Aktualisiert: 10.02.2021 - 20:21

Kerzengläser weiterverwenden Zwei geniale Hacks: So bekommen Sie Wachsreste aus Gläsern

Von Stephanie Brümmer

Sie sind viel zu schnell alle: Wer die hübschen Gläser wiederverwenden möchte, kann auf diese beiden Tipps zurückgreifen, um das Wachs aus den Gläsern zu entfernen.

Foto: IMAGO Shotshop

Sie sind viel zu schnell alle: Wer die hübschen Gläser wiederverwenden möchte, kann auf diese beiden Tipps zurückgreifen, um das Wachs aus den Gläsern zu entfernen.

Duftkerzen befinden sich in der Regel in Glasbehältern, und die sind viel zu schade zum Wegwerfen, wenn die Kerze runtergebrannt ist. So bekommen Sie die Wachsreste aus dem Glas.

Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit lieben wir Kerzen im Glas. Außerdem sind wir durch den Lockdown viel zuhause, warum es sich dann nicht besonders gemütlich machen? Kerzen im Glas oder sogar Duftkerzen haben viele Vorteile: Sie stehen stabil und somit sicher, sie wärmen und schenken romantisches Licht.

Wenn die Kerze aber runtergebrannt ist? Dann ist das schöne Glas zum Wegwerfen doch viel zu schade. Dabei ist es mit diesen beiden Tricks gar nicht kompliziert, die Wachsreste aus dem Glas zu entfernen. So geht's!

Zwei tolle Tricks: So bekommen Sie Wachsreste aus Gläsern

Anstatt das Behältnis einer schönen (Duft)-Kerze, das manchmal sogar noch mit passendem Deckel daherkommt, einfach zu entsorgen, sollten Sie probieren, die Wachsreste auf folgende Art herauszubekommen und das hübsche Glas dann upcyceln, ob als Vorratsglas, Schmuckbehälter oder Stiftehalter.

Das Tolle daran: Sie haben nicht nur ein Glas gewonnen, sie können die Wachsreste auch noch verwenden. Wenn das kein genialer Spartipp ist!

Um es vorweg zu nehmen: Heiße Wachsreste gehören nicht in den Ausguss! Es mag praktisch aussehen, aber das flüssige Wachs erkaltet und erhärtet in den Rohren und verstopft sie.

Kerzenreste? So verwerten Sie sie nachhaltig weiter!

Kerzenreste lassen sich mit Hitze aus dem Glas entfernen

Da die Kerzenreste bei hohen Temperaturen schmelzen, liegt es nahe, das Wachs mit Wärme herauszubefördern. So geht's: Kochen Sie dazu einfach etwas Wasser im Wasserkocher auf und geben es sehr vorsichtig und langsam in das Glas. Der Effekt: Das Wachs schmilzt und sammelt sich an der Wasseroberfläche. Jetzt müssen Sie nur noch warten, bis alles erkaltet ist, und können die Kerzenreste, die sich nun als Wachsscheibe abgesetzt haben, entfernen.

Tipp: Sind nach dieser Prozedur noch Wachsspuren im Glas, können Sie auf die bewährten Hausmittel wie Zitronensäure oder Essig zurückgreifen.

Im Glas befindet sich noch eine ganze Kerze, die herausmuss, weil sich der Docht verabschiedet hat oder Sie das Gas einfach anderweitig einsetzen möchten? Auch hier hilft Hitze, diese sollten Sie aber in anderer Form anbringen. Der Trick: Lassen Sie die Kerze im Wasserbad "schmoren". Geben Sie das Gas also in einen mit heißem Wasser gefüllten Topf. Sobald sich die Kerze drehen lässt, können Sie das Glas aus dem Wasserbad entfernen, es auf den Kopf stellen und warten, bis die Kerze herausgeglitten ist.

Tipp: Wenn die Kerze weiterhin hartnäckig ist, wiederholen Sie den oben beschriebenen Vorgang einfach, bis sie sich aus dem Glas lösen lässt.

Oder Sie versuchen einfach den umgekehrten Trick

Hätten Sie das gewusst? Auch das Gegenteil von Wärme, also Kälte, kann helfen, Wachs aus einem Glas zu entfernen. Anwendung: Stellen Sie ganz einfach das Glas in den Kühl- oder sogar Gefrierschrank. Nach ca. einer Stunde wird das Wachs spröde und splitterg sein und lässt sich so besser entfernen.

Tipp: Wenn die Wachsreste hartnäckig sind, verlängern Sie den Verbleib im Tiefkühler einfach. Und möglichen Resten nach Herauskratzen des erkalteten Wachses rücken Sie einfach mit heißem Wasser und Zitronensaft oder Essig zu Leibe.

Beim Werkeln ist es passiert, und etwas Wachs ist auf der Tischdecke, Ihrer Kleidung oder dem Möbel gelandet? Kein Problem: Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hausmitteln Flecken im Allgemeinen und Fettflecken im Besonderen entfernen können. Neben Wachs- gehören auch Harzflecken zu den hartnäckigsten. So lassen sich Harzflecken mit ein paar Kniffen restlos entfernen.

Apropos Wachs und Kerzen: Kennen Sie schon diese Teelicht-Alternativen, mit denen Sie die Umwelt schonen? Oder die so genannten Twisted Candles? So machen Sie die verdrehten Kerzen ganz einfach selbst!

Sie lieben diese Art der Haushaltstipps? Dann schauen Sie mal auf unserer Themenseite nach, hier haben wir noch viel mehr geniale Hacks für Sie zusammengestellt.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe