24.03.2021 - 07:18

Trotz der Corona-Beschlüsse DIESES eine Bundesland will Präsenzgottesdienste zu Ostern stattfinden lassen

In sächsischen Kirchen sollen über Ostern Besucher zum Gottesdienst empfangen werden.

Foto: IMAGO / Daniel Schäfer

In sächsischen Kirchen sollen über Ostern Besucher zum Gottesdienst empfangen werden.

Ganz Deutschland soll über Ostern in die verstärkte Ruhezeit gehen. Gottesdienste sind davon nicht ausgenommen. Doch Sachsen stellt sich quer.

Am vergangenen Montag tagten Bund und Länder, um zu entscheiden, wie es mit Deutschland in der Corona-Pandemie weitergeht. Aus diesem Treffen gingen einige neue Beschlüsse hervor. Zu diesen gehörte auch, dass Bund und Länder die Präsenzgottesdienste zu Ostern streichen wollen. DIESES eine Bundesland möchte sich diesem Beschluss widersetzen: Sachsen geht hier einen eigenen Weg.

Corona-Gipfel: Verschärfter Lockdown über Ostern
Corona-Gipfel: Verschärfter Lockdown über Ostern

Sachsen möchte an Ostern Präsenzgottesdienste stattfinden lassen

Die Regierung beschloss: An Ostern soll es fünf Tage geben, in denen das öffentliche Leben noch mehr heruntergefahren wird, als das jetzt schon der Fall ist. Damit sollen die Infektionszahlen endlich sinken. Um das zu erreichen, sollen die Bürger/innen auf Oster-Präsenzgottesdienste verzichten und auf Online-Versionen ausweichen.

Doch Sachsen plant, hier einen Sonderweg zu gehen, wie t-online.de berichtete. Michael Kretschmer, Sachsens Ministerpräsident, kündigte an, dass den Kirchen in seinem Bundesland das Abhalten von Präsenzgottesdiensten zu diesem Osterfest nicht verboten wird. Auf Präsenzgottesdienste möchte weder die katholische noch die evangelische Kirche verzichten. Dass man von der Bitte, diese zu streichen, überrascht wurde, teilten die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland mit.

Präsenzgottesdienste in Sachsen – kluge Lösung soll von den Kirchen kommen

"Dass die Kirchen, die Religionsgemeinschaften, einen klugen und verantwortungsvollen Weg finden werden", um sichere Präsenzgottesdienste zu Ostern abzuhalten, da sei sich Kretschmer sicher, gab er gegenüber den ARD-Tagessthemen bekannt. Es bleibt also abzuwarten, wie genau die Präsenzgottesdienste in Sachsen aussehen werden.

Mehr zu den neuen Corona-Beschlüssen und zur Corona-Lage in Deutschland finden Sie auf unserer Themenseite. Beispielsweise lesen Sie dort, dass wegen des Oster-Lockdowns ein Ansturm auf Supermärkte befürchtet wird und dass Condor und TUIfly über Ostern keine Zusatzflüge anbieten werden.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe