Aktualisiert: 16.05.2021 - 17:04

Sensationsfund in Israel Archäologen entdecken Schatz in Höhle am Toten Meer

Von der Redaktion

In der "Höhle des Horrors" nahe des Toten Meeres in Israel wurde ein einzigartiger archäologischer Schatz gefunden (Symbolbild).

Foto: Getty Images/SerzhK

In der "Höhle des Horrors" nahe des Toten Meeres in Israel wurde ein einzigartiger archäologischer Schatz gefunden (Symbolbild).

In Israel haben Archäologen einen Schatz gefunden. Sie entdeckten ihn in der "Höhle des Horrors" am Toten Meer und staunten nicht schlecht ...

Die "Höhle des Horrors" verheißt dem Namen zufolge nichts Gutes. Sie liegt nahe des Toten Meeres und ist nur schwer zugänglich. Doch dort, wo man Gruseliges vermutet, haben Forscher nun etwas ganz Beeindruckendes entdeckt …

Israelische Archäologen haben einen spektakulären Schatz in einer Höhle am Toten Meer gefunden. Was genau sie dort entdeckt haben und warum der Fund so kostbar ist, erfahren Sie hier.

Israel: Archäologen finden Schatz in Höhle am Toten Meer

Der Fund des archäologischen Schatzes gestaltete sich als schwierig. Denn die "Höhle des Horrors" liegt inmitten einer Felswand 80 Meter unterhalb einer Bergspitze. Kein leichtes Unterfangen, denn von dort aus mussten sich die Archäologen abseilen, um Zugang zur Höhle zu bekommen.

Doch es sollte sich lohnen: Die nationale Altertumsbehörde hat veröffentlicht, dass unter anderem die Fragmente einer fast 2000 Jahre alten Schriftrolle mit biblischen Texten auf Griechisch gefunden wurde. Sie gelten als die bedeutendsten Fundstücke unter denen, die in der Höhle entdeckt wurden. Der komplizierte Zugang zur "Höhle des Horrors" am Toten Meer ist auch der Grund dafür, dass Plünderer den Schatz glücklicherweise nicht schon vorher aufgegriffen haben.

Nanu?! Forscher entdecken römischen Steinpenis! Hier erfahren Sie mehr.

Auch ältester Korb der Welt entdeckt

Dass der kostbare Schatz überhaupt existiert, dürfte Experten nicht komplett verwundern. Bereits vor 60 Jahren wurden dort zufällig die sogenannten Qumran-Rollen mit Bibeltexten gefunden – sie gelten als eine der wichtigsten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts.

Im aktuellen Fall wurden nicht nur Schriftrollen-Fragmente gefunden. So wurde der mutmaßlich älteste Korb der Welt entdeckt. Er soll 10.500 Jahre alt sein, hat ein Fassungsvermögen von rund 100 Litern und ist in einem einwandfreien Zustand.

Rätsel um Neandertaler: Konnten sie wirklich sprechen?

Funde wichtig für kulturelles Erbe

Auch ein mumifiziertes Kinderskelett ist unter den Funden, welches über 6.000 Jahre alt sein soll. Die Höhle war der perfekte Aufbewahrungsort, denn die dortigen klimatischen Bedingungen machten eine gute Konservierung möglich. Außerdem wurden Münzen mit jüdischen Symbolen gefunden.

Warum spezielle Mumien Touristen nach Palermo locken, erfahren Sie hier.

Avi Cohen, Direktor des zuständigen Ministeriums für Kulturerbe, erläuterte: "Die Funde sind nicht allein für unser kulturelles Erbe wichtig, sondern auch für die gesamte Welt". Vielleicht werden in Zukunft ja noch mehr Schätze in den Höhlen nahe des Toten Meeres gefunden.

Auch in Asien gibt es einen spektakulären Fund: Forscher entdeckten dort die älteste Höhlenmalerei der Welt! Außerdem haben Experten ein 4.000 Jahre altes Boot aus dem Bodensee geborgen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe