16.03.2021 - 11:00

Deutschland bibbert Frühlingsanfang? Von wegen: Wann und wo es schneien soll

Den Frühlingsanfang haben wir uns anders vorgestellt... Am Wochenende soll's Schnee statt sommerlicher Temperaturen geben! Wann und wo es schneien soll, wie es weitergeht: die Aussichten.

Foto: Getty Images / Peter Ekvall / EyeEm

Den Frühlingsanfang haben wir uns anders vorgestellt... Am Wochenende soll's Schnee statt sommerlicher Temperaturen geben! Wann und wo es schneien soll, wie es weitergeht: die Aussichten.

Am Wochenende beginnt der Frühling – eigentlich, denn das Wetter beschert uns wohl eher eine weiße Pracht... Wann und wo es schneien soll, wie es weitergeht: die Aussichten.

Am Samstag ist kalendarischer Frühlingsanfang – und Deutschland muss wohl eher mit einem Wintereinbruch als milden Temperaturen rechnen. Die Freude auf wohlige Wärme nach den geradzu sommerlichen Tagen Ende Februar war also verfrüht: Statt Frühlingsbeginn ist sogar Schnee mitten im März schon wieder im Anmarsch. Unser Wetterexperte zu den Details.

Wetterexperte: Frühlingsbeginn mit Schnee – wo es schneien soll

Der Frühjahrsbeginn "fällt nach den aktuellen Vorhersagen ins Kälteloch", teilt uns Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net mit. Steigende Temperaturen und frühlingshaftes Wetter? Fehlanzeige für die nächsten Tage! "Wenn wir die 10-Grad-Marke schaffen, ist das schon eine Leistung", so der Wetterexperte. Immerhin: Es gibt auch eine gute Nachricht! Welche das ist, wo in den nächsten Tagen mit Schnee zu rechnen ist und wie es mit dem Wetter weitergeht: BILD der FRAU hat nachgefragt.

BILD der FRAU: Wann und wo müssen wir denn jetzt nochmal mit Schnee rechnen?

In den nächsten Tagen gibt es immer wieder Schauer, ab 300 bis 400 Meter fallen die oft als Schnee. Am Donnerstag zieht zudem ein Tief genau über Deutschland. Das bringt in Teilen von NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Niedersachsen, Bayern und Baden-Württemberg Flockenwirbel – und das teilweise bis runter. Liegen bleibt es aber nur ab 300 bis 400 Meter Höhe. Kalt geht es bis Sonntag weiter. In der Höhe kommen sehr kalte Luftmassen. Die gleichen Luftmassen 8 bis 10 Wochen früher, und wir hätten Hochwinter in ganz Deutschland bekommen mit Dauerfrost und einer geschlossenen Schneedecke. Nun haben wir aber schon Mitte März, da hat die Sonne einfach schon Power! Und verhindert diese tiefen Werte!

Ist es zu kühl für die Jahreszeit? Wie passt das mit den sonstigen zu warmen Monaten bzw. Jahren zusammen?

Nö, aktuell sind wir im Vergleich zu 1961 bis 1990 sogar 1,3 Grad zu warm! Das liegt am recht milden Start des Monats. Wahrscheinlich wird die positive Abweichung in den nächsten Tagen aber weniger werden. Es passt eigentlich alles gut zusammen. Wir fallen von einem Extrem ins nächste. Erst die eisige erste Februarhälfte, dann der Februarfrühling in der letzten Februarwoche….es war sogar bisher die wärmste Woche des aktuellen Jahres! Nun wieder der Märzwinter. Es geht von einem Extrem ins Nächste…..Klimaforscher werten diese extremen Wetterwechsel als Folgen des Klimawandels.

Diese Aussicht sorgt für gute Laune

Bleibt der März eher winterlich – oder hat er auch noch Frühling im Gepäck?

Bis Sonntag bleibt es kühl, am Samstag und Sonntagmorgen werden sogar minus 5 bis minus 10 Grad erreicht, über Schnee im Süden bis minus 15 Grad nachts. Für nächste Woche besteht allerdings Hoffnung: Es wird wohl langsam wärmer! Ich will mal ein bisschen gute Laune machen: Das letzte Märzwochenende zeigt Topwerte um 15 bis knapp 20 Grad. Wir dürfen also hoffen. Daumen drücken, dass sich diese Prognose bewahrheitet.

Wie geht es weiter mit dem Frühjahr? Könnte uns sogar noch eine Kältewelle erwischen – oder war's das?

Na ja, bis Mitte Mai sind Kaltlufteinbrüche immer drin: Denken Sie an die Eisheiligen oder auch manchmal im Juni noch an die Schafskälte. Es wäre nichts Unnormales, wenn das dieses Jahr auch der Fall wäre. Auch das Thema weiße Ostern ist noch nicht vom Tisch. Es bleibt spannend!

Apropos Schnee an Ostern: Das sagt Dominik Jung genauer zu dem Thema

Erst kürzlich haben wir mit Dominik Jung noch über das frühlingshafte Wetter, und ob es so bleibt, gesprochen.

Der Winter will sich also noch nicht so richtig verabschieden. Wir lassen trotzdem den Frühling herein – und beschäftigen uns mit Garten und Balkon.

Die Gartenarbeiten nach den Jahreszeiten
Die Gartenarbeiten nach den Jahreszeiten

Kennen Sie beispielsweise schon die 6 klassischen Fehler beim Gärtnern? Sie reichen vom Beschnitt bis zum Düngen... Sie gärtnern lieber drinnen? Hier erfahren Sie, wie Sie die beliebte Zimmerpflanze Birkenfeige richtig pflegen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe