Aktualisiert: 01.03.2021 - 20:39

Diese Tipps haben nichts mit Backen zu tun Mehl als Hausmittel: Das sind die besten und einfachsten Tricks für Beauty und Haushalt!

Von Stephanie Brümmer

Das ist doch nur was für die Küche? Ganz und gar nicht! Mehl ist eines der besten Mittel für Beauty- und Haushaltsprobleme.

Foto: Getty Images / Julian Popov / EyeEm

Das ist doch nur was für die Küche? Ganz und gar nicht! Mehl ist eines der besten Mittel für Beauty- und Haushaltsprobleme.

Ob zur Fleckenentfernung, um ein heruntergefallenes Ei aufzusammeln, zur Klebstofflösung oder zur Reinigung nicht waschbarer Oberflächen. Die besten Hacks mit Mehl verraten wir Ihnen hier!

Dieses Grundnahrungsmittel hat jeder in seiner Küche. Mehl ist zum Backen und Eindicken vom Saucen da. Aber wussten Sie schon, dass Mehl ein echter Allrounder im Haushalt ist? Das sind die besten Tipps!

Fleckenentferner, Deo, Politur: Deshalb ist Speisestärke ein Alleskönner

Mehl im Haushalt: Deshalb ist das Lebensmittel so vielseitig einsetzbar

Mehl wird vor allem in der Küche verwendet, kann aber noch soviel mehr. Es gehört daher nicht umsonst zu den besten Hausmitteln neben Essig, Zitrone und Speisestärke. Die Einsatzorte liegen auf der Hand, da die wichtigsten Eigenschaften von Mehl folgende sind: Der Allrounder bindet Feuchtigkeit, saugt Fett auf und beseitigt unangenehme Gerüche.

Das Beste: Für folgende Tricks mit dem zwar preiswerten, aber wertvollen Lebensmittel können Sie sparsam umgehen, denn in der Regel genügt eine kleine Prise davon.

Mehl als Geruchsbinder

Mehl bindet unangenehme Gerüche. Warum also teure und ungesunde Raumbedufter kaufen, wenn das auch mit dem einfachen Hausmittel Mehl geht? Ob in Küche oder Bad: Legen Sie ein offenes Glas mit Mehl in den Kühlschrank oder neben die Toilette und tauschen Sie dieses alle vier Wochen gegen frisches Mehl aus.

Mehl als Fettfleckenentferner

Mehl bindet Feuchtigkeit und sogar Fett, das macht das Hausmittel zu einem idealen Fleckenentferner. Der Rotwein ist auf der Tischdecke ausgekippt? Dann geben Sie einfach etwas Mehl auf den Fleck und lassen es einwirken. Wenn der Fleck noch frisch ist, genügt es, die Textilie auszuschütteln und danach wie gewohnt zu waschen. Dieser Trick funktioniert auch bei Flecken auf dem Teppich. Streuen Sie auch hier etwas Mehl auf, reiben Sie es leicht in den Fleck ein und tragen Sie es nach einigen Minuten mit dem Staubsauer ab.

Fettflecken entfernen: Kennen Sie diese zwei ungewöhnlichen Tricks schon? Wer diese gleich im Vorfeld verhindern kann, ist besser dran: 9 praktische Tricks, um Fettspritzer zu vermeiden.

Glibberiges einfach vom Boden aufnehmen

Das Ei ist zerbrochen und liegt auf Tisch oder Boden? Wer schon einmal versucht hat, das Malheur mit einem Tuch aufzunehmen weiß, wie schwierig das ist. Einfacher geht es, die glibberige Masse mit etwas Mehl zu bestäuben und dann erst mit dem Tuch aufzuwischen. Hintergrund: Das Ei wird durch das Mehl gebunden und schmiert nicht mehr.

Klebstoff lösen mit Mehl

Basteln ist toll, Klebereste an den Fingern eher weniger. Mehl hilft auch hier und löst Klebereste aus der Haut, und zwar auf schonende Art und ohne Terpentin und Co. Verreiben Sie dazu etwas Mehl zwischen den Händen, der Klebstoff wird gebunden und bröselt einfach ab. Tipp: Dazu sollten Sie aber nicht warten, bis er trocken ist. Der Trick funktioniert am besten bei noch feuchtem Kleberesten.

Besser als Trockenshampoo: Mehl gegen fettiges Haar

Die Zeit zum Haarewaschen fehlt? Das Trockenshampoo ist alle? Streuen Sie alternativ etwas Mehl ins Haar und bürsten Sie Ihre Mähne nach kurzer Einwirkzeit aus. Die Haare werden wieder schön griffig, voluminös und duften angenehm. Das ist preiswerter und ökologischer als Trockenshampoo.

Mehl zum Abhalten von Ameisen und Silberfischen

Halten Sie die kleinen Krabbler von Ihrem Zuhause oder Garten weg, und zwar ohne sie zu töten. Mehl ist ein tolles, ökologisch unbedenkliches Hausmittel gegen Ameisen Schneiden Sie den Ameisenstraßen einfach den Weg ab. Dazu genügt oft eine Linie Mehl auf der Terrasse oder vor der Tür, um sie vor dem Eindringen zu hindern. Alternativ können Sie auch Kreide oder Babypuder nehmen. Wichtig: Die Mehllinie muss nach einigen Tagen erneuert werden.

Auch gegen Silberfischchen im Bad kann das Befüllen der Fugen oder Löcher mit Mehl sinnvoll sein. Zudem trocknet es die Feuchtigkeit aus, die zusammen mit Schimmel einer der Gründe für Silberfischbefall ist.

Mehl macht Lebensmittel besonders knsuprig

Ob Zwiebeln oder Fleisch: Gebratenes wird gleich viel knuspriger und krosser, wenn man dieses vorher in Mehl wendet. Gerade bei Bratkartoffeln ist das übrigens ein unschlagbarer Trick.

Aber auch diese Zutat macht Ihre Bratkartoffeln super knusprig!

Pilze mit Mehl putzen

Erde und Steinchen auf Pfifferlingen und Co können Sie, ohne den Pilz durchs Schrubben zu beschädigen bzw. ihn durchs Waschen wässrig werden zu lassen, mit Mehl entfernen. Anwendung: Vermischen Sie Mehl mit etwas Wasser in einer Schüssel, geben Sie die Pilze dazu und reiben Sie sie vorsichtig aneinander. Der Sand wird sich lösen und abfallen.

Kleiner Bonus-Küchen-Tipp: Damit das Obst auf dem Kuchen bleibt und nicht im Teig versinkt, kann auch hier als Trick Mehl zum Einsatz kommen. Wälzen Sie dazu das Obst in etwas Mehl, bevor Sie es auf dem Kuchen drapieren.

Bei beiden Tipps ist der Einsatz von klassischem, weniger geschmacksintensivem Weizenmehl empfehlenswert.

Verschmutzte nichtwaschbare Oberflächen mit Mehl reinigen

Ob speckiges Buchcover oder altes Kartenspiel. Einiges wird mit der Zeit unansehnlich und kann nicht einfach so gereinigt werden. Hier hat Mehl seinen großen Auftritt. Der Fettbinder weicht Pappe oder Papier nicht auf, macht sie aber wieder sauber und angenehm anzufassen.

Anwendung: Geben Sie die Spielkarten in eine Plastiktüte und etwas Mehl darüber. Einige Tropfen Wasser auf das Mehl machen daraus ein krümeliges Reinigungsmittel. Es genügt, etwas an der Tüte zu reiben, um die Karten wieder fettfrei und geruchsneutral zu bekommen.

Beim Buchcover und anderen nichtwaschbaren größeren Oberflächen genügt das Abreiben mit einem vorher gefertigten Krümelgemisch aus Mehl und zwei Tropfen Wasser.

Und wie sieht es mit großen Textilien aus? Teppich reinigen: So geht's ganz einfach mit Hausmitteln.

Nicht nur Mehl ist ein Alleskönner im Haushalt. Lesen Sie mal, was Geschirrspülmittel alles kann, wie Kernseife gegen Blattläuse, für die Zahnpflege und mehr hilft und warum Vaseline auch einen perfekten Grillanzünder, Dichtungspfleger und Co abgibt.

Fleckenentferner, Deo, Politur: Deshalb ist Speisestärke ein Alleskönner.

Apropos Mehl: Mehlmotten bekämpfen: So werden Sie die Küchen-Plagegeister los. Und was tun gegen Mehlkäfer? So verbannen Sie die Schädlinge aus der Vorratskammer.

Sie lieben hilfreiche Haushaltstipps ? Dann lesen Sie gern weiter auf unserer umfangreichen Themenseite. Hier finden Sie weitere Hacks für daheim.

Kennen Sie schon unsere tollen Tricks mit Geschirrspülmittel?

Nicht nur zum Fensterputzen: DAS alles kann man mit Zeitungspapier machen

Gegen Blattläuse, für die Zahnpflege und mehr: Das alles kann Kernseife im Haushalt!

Tupperware verfärbt? Mit diesem einfachen Trick wird sie wieder richtig sauber.

Wissen Sie, welche fatalen Folgen dieser häufige Fehler beim Bodenwischen für Gesundheit und Sauberkeit haben kann?

Und das alles kann beim Fensterputzen schief gehen: Diese acht Fehler machen die meisten!

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe