipps für Weichspüler!

Weichspüler als Poliermittel

Weichspüler ist ein Poliermeister, seine Struktur bringt auf sanfte Art und Weise zum Beispiel Edelstahl zum Glänzen. So geht's: Mischen Sie etwas Weichspüler mit Wasser und wischen Sie damit Flächen aus Edelstahl, wie Spüle, Armaturen, Arbeitsflächen etc. ab. Danach genügt das Nachpolieren mit einem weichen Mikrofasertuch.

Ebenso erfolgreich beim Spülereinigen ist übrigens Babyöl: Das beschert Ihnen einen wochenlangen Glanz. Hier geht's zur Anwendung.

Weichspüler als Fensterputzmittel

Kaum zu glauben, aber auch Fensterglas mag Weichspüler zur Reinigung. Geben Sie ein paar Spritzer davon in lauwarmes Wasser und wischen Sie damit über die Fenster. Polieren Sie nach und schon strahlen die Fenster mit der Sonne um die Wette. Weichspüler entfernt durch seine Textur sogar kleine Verkrustungen mühelos von der glatten Oberfläche.

Nicht nur zum Fensterputzen: DAS alles kann man mit Zeitungspapier machen.

Möbel und Böden wischen mit Weichspüler

Möbel und Holzböden mögen sanfte Pflege, da kommt der Weichspüler gerade recht. Eine Kappe davon ins Wischwasser und Möbel und Böden werden nicht nur sauber, sie glänzen auch noch schön gepflegt.

Auch PVC-Böden und Laminat lieben eine gelegentliche Weichspülerbehandlung. Hier dürfen Sie aber unbedingt nur nebelfeucht wischen und idealerweise noch trocken wischen, damit keine Rutschgefahr besteht. Natürlich darf man sich auch bei Küchen- und Badfliesen den Weichspültrick zu eigen machen.

Ideal für empfindliche Oberflächen

Es gibt viele Materialien, die keine aggressiven Reiniger mögen, dazu gehören neben Holz auch einige Kunststoffe sowie Marmor oder Furnier. Hier ist Weichspüler der ideale Reiniger. Tolles Plus: Der verbleibende Film wirkt wie eine Schutzschicht gegen Neuverschmutzungen.

Tipp: Auch empfindliche Keramik lässt sich mit Weichspüler bestens reinigen und schützen.

Weichspüler gegen Tierhaare im Teppich

Hund und Katze haben Teppich oder Polstermöbel vollgehaart? Kein Problem! Geben Sie etwas Weichspüler und Wasser im gleichen Verhältnis auf einen handelsüblichen Schwamm und reiben Sie vorsichtig über die betroffenen Stellen.

Nun passiert Folgendes: Der Weichspüler enthärtet die borstigen Teppichfasern, so dass Sie die Tierhaare anschließend mühelos absaugen können. Auch ein elektrostatischer Teppichabzieher wirkt Wunder, da er aufgrund seiner physikalischen Wirkweise, die Tierhaare einfach mitnimmt.

Lederpflege mit Weichspüler

Keine Schuhcreme zur Hand? Wer angerautes oder brüchig werdendes Leder wieder zum Glänzen bringen will, gibt ein paar Tropfen Weichspüler auf einen weichen Lappen und poliert damit Schuhe, Jacken oder Taschen.

Weichspüler für die Autopflege

Was beim Wohnungsfenster bestens klappt, ist natürlich auch für Autoscheiben geeignet: Wischen Sie dazu einfach mit einem feuchten Lappen und einem Tropfen Weichspüler über die Scheiben. Und das Beste: Weichspüler wirkt als Rundum-Pflege-Paket für Ihr Auto, denn auch die oft strapazierten Sitze können Sie damit pflegen bzw reinigen.

Wer stärkere Verschmutzungen auf Stoffsitzen zu beklagen hat, löst dafür zunächst einen Gebissreiniger in etwas Weichspüler-Wasser auf und geht mit einem Schwamm über die schmutzigen Sitze.

SOS-Hilfe bei kaputten Haarspitzen

Eine etwas seltsame Vorstellung und auch nicht zum täglichen Gebrauch geeignet. Wer starken Spliss oder sehr trockene Haarspitzen hat, kann sich in Ausnahmefällen ein paar Tropfen Weichspüler in die Haarlängen einmassieren. Die Haare schimmern danach gesund. Bitte achten Sie darauf, nur die Spitzen damit zu behandeln und Kontakt mit den Augen und Haut zu vermeiden.

Weichspüler kann also richtig viel, und nicht nur Wäsche weich machen. Besonders genial ist aber auch Conditioner: Das sind die 10 besten Haushaltstipps mit Haarspülung! Lesen Sie mal, welche Probleme im Haushalt Sie damit in den Griff bekommen.

Ihre Kleidung wird nicht richtig sauber? Diese 10 häufigsten Fehler beim Wäschewaschen machen wir alle mal. Gut zu wissen ist auch, wie man Jeans richtig wäscht, damit Farbe und Form nicht verloren gehen.

Sie lieben Hacks? Dann gucken Sie mal, was es mit diesem Lebensmittel in der Waschmaschine auf sich hat. Denn diese irre Idee gegen angegraute Wäsche hilft wirklich!

Bei aller Freude über neue Tricks, besser ist, Sie brauchen bereits gekauften Weichspüler auf, oder wussten Sie, was angeblich in Weichspülern steckt? Problematisch bei Weichspüler beim Waschen ist auch die mögliche Unverträglichkeit. Das betrifft auch die Waschmittel-Allergie: So äußert sie sich, das können Sie dagegen tun.

Sie wollen mehr wissen? Dann lesen Sie gern auf unserer umfangreichen Themenseite Haushaltstipps weiter. Hier finden Sie unter anderem auch den ultimativen Hack mit Klarspüler, der dank seines Lotuseffekts wahre Wunder gegen Neuverschmutzung wirkt.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe