Aktualisiert: 22.04.2021 - 19:59

Regelverschärfung Homeoffice-Pflicht und Corona-Tests: Diese neuen Regeln gelten bald am Arbeitsplatz!

Manch einer kann im Homeoffice einfach nicht ungestört arbeiten. Besteht trotzdem eine Homeoffice-Pflicht? Und wie viele Corona-Tests muss der Arbeitgeber eigentlich pro Woche bereitstellen? Diese neuen Regeln gelten bald auf der Arbeit!

Foto: Getty Images/ Westend61

Manch einer kann im Homeoffice einfach nicht ungestört arbeiten. Besteht trotzdem eine Homeoffice-Pflicht? Und wie viele Corona-Tests muss der Arbeitgeber eigentlich pro Woche bereitstellen? Diese neuen Regeln gelten bald auf der Arbeit!

Arbeitsminister Hubertus Heil will Arbeitgeber bei der Pandemie-Bekämpfung stärker in die Pflicht nehmen. Das ändert sich!

Gestern wurde das Notbremse-Gesetz zur Eindämmung der Corona-Pandemie verabschiedet. Dieses sieht strenge Maßnahmen vor. Viele stören sich vor allem an der Ausgangssperre, die in Gebieten mit einer Inzidenz über 100 nachts gelten soll. Viele bemängeln weiterhin den Zeitpunkt und den Fokus der Maßnahmen. Hauptkritikpunkt ist dabei, dass im Privatleben immer rigidere Regeln gelten, während Unternehmen hingegen kaum eingeschränkt wurden. Dieses Ungleichgewicht soll nun ein Ende haben: Arbeitsminister Hubertus Heil will die Corona-Regeln auf der Arbeit verschärfen. Das Vorhaben betrifft die Homeoffice-Pflicht und die Corona-Tests.

Corona-Regeln auf der Arbeit: Endlich Homeoffice-Pflicht und mehr Tests!

Es galten auch bisher schon Corona-Regeln am Arbeitsplatz, diese ließen sich aber entweder mit Leichtigkeit umgehen oder boten keinen ausreichenden Schutz. So waren Arbeitgeber zwar dazu verpflichtet, – soweit möglich – Homeoffice anzubieten. Arbeitnehmer mussten dieses Angebot allerdings nicht annehmen. So kam es, dass, selbst wenn die Unternehmen ihrer Pflicht nachkamen und Homeoffice ermöglichten, so manches Büro doch voll war, weil einige den Mittagsschnack mit ihren Kollegen zu sehr vermissten.

Seit dem 20. April müssen Arbeitgeber allen Beschäftigten, die vor Ort arbeiten, mindestens einmal pro Woche einen Corona-Test anbieten. An sich eine gute Sache – doch ein Test pro Woche ist nicht genug, ermöglichen die derzeit verfügbaren Schnelltests doch lediglich eine Momentaufnahme, was eine etwaige Infektion mit dem Coronavirus und die Viruslast angeht. Auch Virologe Christian Drosten hatte kürzlich davor gewarnt, sich zu sehr auf Schnelltests zu verlassen. Außerdem sollten Sie darauf achten, beim Corona-Schnelltest nicht einen dieser Fehler zu machen…

Diese Fehler sollten Sie beim Selbsttest zu Hause vermeiden
Diese Fehler sollten Sie beim Selbsttest zu Hause vermeiden

Arbeitnehmer müssen zu Hause bleiben

Wie unter anderem der Spiegel berichtete, will Arbeitsminister Hubertus Heil die Homeoffice-Pflicht nun auch im Infektionsschutzgesetz verankern. Bisher war sie lediglich Teil der Corona-Arbeitsschutzverordnung. Doch damit nicht genug: Auch Arbeitnehmer werden nun stärker in die Verantwortung genommen: Sie sind künftig dazu verpflichtet, das Homeoffice-Angebot des Arbeitgebers auch zu nutzen – sofern es keine Umstände gibt, die dagegen sprechen, wie zum Beispiel ein fehlender Arbeitsplatz zu Hause.

Nicht nur auf die Arbeitnehmer werden durch diese Änderung stärker in die Verantwortung genommen, auch der Druck auf die Arbeitgeber wird erhöht: Sollte ein Arbeitnehmer nach wie vor ins Büro kommen, ist es ihre Aufgabe, genauer nachzuhaken, warum die betroffene Person nicht zu Hause bleibt.

Angebotspflicht ja, Testpflicht nein

Die Pflicht, Angestellten, die nicht im Homeoffice arbeiten, kostenfreie Corona-Tests anzubieten, besteht erst seit dieser Woche. Bisher war ein Corona-Test vorgeschrieben, in Zukunft sollen es zwei sein. Es besteht allerdings lediglich eine Angebotspflicht, keine Testpflicht. Das bedeutet: Arbeitgeber müssen zwar Corona-Tests zur Verfügung stellen, Arbeitnehmer sind aber nicht dazu gezwungen, sich testen zu lassen.

Die Corona-Notbremse wurde im Infektionsschutzgesetz verankert. Was in dem neuen Gesetz steht, erfahren Sie hier.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe