10.05.2021 - 11:44 Anzeige

Check: Kabellose Staubsauger Überraschung im Akkusauger Test: Dyson nicht auf Platz 1

Akkusauger haben unschlagbare Vorteile: Welche das sind und welche Modelle die besten sind laut IMTEST.

Foto: GettyImages / Yagi Studio

Akkusauger haben unschlagbare Vorteile: Welche das sind und welche Modelle die besten sind laut IMTEST.

Der Akkusauger erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Welcher Akku-Staubsauger aktuell der beste ist, verrät IMTEST in seinem Akkusauger-Test.

Staubkiller: Staubsauger. In jedem Haushalt findet das Haushaltsgerät seinen Platz, um dreckigen Böden den Kampf anzusagen. Ob Staubsaugen nun Spaß macht oder eher eine unliebsame Pflicht ist: Für mehr Leichtigkeit eignet sich ein herkömmliches Modell mit Kabel nicht.

Viel angenehmer ist da ein Akkusauger. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Akku-Staubsaugern stetig gestiegen. Das liegt unter anderem daran, dass Dyson das Putzen revolutioniert hat. Keine gefährlichen Kabelfallen, viel Flexibilität und eigentlich beutellos. Doch welcher Akkusauger ist der beste? Das Verbraucherportal IMTEST hat einen Sieger gekürt.

Die Vorteile eines Akkusaugers

Jetzt mal ganz ehrlich: Wem ist es noch nicht passiert, dass der schwere Staubsauger eine Vase oder Pflanze umgeschmissen hat? Und dann wäre da noch dieses lästige Kabel, das sich verwickelt oder sogar zur Stolperfalle mutiert. Mit Akkusaugern passiert das nicht.

  • Mit einem Akkusauger können Sie flexibler staubsaugen und kommen deutlich besser von A nach B
  • Für den schnellen Gebrauch müssen Sie einfach nur zum Akkusauger greifen, ohne verschiedene Elemente zusammenzustecken
  • Die Energieeffizienz eines Akkusaugers ist besser als die eines Staubsaugers
  • Beutellose Modelle ersparen Zusatzkosten und sind umweltschonender

Im Test von IMTEST wurden fünf Modelle unter die Lupe genommen: Akkusauger von Dyson, Philips, Vorwerk, Tineco und Leifheit. Preislich spielen die Akku-Staubsauger von Dyson und Vorwerk mit über 800 Euro in der oberen Liga. Mit dem Rotaro PowerVac 2in1 von Leifheit* hat es auch ein günstiges Modell in den Test geschafft. Der Akkusauger kostet knapp 130 Euro.

Viel Zubehör – bis auf Vorwerk

Auffällig im Test war die große Menge an Zubehör, die mit jedem Akku-Staubsauger geliefert wurde. Mit an Bord sind kleine Bürsten und Fugensauger, teilweise sogar Klemmen oder Wand-Clips zum einfachen Verstauen. Dyson* schießt hier jedoch den Vogel ab. Sieben unterschiedliche Aufsätze erfreuen Hobby-Putzelfen hier. Die Ladestation von Dyson konnte mit ihrem hübschen Design auch die kritischen IMTEST-Tester überzeugen.

Etwas enttäuschend dagegen ist die Ausbeute bei Vorwerk. Der Kobold-Akkusauger* hat deutlich weniger Zubehör im Lieferumfang: Ladegerät, Elektrobürste, Düse und fünf Filtertüten sind die einzigen Elemente, die zum Akkusauger dazukommen. Etwas mager.

Akkuleistung: Mehr Geld, mehr Akku?

Tatsächlich muss ein wenig mehr Geld auf den Tisch gelegt werden, um einen ordentlichen Akkusauger zu ergattern. Im IMTEST-Test wurde das vor allem am Akkusauger von Leifheit deutlich. Das günstige Modell für knapp 130 Euro hielt lediglich 30 Minuten, bis ihm die Puste ausging. Umgerechnet können Sie damit 35 Quadratmeter feinsäuberlich saugen.

Wer das Fünffache ausgibt, kann auch mehr Leistung erwarten. Dyson und Vorwerk beweisen im Test, dass sie auch über eine Stunde lang effektiv arbeiten. Ein Highlight des Dyson-Akkusaugers sollte nicht unerwähnt bleiben: Im Set ist sogar ein Zweitakku dabei. Das erfreut besonders diejenigen, die gern länger als eine Stunde mit voller Saugkraft voraus durch die Bude wirbeln.

Welcher Akkusauger saugt am besten?

Die Kerndisziplin aller Akkusauger ist und bleibt die Saugkraft. Das Saugprinzip der Akkusauger im Test ist ein anderes als beim Staubsauger. Die Akku-Staubsauger arbeiten mit rotierenden Bürsten, die Brotkrümel, Staub, Haare und Co. ins Saugrohr schieben.

Im Test gelang das dem Kobold VB 100 von Vorwerk* am allerbesten. Der Akkusauger machte auf Hartböden und Teppichen eine gute Figur und begeisterte mit grandioser Saugkraft. Für Tierbesitzer ein großer Pluspunkt: Tierhaare stellten für das Modell keine Probleme dar. Trotz überschaubarem Zubehör, einem etwas komplexeren Aufbau und einem hohen Preis gewann der Vorwerk-Akkusauger im Test damit den Siegerpokal.

Akkusauger im Test: Alle 5 Modelle sind gut

Der IMTEST-Test hat gezeigt, dass alle Akkusauger grandios funktionieren. Zwar unterscheiden sich die Modelle in feinen Nuancen, dürften aber in jedem Fall für eine saubere Wohnung sorgen. Gut zu wissen ist vor allem, dass sogar die günstigen Akkusauger eine ordentliche Performance hinlegen.

Wenn Sie keine 800 Euro für einen Akku-Staubsauger ausgeben wollen, reicht ein Sauger wie der von Leifheit* vollkommen aus, um die Vorteile eines kabellosen Staubsaugers auszukosten. Der Preis-Leistungs-Sieger von IMTEST mag vielleicht nicht die Power des Testsiegers von Vorwerk haben, kann mit Zubehör und einfacher Reinigung dennoch punkten.

Alles rund ums Putzen

Sie sind in Putzlaune geraten? Hier lesen Sie 7 wertvolle Tipps für den Frühjahrsputz für Sie. Passend dazu: Hier erfahren Sie, wie Sie Antistaubspray ganz einfach selbst machen.

---------------------------

*Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhält die Funke Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Sie als Nutzer verändert sich der Preis nicht, es entstehen Ihnen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe