Aktualisiert: 20.02.2021 - 08:27

Wahrscheinlich ab Ende Oktober Großer Reiseveranstalter: Hotel-Urlaub nur noch mit Corona-Impfung

Von

Ist ein Urlaub auf Mallorca bald nur noch mit Corona-Impfung möglich?

Foto: pixelliebe / Shutterstock.com

Ist ein Urlaub auf Mallorca bald nur noch mit Corona-Impfung möglich?

Der Reiseveranstalter Alltours kündigte an, bei Gästen seiner Allsun-Hotels bald eine Corona-Impfung zu verlangen. Dies soll voraussichtlich ab dem 31. Oktober gelten.

Noch kann in Deutschland von einer Impfung der breiten Masse gegen das Corona-Virus nicht die Rede sein, aber der erste Reiseveranstalter plant bereits die Zukunft: Wie Alltours mitteilte, soll voraussichtlich ab dem 31. Oktober ein Check-in in den eigenen Allsun-Hotels nur noch mit einer Corona-Impfung möglich sein. Das Unternehmen mache dies jedoch vom Verlauf der Impfungen abhängig.

Ein Reiseveranstalter prescht vor: Hotel-Urlaub nur noch mit Corona-Impfung

"Wir wollen allen Gästen höchstmögliche Sicherheit bieten, damit sie ihren Urlaub entspannt genießen können", erklärt Alltours-Inhaber Willi Verhuven das Vorhaben. Bei steigenden Impfquoten und sinkenden Inzidenzen stehe einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege. Insgesamt gibt es 35 Allsun-Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland.

Ab März: Kostenlose Corona-Schnelltests für alle?

Derzeit gilt bereits eine Testpflicht beim Check-in: Dort müssen Gäste einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dies erweitere das bereits seit Sommer 2020 bestehende Hygiene- und Sicherheitskonzepts der Hotels. Dazu zählt auch, das Beschäftigte mit Kundenkontakt täglich getestet würden.

Lesen Sie mehr zu den Impfstoffen und warum das AstraZeneca-Vakzin kein "Impfstoff zweiter Klasse" ist. Haben Sie das schon gehört? Wie sich DIESE Politiker bei der Corona-Impfung vordrängeln konnten!

Wie ist der Stand der Dinge? Informieren Sie sich auf unserer Themenseite Coronavirus über alle wichtigen Fakten.

Zurückhaltung beim Impfen mit Astrazeneca
Zurückhaltung beim Impfen mit Astrazeneca
Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe