20.04.2021 - 12:38

Internet-Hit Bibelsicherer Polizist erklärt Querdenkern das Prinzip der Nächstenliebe

Bei den Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Auftritt vor dem Reichstag in Worms wollte eine Gruppe von Querdenkern eine als Gottesdienst getarnte Demonstration abhalten. Ein bibelsicherer Polizist erteilte ihnen eine Nachhilfestunde in Religion und erklärte das Prinzip der Nächstenliebe.

Foto: imago images/Pacific Press Agency

Bei den Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Auftritt vor dem Reichstag in Worms wollte eine Gruppe von Querdenkern eine als Gottesdienst getarnte Demonstration abhalten. Ein bibelsicherer Polizist erteilte ihnen eine Nachhilfestunde in Religion und erklärte das Prinzip der Nächstenliebe.

Eine Gruppe Querdenker besteht auf ihrem Recht der Religionsausübung – und bekommt von einem Polizisten eine Nachhilfestunde in Religion.

Seit Beginn der Pandemie hat vor allem ein Handlungsprinzip wieder maßgeblich an Bedeutung gewonnen: das Prinzip der Solidarität. Jeder muss sich an die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie halten – auch jene, die nicht zu einer Risikogruppe gehören und, so weit der Krankheitsverlauf überhaupt vorhersagbar ist, aller Wahrscheinlichkeit nach nicht schwer erkranken würden. Der Hintergrund: Nur, wenn sich alle an die Regeln halten, werden schwächere Mitglieder der Gesellschaft geschützt. Für gläubige Menschen macht dieses Verhalten aber auch noch vor einem anderen Hintergrund Sinn: Die Rede ist von dem christlichen Gebot der Nächstenliebe. Dieses erklärte ein bibelsicherer Polizist einer Gruppe von Querdenkern.

Nächstenliebe: Polizist erteilt Querdenkern Bibel-Nachhilfestunde

Am Sonntag wurde in Worms der 500. Jahrestag von Martin Luthers Auftritt vor dem Reichstag in Worms zelebriert. Dabei gelangte ein Polizist zu ungeahntem Online-Ruhm. Auf Twitter kursiert derzeit ein Video, das den Leiter der Polizeiinspektion Worms, Thomas Lebkücher (42), dabei zeigt, wie er einer Gruppe von Querdenkern eine Nachhilfestunde in Religion erteilt.

Die Feierlichkeiten zu Ehren Martin Luthers sollten am Sonntag nicht das Einzige bleiben, was in Worms abgehalten wurde: Eine Gruppe von Querdenkern meldete eine Demonstration an, die jedoch vom Verwaltungsgericht Mainz untersagt wurde. Die Querdenker änderten kurzerhand ihren Plan: Statt der Demo wollten sie nun gemeinsam auf dem Wormser Lutherplatz einen Gottesdienst abhalten – ohne Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Was würde Jesus tun?

Doch Thomas Lebkücher scheute die Diskussion nicht: Er rief die kleine Gruppe zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen auf – und brachte ein überzeugendes Argument hervor. Das Grundrecht der Religionsausübung, das die Querdenker offenbar verteidigen wollten, kollidiere mit dem Recht auf Leben, das andere Menschen haben, so der Polizist.

Er hielt "gläubige Christenmenschen" dazu an, sich doch bitte an die Regeln zu halten und beim Umgang mit der Coronavirus-Pandemie und den Hygienevorschriften das christliche Gebot der Nächstenliebe zu beachten. Diese Bitte sorgte bei den Demonstranten für Gemurre – und veranlasste einen der Teilnehmer zu der Frage, was Jesus denn getan hätte, würde er heute leben – hätte er die Menschen dazu angehalten, Mundschutz zu tragen und sich impfen zu lassen, oder hätte er gewollt, dass sie auf Gott vertrauen?

Nicht nur bibelsicher, sondern auch schlagfertig

Auch darauf hatte Thomas Lebkücher eine Antwort: "Der würde sagen: Betet so, dass ihr keinem anderen schadet." Diese Erwiderung und eine kurze Zusammenfassung der Geschichte, wie Jesus im Garten Gethsemane das Ohr eines der Soldaten heilte, die ihn verhafteten, zeigt: Der Leiter der Polizeiinspektion hat nicht nur im Bibelunterricht gut aufgepasst, sondern ist auch mit einer gehörigen Portion Schlagfertigkeit gesegnet!

Schwere Zeiten für Verschwörungstheoretiker: Erst sorgte das neue "Conni"-Kinderbuch für Entrüstung bei den Querdenkern, dann verhängte die Deutsche Bahn erste Zugverbote für Maskenverweigerer. Wie Querdenker, Corona-Leugner und Co letzten Herbst versucht haben, Kinder zu manipulieren, können Sie hier nachlesen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe