11.03.2021 - 07:16

Tschüss, Kelloggs und Co Darum verkauft Rewe DIESE Produkte bald nicht mehr!

Das Saftregal bei Rewe wird sich verändern, wenn eine beliebte Marke dort nicht mehr verkauft wird. Welche Produkte noch aus dem Sortiment fliegen.

Foto: IMAGO / IPA Photo

Das Saftregal bei Rewe wird sich verändern, wenn eine beliebte Marke dort nicht mehr verkauft wird. Welche Produkte noch aus dem Sortiment fliegen.

Wie unpraktisch: Rewe wirft von vielen Kunden begehrte Produkte aus dem Angebot. Müssen wir bald woanders einkaufen, um bei unserem Einkauf gleich alles mit einen Mal zu bekommen, was wir gern wollen?

Wer seinen gesamten Wocheneinkauf immer bei Rewe macht und gern gleich mal alles, was die ganze Familie so benötigt, mitnimmt, könnte nun Probleme bekommen. Der Lebensmittelhändler hat beschlossen, bestimmte Produkte, die sich eigentlich großer Beliebtheit erfreuen, nicht mehr zu verkaufen. Warum dieser Schritt von Rewe gegangen wird und welche Artikel das betrifft, erfahren Sie hier.

Rewe verkauft DIESE Produkte bald nicht mehr

Jeden Herbst verhandeln Supermärkte und Discounter mit den Herstellern. Doch 2021 ist Rewe jetzt schon im engen Austausch mit ihnen, wie RTL berichtete. Der Grund dafür: Die Hersteller ziehen die Preise an. Rewe macht da aber nicht mit und beschließt folglich, bestimmte Produkte von diesen nicht mehr zu verkaufen.

Bald finden wir unsere Lieblingscerealien also nicht mehr in den Rewe-Regalen. Denn laut der Lebensmittelzeitung müssen alle Produkte der Marke Kelloggs weichen. Unseren liebsten Orangensaft müssen wir nun wohl auch bei der Konkurrenz holen. Denn auch die Artikel von Eckes-Granini sind betroffen. Nahrungsmittel der Marke Mars-Wrigley's bleiben auch nicht verschont. Das ist ja schon eine ganze Menge, was Rewe da so aussortiert.

Rewe könnte weitere Marken fliegen lassen

Doch die Rauswerf-Aktion könnte tatsächlich noch weitergehen. Rewe streitet aktuell auch noch mit anderen Herstellern. Auch bei diesen Diskussionen könnte das böse Ende folgen, das es jetzt schon für die Produkte anderer Hersteller gab. Doch derzeit sei der Streit noch nicht ausgeartet, sodass es diese fatalen Konsequenzen noch nicht gibt, bei denen Rewe Produkte aus dem Sortiment schmeisst. Doch ausgeschlossen ist das leider auch nicht. Wahrscheinlich wird sich erst im Herbst entscheiden, welche Artikel bleiben und welche weichen müssen. Kritisch könnte es aber für die Marken Coca-Cola, Red Bull und Iglo werden. Denn auch hier sind aktuell die Fronten zwischen den Händlern und Rewe verhärtet.

Wenn Rewe all diese Produkte verbannt, dann gehen Sie eben woanders hin? Es bleibt ja genügend Auswahl. Edeka und Kaufland haben Ihre Lieblingsprodukte ganz sicher. Aber schauen Sie doch auch mal bei Aldi oder Lidl vorbei. Auch dort gibt es sicher Leckereien, die Ihnen schmecken werden. Und alle News zu den beiden beliebten Discountern bekommen Sie obendrein noch auf unseren Themenseiten.

Und was gibt es bei Rossmann so Neues? Ganz schön viel. Denn für beschlagene Brillengläser beim Masketragen bietet Rossmann nun eine Lösung, die Drogeriekette prescht auch noch in einem anderen Bereich vor. Bei Rossmann gibt es jetzt wiederverwendbare OP-Masken zu kaufen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe