17.03.2021 - 11:04

Hoffnung für Deutschland Restaurants, Kinos und Co: Tübingen öffnet alles und wird zur Teststadt

In Tübingen, der Modellstadt für Corona-Lockerungen, sind Essengehen, Shoppen und Kinobesuche wieder möglich. Oberbürgermeister Boris Palmer zeigt sein eigenes Tageszertifikat.

Foto: IMAGO / Eibner

In Tübingen, der Modellstadt für Corona-Lockerungen, sind Essengehen, Shoppen und Kinobesuche wieder möglich. Oberbürgermeister Boris Palmer zeigt sein eigenes Tageszertifikat.

Die Stadt Tübingen wagt einen Lockerungsversuch und öffnet Restaurants, Geschäfte und Co. Selbsttests sollen dabei für Sicherheit sorgen.

In einem Restaurant zu essen, den neuesten Film im Kino zu schauen oder einfach so ohne Termin zu shoppen – davon träumen sicher auch Sie gerade, wie viele Millionen andere. Wenn Sie in Tübingen wohnen, können Sie all das jetzt trotz Corona-Pandemie tun. Denn die Stadt in Baden-Württemberg wird zur Teststadt im doppelten Sinne des Wortes. Läuft der Modellversuch mit den Öffnungen in Tübingen gut, könnte ganz Deutschland davon profitieren.

Tübingen vollständig geöffnet – dieser Test läuft jetzt

Der Name des neuen, bis zum 4. April laufenden Projektes in Tübingen lautet "Öffnen mit Sicherheit", wie RTL berichtete. Damit ist gemeint, dass Cafés, Bars, Restaurants, Freizeiteinrichtungen und Shopping-Möglichkeiten wieder nutzbar sind – auch, wenn die Corona-Krise weiterhin in Deutschland wütet. Doch um all die schönen Dinge nutzen zu können, werden die Menschen dort haufenweise getestet. Mit diesem Testlauf soll geschaut werden, ob Öffnungen mit Schnelltests möglich sind, ohne dass die Corona-Infektionszahlen wieder nach oben schnellen. Ist das Modell erfolgreich, könnte diese Strategie auch anderswo in Deutschland gefahren werden.

Fürs Shoppen, Essengehen und Kino: Corona-Negativtest benötigt

Die Schnelltests sind für die Menschen kostenlos, jedoch braucht es von diesen enorm viele, die aber vom Bund finanziert werden sollen, wie es in einer Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg geheißen hat. Wer also nun in Tübingen zum Friseur oder shoppen gehen will oder körpernahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte, braucht ein tagesaktuelles Negativ-Ergebnis eines Schnelltests. Auch der Kinobesuch oder eine Tasse Kaffee im Außenbereich der Restaurants sind möglich, jedoch unter der Voraussetzung dieses geforderten Negativergebnisses und der Beachtung weiterer Hygieneregeln.

Um ein solches Negativergebnis zu erhalten, können sich die Shoppingfreudigen und Co an die in der Innenstadt errichteten Teststationen wenden. Dort zeigt geschultes Personal, wie man sich selbst testet – der Getestete darf anschließend mit seinem Testzertifikat das nächste Einkaufszentrum betreten oder sein Lieblingsrestaurant wieder aufsuchen – vorausgesetzt, der- oder diejenige ist nicht mit dem Coronavirus infiziert.

Von all dieser Freizeitgestaltung kann man andernorts derzeit nur träumen. Das könnte auch noch ein Weilchen weiter so sein. Denn Bund und Länder denken erneut über eine vierwöchige Lockdown-Verlängerung nach.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe