Aktualisiert: 31.03.2021 - 18:31

Mona Lisa und Co Große Kunst daheim bewundern: Der Pariser Louvre öffnet seine Pforten – online!

Auch das berühmte Louvre-Museum in Paris ist derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Doch es gibt einen Lichtblick für Kunstliebhaber: Die gesamte Sammlung des Louvre ist jetzt online zugänglich.

Foto: imago images/Jose Peral

Auch das berühmte Louvre-Museum in Paris ist derzeit wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Doch es gibt einen Lichtblick für Kunstliebhaber: Die gesamte Sammlung des Louvre ist jetzt online zugänglich.

Der Corona-Lockdown wird uns wohl noch einige Zeit begleiten. Das Pariser Museum Louvre reagiert, indem es seine komplette Sammlung online zugänglich macht.

Das Louvre-Museum in Paris ist das Zuhause einiger der berühmtesten Kunstwerke der Welt – allen voran die Mona Lisa des italienischen Universalgenies Leonardo da Vinci. Als noch keiner von uns die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auch nur erahnen konnte, war das Gedränge vor dem legendären Ölgemälde groß: Jeder versuchte, einen Blick auf Mona Lisas geheimnisvolles Lächeln zu ergattern.

Mittlerweile lösen Menschenmassen bei uns Unbehagen aus und ein Trip nach Paris, um dort ehrfurchtsvoll durch die Gänge des Louvre zu schlendern, scheint ferner denn je. Doch glücklicherweise hat das Museum seine Kunstschätze jetzt anderweitig zugänglich gemacht: Auf einer digitalen Plattform können Sie den Louvre online besuchen!

Den Louvre online erleben – ganz ohne Stress

Selbst vor der Corona-Pandemie haben Sie sich vermutlich eher selten in Paris aufgehalten, womit die unglaublichen Kunstschätze des Louvre sich ohnehin außerhalb Ihrer Reichweite befanden. Und selbst, wenn Sie tatsächlich schon einmal vor Ort waren, dann wissen Sie vermutlich, dass ein Besuch in dem berühmten Museum mit dem entspannten Genuss großer Kunst nur wenig zu tun hat. Nicht nur muss man sich mit den anderen Besuchen beinahe streiten, um einen Blick auf die Gemälde und Objekte zu erhaschen. Die Ausstellung ist auch dermaßen umfangreich, dass es so gut wie unmöglich ist, bei nur einem Besuch alles zu sehen. Schade um den Eintrittspreis!

Solche Ärgernisse gehören dank des neuen Online-Angebots des Museums der Vergangenheit an: Zum ersten Mal stellt der Louvre seine gesamte Kunstsammlung auf einer digitalen Plattform zur Verfügung. Kunstliebhaber können hier vom heimischen Laptop aus mehr als 480.000 Kunstwerke bewundern – gratis und ohne Zeitlimit.

Mona-Lisa-Fans aufgepasst!

Die Online-Sammlung umfasst nicht nur Objekte aus dem Louvre selbst, sondern auch aus dem Musée national Eugène-Delacroix sowie Leihgaben anderer französischer oder internationaler Einrichtungen. Weiterhin sind darin Kunstwerke enthalten, die nach dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurden und im Louvre aufbewahrt werden, bis sie ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden können.

Ganz gleich, ob Sie einfach nur etwas stöbern möchten oder vielleicht ein ganz besonderes Interessengebiet haben: Im Online-Louvre finden Sie sich sicher gut zurecht. So sind die Sammlungen zum Beispiel einerseits nach der Art des Kunstwerks sortiert: Sie können wählen zwischen Gemälden, Skulpturen, Möbeln, Textilien, Schmuck, Schriftstücken und Inschriften und Objekten. Andererseits sind die Alben auch nach Themen zusammengestellt, es gibt beispielsweise ein Porträt-Album.

Lediglich eine Kleinigkeit müssen Sie beachten – vor allem, falls es Sie auf direktem Weg zur Mona Lisa zieht: Wie die IT-Plattform Golem bereits anmerkte, werden sie diese nicht finden, wenn Sie "Mona Lisa" in die Suchzeile eintippen. Der Grund dafür: In Frankreich ist das Gemälde als "La Joconde" bekannt.

Direkt zur digitalen Sammlung des Louvre geht es hier: Louvre – The Collections Database. Die Seite ist in französischer und englischer Sprache verfügbar.

Auch das Gemälde "Salvator Mundi" von Leonardo da Vinci ist kürzlich wieder aufgetaucht – nun ja, zumindest eine einst verschollene Kopie davon. Doch auch diese ist nicht ohne…

Kunst kann viele verschiedene Formen annehmen. Da gibt es die Mona Lisa – aber auch diese gigantische Vulva-Skulptur, die Brasilien spaltet. Und wo wir schon bei überlebensgroßen Geschlechtsteilskulpturen sind: Haben Sie schon einmal von diesem Sexpark in Südkorea gehört?

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe