Aktualisiert: 12.04.2021 - 21:56

Stiftung Warentest empfiehlt Für den nächsten Ausflug: Die besten Fahrradträger für Ihr Auto

Von Linda Vetter

Der Fahrradtransport klappt mit einem Träger für die Anhängerkupplung ganz einfach. Stiftung Warentest hat jetzt die besten Modelle gekürt.

Foto: Getty Images / SolStock

Der Fahrradtransport klappt mit einem Träger für die Anhängerkupplung ganz einfach. Stiftung Warentest hat jetzt die besten Modelle gekürt.

Die milden Temperaturen lassen Sie von tollen Radtouren träumen? Mit einem Fahrradträger erreichen Sie die noch so entlegensten Routen. Stiftung Warentest zeigt, welche Modelle am sichersten sind.

Der Frühling ist endlich da und die Natur wird immer grüner. Um die blühende Umgebung aus nächster Nähe zu entdecken, holen Sie am besten Ihr Fahrrad wieder aus dem Schuppen und erkundigen sich nach den schönsten Fahrradstrecken in Ihrer Region. Mit einem Fahrradträger für das Auto kommen Sie mit Ihrem Drahtesel ganz bequem auch in entferntere Ecken und können Neues erleben. Stiftung Warentest hat verschiedene Modelle geprüft und zeigt, worauf Sie bei einem Fahrradträger achten sollten.

Stiftung Warentest: Das sind die besten Fahrradträger fürs Auto

Fahrräder kann man heutzutage überall problemlos mieten. Macht man dies jedoch in jedem Urlaub, dann geht es doch ganz schnell ins Geld. Da lohnt es sich häufig, das eigene Rad direkt mit zum Feriendomizil zu nehmen. Wenn Sie sowieso gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind und es auch für Tagesausflüge nutzen, bietet sich ein mobiler Fahrradträger fürs Auto an.

Aber nicht nur für Ausflüge im Urlaub ist ein Fahrradträger eine tolle Sache, sondern auch, wenn es mal wieder ein Ausflug nahe der Heimat sein soll, der aber eben nicht vor der eigenen Haustür gestartet werden kann. Egal ob kurze oder lange Strecken, bei jedem Fahrradtransport sollten Sie auf die Sicherheit achten – die geht immer vor. Bereits bei der Auswahl und dem Kauf eines Fahrradträgers sollten Sie sich sehr genau über die jeweiligen Standards und die Handhabung informieren..

Diese Qualitäten sollte ein guter Träger aufweisen

Damit Sie bei Ihrem Fahrradtransport weder den Verkehr noch andere Personen gefährden und sicher an Ihrem Ziel ankommen, ist die Qualität eines Fahrradträgers enorm wichtig. Niemand möchte erleben, dass sich ein Fahrrad oder gar der ganze Träger während der Autofahrt löst. Daher sollten Sie darauf achten, dass der Fahrradträger auch bei höheren Geschwindigkeiten und Fahrmanövern weiterhin fest an ihrem Auto montiert ist und keine Teilchen oder Riemen sich verschieben oder lösen können.

Natürlich ist auch die allgemeine Handhabung des Trägers von Bedeutung. Prüfen Sie, ob Sie von der Montage über das Festschnallen der Fahrräder bis hin zu Lagerung der Träger über alle Schritte genaustens informiert sind.

Diese Trägersyteme gibt es

Kommen die Fahrräder an das Heck oder auf das Dach, bleibt im Auto mehr Stauraum für das Gepäck und die Familie. Dabei gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, einen Fahrradträger zu montieren. Der Fahrradtransport auf dem Dach ist für fast alle Autos möglich, solange die zulässige Dachlast des Autos nicht überschritten wird. Die Sicht nach hinten bleibt für den Fahrer dabei komplett frei, allerdings erhöht sich der Kraftstoffverbrauch durch den erhöhten Luftwiderstand beim Fahren. Beim Anbringen der Räder sollten Sie am besten zu zweit sein, damit Sie die Räder bis auf das Dach gehoben bekommen, denn das ist gar nicht so einfach.

Für die Montage am Heck gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten. Entweder, man befestigt den Fahrradträger an der Heckklappe, oder aber über die Anhängerkupplung. Für einen Heckklappenträger sollten Sie sich im Vorfeld vergewissern, dass Ihre Heckklappe steil genug abfällt und dafür ausgelegt ist, einen Träger zu montieren. Vergessen Sie nicht, dass die Heckklappe die hohe Belastung aushalten muss und die Einparkhilfe und Sicht nach Hinten durch den Träger oft eingeschränkt werden.

Träger für die Kupplung sind am beliebtesten

Wenn Ihr Auto über eine Anhängerkupplung verfügt, dann empfiehlt sich ein Fahrradträger für die Kupplung. Die Vorteile sind ganz klar: Das Fahrverhalten und der Kraftstoffverbrauch werden nur geringfügig beeinflusst. Außerdem lässt sich bei abklappbaren Modellen die Heckklappe noch wie gewohnt öffnen und der Kofferraum beladen. Der größte Vorteil ist allerdings die einfache Handhabung. Die Räder auf den Träger zu bekommen ist kein großes Kunststück und sogar e-Bikes lassen sich trotz ihres schweren Gewichtes noch einfach besfestigen.

Übrigens: Wenn Sie beim Pedelec-Fahren Ihre Gesundheit nicht riskieren wollen, sollten Sie diese Kennzahl beim E-Bike unbedingt beachten!

Stiftung Warentest: Fahrradträger sollen vor allem sicher sein

Stiftung Warentest hat acht verschiedene Modelle für die Anhängerkupplung getestet. Einige Modelle sind leider nicht zu empfehlen, da sie Falle eines Unfalls zu Risiken für Mensch und Verkehr werden können. Die Qualität der Fahrradträger wurde mittels verschiedener Faktoren aus den Kategorien Sicherheit, Handhabung und Haltbarkeit geprüft. Bei der Haltbarkeit, zu der unter anderem die Witterungsbeständigkeit zählt, gab es bei den getesteten Modellen keine großen Beanstandungen. Doch beim Thema Sicherheit gab es teils heftige Unterschiede.

Der Testsieger kommt von Thule

Mit dem EasyFold XT 2* von Thule wurde ein besonders sicherer Fahrradträger für die Anhängerkupplung zum Testsieger gekürt. Er ist ein robuster, einfach zu handhabener Träger, welcher sich ebenfalls leicht montieren und auch wieder in einem kleinen Päckchen in der passenden Tasche* verstauen lässt. Die Qualität spiegelt sich im Preis (628 Euro) wieder, doch mit diesem Modell machen Sie bestimmt nichts verkehrt. Richtig einfach wird das Anbringen der Räder über eine passende Laderampe*.

Träger sind auch für E-Bikes geeignet

Ebenfalls für gut befunden wurden der Eufab Premium II Plus* sowie der Oris Traveller II. Beide Fahrradträger sind preislich vergleichsweise günstig und ebenfalls einfach in der Handhabung. Nach schweren Erschütterungen sollten Sie die Funktionsfähigkeit der Rücklichter überprüfen, das zeigten die Ergebnisse im Crashtest von Stiftung Warentest. Dennoch sind sowohl der Träger von Eufab als auch der von Oris insgesamt eine gute Wahl. Auch das Abklappen des Trägers ist hier jeweils möglich, sodass Sie problemlos den Kofferraum öffnen können, während Ihre Räder auf dem Träger bleiben.

Unterschiede liegen vor allem im Preis

Ein ebenfalls solider Fahrradträger ist der Bikelander von Westfalia-Automotive*. Dieser Träger punktet ebenfalls mit einer einfachen Handhabung und besteht die Sicherheitsprüfung im Praxistest. Die Abklapp-Verriegelung lässt sich etwas schwieriger bedienen als bei den vorher vorgestellten Modellen, doch insgesamt bewährt sich dieser Träger von Westfalia-Automotive für einen sicheren Fahrradtransport. Mit einem Preis von 459 Euro ist er dabei auch um einiges günstiger als der Testsieger von Thule.

Fahrräder online kaufen: Mit diesen Tipps Hunderte Euros sparen!

Darauf ist beim Kauf noch zu achten

Vor dem Kauf sowie vor der ersten Fahrt müssen Sie bei der Verwendung eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung auf ein paar Dinge achten. Vergewissern Sie sich zunächst, ob die Stützlast der Anhängerkupplung nicht überschritten wird und dass der Träger die passende Elektro-Steckverbindung verfügt, damit die Rücklichter angeschlossen werden können. Sollte der Träger die Bremsleuchten oder das Kennzeichen des Autos verdecken, so müssen diese auf dem Träger wiederholt werden. Dies ist dringend vor der allerersten Fahrt zu checken!

Auch wer jetzt aufgrund der Unterschiede im Preis zögert, sollte sich die Vorteile eines sicheren Trägers nochmal bewusst machen. Ein guter Fahrradträger ist nie so ganz günstig, aber lohnt sich auf jeden Fall – auch auf lange Sicht. Mit einem gut ausgewählten Modell sind die Fahrradtouren und Urlaube mit Rad in den nächsten Jahren kein Hindernis mehr

Was Sie beim Fahrradfahren in der Stadt beachten sollen, zeigen wir Ihnen im Video:

7 Tipps: Besser Fahrrad fahren in der Stadt
7 Tipps: Besser Fahrrad fahren in der Stadt

Weitere Testergebnisse von Stiftung Warentest finden Sie auf unserer Themenseite!

___________________________

*Zu den Links:
Der Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Sofern Sie die Links zum Kauf der verlinkten Produkte nutzen, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass Ihnen hierdurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe