Aktualisiert: 14.04.2021 - 20:44

Gute Idee oder totaler Quatsch? Haushaltsmythen im Check: Gläser kopfüber in den Schrank stellen

Stellen Sie Ihre Gläser auch immer so ein? Dann sollten Sie lesen, warum das nicht ideal ist.

Foto: Getty Images / Danny Gerst / EyeEm

Stellen Sie Ihre Gläser auch immer so ein? Dann sollten Sie lesen, warum das nicht ideal ist.

Ob Freunde oder Familie: Jeder hat seine ganz eigene Art Gläser in den Schrank zu räumen. Sind Sie eher der Aufdenkopf-Steller oder räumen Sie sie klassisch auf dem Stiel stehend ein?

Es scheint zwei Einräumfraktionen zu geben, was Rotwein-, Weißwein- und Sektgläser betrifft: Mancher räumt die Gläser kopfüber ein, andere stellen sie auf den Stiel. Was aber ist jetzt richtig?

Haushaltsmythen aufgedeckt: Gläser kopfüber in den Schrank stellen

Haben Sie das auch schon festgestellt? Während Oma die Gläser auf den Kopf stellt, damit sie nicht verstauben, ordnet der Nachbar sie auf dem Stiel stehend ein. Und wie machen Sie das?

Die Begründung, dass Gläser verstauben, wenn man sie offen in Regal oder Schrank einräumt, scheint auf den ersten Blick plausibel. Doch es gibt da drei mögliche Probleme:

1. Problem Beschädigung: Besonders dünnwandige Gläser haben einen empfindlichen Rand. Wenn man das Glas nun auf dem Rand liegend einräumt, entstehen durch Reibung feinste Abschleifungen oder sogar Risse bzw. Beschädigungen, wenn man zu stark irgendwo gegenkommt. Somit werden sie mit der Zeit unbrauchbar, da niemand die Lippen an ein beschädigtes Glas legen sollte. Hautverletzungen oder Schlimmeres, nämlich das Verschlucken kleinster Glaspartikel, könnten die Folge sein.

2. Problem Muffigwerden: Wer seine Gläser auf den Kopf stellt, riskiert das Muffigwerden des Glases, sei es weil die Luft eingeschlossen wurde oder das Glas noch minimal feucht war und diese Restfeuchte nicht verdunsten kann.

3. Problem Restfeuchte: Diese mögliche Restfeuchte kann auch dazu führen, dass Gläser, die kopfüber eingestellt werden, auf einem unbehandelten Regalboden Wasser an diesen abgeben, umso mehr, als das Holz des Bodens wie unter einer Glocke vor sich hinquillt.

Das können Sie gegen Verstaubung der Gläser tun

Die Verfechter des Kopfübereinräumens geben die Verstaubung als wichtigsten Grund an. Mit diesen Tricks können Sie aber dagegenwirken.

Tipp 1 – Kistenaufbewahrung: Wer seine hochwertigen Wein- und Sektgläser aber in einer Kiste aufbewahrt, wenn das Regal offen ist, oder aber besser in einen verschließbaren Schrank räumt, hat dieses Problem nicht.

Tipp 2 – Gummimatten: Wer sich partout nicht damit anfreunden kann, seine Gläser auf den Stiel zu stellen, hat mit gummiartigen Einlegematten noch die Möglichkeit, den Rand der Gläser vor Beschädigungen zu schützen und das Verdunsten von Restfeuchte zu ermöglichen. Legen Sie mit diesen "löchrigen" Gummimatten einfach den Regalboden aus und stellen Sie Ihre Gläser vorsichtig darauf ab.

Sie verwerten alte Eierkartons? Auch das ist keine gute Idee, und zwar aus diesem gefährlichen Grund. Nicht weniger eklig ist das Innenleben von Stabmixern. Das erschreckendes Video klärt auf.

Super dagegen sind diese 5 einfachen Küchentricks, die das Leben leichter machen.

Kein Korkenzieher? Mit diesen 4 genialen Tricks öffnen Sie die Weinflasche auch ohne

Apropos Gläser. Kennen Sie schon den Hack, um Etiketten leicht zu entfernen? Auch hilfreich: Glas öffnen: Mit diesen genialen Tricks geht's ganz einfach.

Sie lieben Haushaltstipps? Dann lesen Sie gern weiter auf unserer umfangreichen Themenseite. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe