Aktualisiert: 05.02.2021 - 22:12

Geschwindigkeits-Rekord Über 600 km/h! Das ist Chinas neuer Mega-Zug

Von der Redaktion

Der neue "Maglev" – kurz für "Magnetic levitation train" – wurde jetzt in Chengdu in China vorgestellt.

Foto: Getty Images/STR / Kontributor

Der neue "Maglev" – kurz für "Magnetic levitation train" – wurde jetzt in Chengdu in China vorgestellt.

In wenigen Minuten von einer Großstadt in die andere? Gut möglich! Ein neuer Mega-Zug aus China soll über 600 km/h fahren und Rekorde brechen.

In Deutschland verbindet der ICE Groß- und Kleinstädte miteinander. Dabei erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h. Sie glauben, das ist schnell? Dann haben Sie wohl noch nicht von dem neuen Rekord-Zug gehört, der gerade in Asien vorgestellt wurde.

Der "Super Bullet Maglev Train" ist Chinas neuer Mega-Zug, der über zu 600 km/h erreichen kann. Bisher handelt es sich noch um einen Prototypen, der der Öffentlichkeit in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sechuan, präsentiert wurde. Dennoch könnte es der schnellste Zug der Welt werden, der das Reisen grundlegend verändern würde.

Chinas neuer Mega-Zug soll über 600 km/h erreichen

Für die Schiene ist die neue Bahn nicht ausgelegt, stattdessen setzen die Entwickler und Forscher der Southwest Jiaoting Universität auf eine Magnetschwebebahn-Technologie in Kombination mit einer neuen „supraleitenden Hochtemperaturmethode“. Bis zu 620 km/h könnte der "Super Bullet Maglev Train" damit erreichen.

Auch die Deutsche Bahn ist auf Rekord-Kurs: Ein Mega-XXL-Zug ist in Planung!

Bisher wurden lediglich Niedrigtemperatur-Technologien bei solchen Zügen eingesetzt. Die neue Hochtemperatur-Methode soll die Geschwindigkeit deutlich erhöhen. Forscher haben sogar ermittelt, dass der Zug in einem Vakuum-Tunnel-System sogar bis zu 1000 km/h pro Stunde fahren könnte. Das ist in naher Zukunft aber unwahrscheinlich, da sowohl das Sicherheitsrisiko als auch die Kosten dieser Transport-Variante zu hoch sind.

Währenddessen hierzulande: Reisende haben abgestimmt: Das ist der schönste Bahnhof Deutschlands!

US-Forscher entwickeln Hyper-Loop-System

China ist nicht das einzige Land, dass an neuen Hochgeschwindigkeitszügen arbeitet. Auch die USA forschen schon seit längerem daran, allen voran Mega-Unternehmer Elon Musk. Er möchte mit einem Hyper-Loop-System Passagiere befördern, das ist vergleichbar mit einer Rohrpost. Geplant ist, dass 2027 in Japan eine Verbindung starten soll von Tokio nach Nagoya. Die 400 Kilometer Entfernung sollen in nur 40 Minuten zu schaffen sein durch eine Geschwindigkeit von über 500 km/h.

Neue Zug-Technologien könnten das Reisen in Zukunft deutlich beschleunigen. Wer weiß, vielleicht braucht man für die Bahn-Strecke von Berlin nach Köln irgendwann keine viereinhalb Stunden mehr, sondern nur noch 40 Minuten …

Dann sinkt vielleicht auch die Diebstahl-Gefahr im Zug: Fast 3000 Euro Verlust: Mirja du Mont wurde im Zug beklaut!

Alles rund ums Bahnfahren finden Sie auf unserer Themenseite Reisen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe