Aktualisiert: 19.02.2021 - 11:33

Endlich wieder Haare schneiden Wenn Friseursalons ab 1. März wieder öffnen, gelten DIESE Hygieneregeln!

Endlich können wir uns wieder die Haare färben lassen, wenn die Friseursalons ab März wieder öffnen. Doch natürlich nur unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften. Kennen Sie die?

Foto: Getty Images/Brandon Colbert Photography

Endlich können wir uns wieder die Haare färben lassen, wenn die Friseursalons ab März wieder öffnen. Doch natürlich nur unter Einhaltung der strengen Hygienevorschriften. Kennen Sie die?

Nicht mehr lang, und es geht wieder zum Friseur. Vor dem Besuch sollten Sie aber wissen, wie Sie am besten einen Termin bekommen, welche Regeln Sie im Salon befolgen müssen und wie das mit dem Zahlen am besten funktioniert.

Endlich können Sie sich wieder die Haare färben lassen, sich von den splissigen Spitzen verabschieden und der Dauerwelle ihr Volumen zurückgeben. Auch das Bartschneiden kann nun wieder von professioneller Hand übernommen werden. Denn am 1. März dürfen Friseure wieder öffnen. Aber dass wir hier nicht einfach hereinspazieren und uns stundenlang mit Sektchen in der Hand die Frisur richten lassen können, ist uns wohl allen klar. Für die Öffnung der Friseursalons gelten neue Hygieneregeln, die Sie kennen sollten.

Friseursalon-Öffnung ab 1. März mit DIESEN Hygieneregeln

Ein bisschen Zeit ist ja noch bis zum nächsten Monat, wenn die Friseursalons wieder öffnen. Bis Sie Anfang März hoffentlich einen Termin bekommen – bestimmt wollen alle gleich drankommen –, haben Sie genügend Zeit, sich mit den neuen Corona-Hygienebestimmungen vertraut zu machen. Und das sind die neuen Bestimmungen:

  • Terminvergabe: Damit sich Personen in Friseursalons nicht stauen, soll vorher per Termin geregelt werden, wer wann zum Haareschneiden kommt. Denn die Mindestfläche, die im Salon pro Person gebraucht wird, beträgt 10 Quadratmeter. Spontan im Salon aufzukreuzen, geht dann nicht mehr, so wie früher. Wer keinen Termin erhält, kommt oftmals auf die Warteliste und wird dann telefonisch informiert, sobald ein Kommen möglich ist.

Tipp 1: Männer sollten sich eher an einen speziellen Herrensalon wenden, wenn sie nicht so lang auf einen Termin warten wollen. Da der Männerhaarschnitt in der Regel recht zügig geht, werden hier wohl mehr Termine vergeben als in Salons, die überwiegend Frauen frisieren.

Tipp 2: Wer zügig einen Termin beim Friseur bekommen möchte, sollte vor allem die Abendstunden meiden. Wie Focus berichtete, gab ein Friseur bekannt, dass die Stoßzeiten zwischen 16 und 19 Uhr liegen. Wer kann, sollte seinen Termin daher besser in die ungeliebten Morgenstunden legen.

  • Abgabe von Kundendaten: Die Bundesländer haben unterschiedliche Auflagen, nach denen die Kontaktdatenerfassung vorgenommen werden soll.
  • Hände waschen/desinfizieren: Wer den Friseurladen betrifft, muss sich die Hände gründlich reinigen.
  • Mundschutz tragen: Welche Mund-Nasen-Bedeckung Sie als Kunde im Friseurgeschäft tragen müssen, hängt von dem Bundesland ab, in dem Sie zum Haareschneiden gehen. Die Friseure tragen zu jeder Zeit eine medizinische Maske – auch bei Hausbesuchen. Wenn gesichtsnah am Kunden gearbeitet wird (beispielsweise beim Barttrimmen), muss eine FFP2-Maske getragen werden. Zudem ist dann eine Ergänzung zu diesem Mund-Nasen-Schutz um ein Visier oder eine Schutzbrille von Nöten.
  • Abstand halten: Wird nicht gerade gesichtsnah gearbeitet, gilt nach wie vor, 1,5 Meter Abstand zu halten. Besteht dazu keine Möglichkeit, müssen Schutzmaßnahmen wie Trennscheiben errichtet werden.

Für den Friseurbesuch besser einen zweiten Pulli anziehen

  • Haare waschen: Bevor Ihren Wünschen nachgegangen wird, die Ihre Haarlänge oder -farbe betreffen, werden Ihre Haare erst einmal gewaschen. Ein Trockenschnitt wird derzeit nicht angeboten.
  • Regelmäßiges Lüften: Ziehen Sie sich am besten warm an, wenn Sie zum Friseur gehen. Denn alle 20 Minuten sollte frische Luft in den Salon strömen. Und zwar nicht nur im Kundenraum, sondern auch in den Pausenbereichen der Mitarbeiter und auf dem WC.
  • Zusätzlicher Service nur mit Hygienemaßnahmen: Ihr Friseur möchte Ihnen nach so langer Zeit Friseurabstinenz etwas besonders Gutes tun und bietet Ihnen ein Getränk oder eine Zeitschrift an? Das sollte er nur tun, wenn Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Handschuhen oder das Desinfizieren der Hände beachtet werden.
  • Bezahlung per Karte: Bargeld ist derzeit unerwünscht. Ihre Friseurrechnung sollten Sie am besten kontaktlos begleichen.

Zugegeben, es sind einige Regeln. Aber mit dieser "Anleitung" steht dem nichts mehr im Weg, sich ein bisschen beim Friseur verwöhnen und verschönern zu lassen. Und um den Wuschelkopf der letzten Monate loszuwerden, nehmen wir das doch in Kauf, oder?

Aber leider bringt die Wiedereröffnung der Friseursalons nicht nur Schönes mit sich. Es gibt auch einen Wermutstropfen, nämlich, dass mit der Friseur-Wiedereröffnung der Haarschnitt wahrscheinlich teurer wird.

Quellen: RTL, Frankfurter Rundschau, Focus

Sie planen nun schon Ihren Friseurbesuch? Dann gucken Sie sich doch am besten schon mal vorher auf unserer Themenseite um, welche neue Frisur es sein darf.

Ihnen ist der Friseur am Anfang zu voll? Sie möchten nicht ewig lang nach einem Termin Ausschau halten müssen? Dann schneiden Sie Ihre Haare doch noch ein Weilchen selbst. Unser Video erklärt Ihnen, wie Sie kurze Haare gut selbst schneiden können:

Kein Friseur da? So schneiden Sie kurze Haare selber
Kein Friseur da? So schneiden Sie kurze Haare selber

Mehr zum Coronavirus und somit auch zur Lockdown-Verlängerung sowie zum Impfgeschehen finden Sie auf unserer informativen Themenseite.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe