Aktualisiert: 01.04.2021 - 16:16

Trick mit Haushaltsgegenstand Ostereier bemalen ohne Farbe an die Finger zu bekommen – so geht's!

Schöne, bunte Ostereier gehören doch einfach zum Fest dazu. Aber wie bekommt man sie nur so herrlich bunt, ohne sich die Finger einzusauen?

Foto: Getty Images/BSIP / Kontributor

Schöne, bunte Ostereier gehören doch einfach zum Fest dazu. Aber wie bekommt man sie nur so herrlich bunt, ohne sich die Finger einzusauen?

Nach dem Eierfärben leuchten die Finger in allen Farben? Das muss nicht sein. Das Ostereifärben geht tatsächlich auch ganz ohne Farbschweinerei.

Na, sind Sie gerade dabei, mit Ihren Kids die weißen Eier bunt zu färben oder haben es noch in den nächsten Tagen vor? Klar, das ist immer ein Riesenspaß. Die Kleinen amüsieren sich, werden kreativ und sind nachher stolz auf ihr farbenfrohes Werk. Doch das Eierfärben zu Ostern ist auch mit jeder Menge Sauerei verbunden. Denn während der Nachwuchs munter-fröhlich die Eier in die Farbe taucht, werden auch die Finger grün, gelb und orange. Ist die Eiermalfarbe erst einmal an den Fingern, landet sie auch ganz schnell auf der Tapete, auf dem Stuhlkissen und im schlimmsten Fall im Fell des Familienhundes. Denn so schnell kommen Sie gar nicht hinterher, die Finger der Kinder zu wischen, wie diese sie wieder neu in die Farbe tunken.

Möchten Sie nun erfahren, wie das Bemalen der Ostereier ganz ohne beschmierte Farbfinger abläuft, lesen Sie hier einfach weiter. Wir stellen Ihnen einen Trick mit einem Haushaltsgegenstand vor, den sie auf jeden Fall zu Hause haben. Erfinderin oder zumindest Verbreiterin dieses Hacks ist eine Tiktokerin, die wohl jetzt zur rechten Zeit mit dem kleinen Wunder-Tipp kommt.

Ostereier färben ohne Farbe an die Hände zu bekommen – so funktioniert's!

Mit diesem praktischen Trick der Tiktokerin Shannon Doherty werden dieses Jahr an Ostern wohl mehr Küchen als sonst auf der Welt sauber bleiben, wenn die Kleinen ihre Eier färben. Und der Clou liegt darin, dass das Ei in einen Schneebesen gesteckt wird – wir sagten doch: Das Utensil haben Sie auf jeden Fall daheim. So brauchen Sie auch keine Pinsel zum Eierfärben. Das zu färbende Ei wird also vorsichtig in den Schneebesen geschoben. Das geht praktisch von allein, weil die einzelnen Schneebesenstäbe biegsam sind und auseinandergehen, sobald man das Ei sanft dagegen drückt. Wenn es in Kinderhänden noch nicht so gut klappt, können Erwachsene mit leichtem Nachbiegen der Stäbe helfen.

Eiertunken mit Schneebesen – und die Hände bleiben farbfrei

Und das war es eigentlich auch schon. Das Ei befindet sich sicher im Schneebesen. Rausfallen kann es bei sanften Bewegungen eher nicht. Dann wird der Haushaltsgegenstand mit dem Ei darin in die bunten Farbschalen, in denen sich die Eiermalfarbe befindet, getunkt und schon ist das Ei in der beliebigen Farben eingefärbt. Und voilà, die Finger sind immer noch sauber.

Noch mehr Haushaltstipps gibt es auf unserer Themenseite. Auch zum anstehenden Fest oder generell zur Frühlingsdeko gibt es unverzichtbare Hacks. Im Video erfahren Sie, wie Sie Blumen-Servietten falten können:

Blumen-Servietten falten
Blumen-Servietten falten

Weiter zu Ostern informieren wir Sie natürlich auch gern. Hierfür haben wir auch eine separate Themenseite. Und wer sich das Video über das Ostereierfärben mit dem Schneebesen anschauen möchte, klickt hier.

Zu Ostern ist nicht nur das Eierfärben wichtig, viele Menschen schenken sich auch gern etwas. Wissen Sie schon, was Sie Ihren Liebsten zukommen lassen wollen? Nein? Dann lesen Sie doch am besten mal, was unsere Redaktion für Ostergeschenke empfiehlt.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe