Aktualisiert: 01.02.2021 - 20:17

Dänischer Wohntrend Twisted Candles: So machen Sie die verdrehten Kerzen ganz einfach selbst!

Von Franziska Wohlfarth

Für das Trendstück muss man nicht tief in die Tasche greifen: Die gedrehten Kerzen kann man ganz einfach selber machen.

Foto: imago-images.de/BE&W

Für das Trendstück muss man nicht tief in die Tasche greifen: Die gedrehten Kerzen kann man ganz einfach selber machen.

Spiralförmige Kerzen haben uns im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf verdreht! Die sogenannten "Twisted Candles" haben vor allem in den sozialen Medien großen Anklang gefunden und sind inzwischen aus keiner stylischen Wohnung mehr wegzudenken. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich den Einrichtungstrend ganz einfach nachmachen.

Kerzen waren schon immer ein beliebtes Dekoelement: Sie riechen oft gut, strahlen ein sanftes Licht aus und kreieren im Raum direkt eine gemütliche Atmosphäre. Doch "kerzengerade" war gestern, denn die Dänen haben sich etwas ganz besonderes ausgedacht: Twisted Candles. Das sind gedrehte Kerzen, die wie Spiralen aussehen. Sie sind ein echter Blickfang in jeder stylischen Wohnung und wirken durch ihre elegante und ausgefallene Form fast wie ein Kunstobjekt. Die Kerzen kann man in diversen Einrichtungsgeschäften kaufen – doch wieso sollte man tief in den Geldbeutel greifen, wenn man das coole Trendstück auch ganz einfach selber machen kann. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

Twistes Candles: DIY Anleitung

Um die stylischen Kerzen selbst zu machen, benötigen Sie:

  • Stabkerzen aus Paraffin
  • zwei Behälter (einer davon sollte hitzebeständig sein)
  • Brett
  • Nudelholz (oder Glas)
  • Klarsichtfolie

Und so wird's gemacht:

  1. Füllen Sie dampfendes Wasser in den hitzebeständigen Behälter. Achten Sie darauf, dass es nicht kocht, da das Kerzenwachs sonst schmilzt. Befüllen Sie den anderen Behälter mit kaltem Wasser.
  2. Legen Sie die Stabkerzen in den Behälter mit warmem Wasser und warten Sie etwa 10 Minuten, oder bis die Kerze weich geworden ist.
  3. In der Zwischenzeit können Sie das Brett mit Klarsichtfolie umwickeln. Dieser Schritt ist optional und erspart ihnen später lediglich das Herunterkratzen von Wachsflecken.
  4. Nehmen Sie die weichen Kerzen aus dem Wasser und rollen Sie sie auf dem Brett flach. Achten Sie darauf, dass die beiden Enden ihre ursprüngliche Zylinderform beibehalten, da die Kerze ansonsten nicht richtig steht und brennt.
  5. Verdrehen Sie die Kerzen dann in die gewünschte Form. Wenn Sie mit dem Endergebnis zufrieden sind, tauchen Sie die fertige Kerze in den Behälter mit kaltem Wasser. Dadurch erhärtet das Wachs rasch.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Twisted Candles sind der Klassiker unter den ausgefallenen Kerzen, doch auf Instagram und Pinterest erfreuen sich auch andere Formen und Variationen großer Beliebtheit.

Wenn die Kerzen einmal weich sind, lassen Sie sich in die unterschiedlichsten Formen verdrehen. Wie wäre es beispielsweise mit zwei ineinander verschlungenen Kerzen? Oder einer Geschlängelten? Das Ende lassen sich auch zu einem Kreis formen, sodass die Kerze quasi ihr eigener Ständer ist.

Ein besonderer Hingucker ist die "Braided Candle" – also die geflochtene Kerze. Das Vorgehen ist hierbei wie gewohnt: Zuerst wird die Kerze in warmes Wasser gelegt bis sie weich ist und dann mit einem Nudelholz oder Glas ausgerollt.

Danach wird das Wachs mit einem Messer vorsichtig in drei gleichmäßige Streifen geschnitten. Das Endstück bleibt geschlossen, damit die Kerze später sicher im Ständer stehen kann. Achten Sie außerdem darauf, dass der Docht in der Mitte nicht beschädigt wird. Nun werden die drei Teile wie gewohnt geflochten und dann zum Aushärten ins kalte Wasser gelegt.

Passt zu jedem Einrichtungsstil

Man kann mit unterschiedlichen Farben und Musterungen herumexperimentieren, um die Kerzen perfekt auf den eigenen Einrichtungsstil anzupassen. Wer es gerne schlicht und minimalistisch mag, sollte auf weiß und Pastelltöne setzen. Kräftige Farben und Ombre-Verläufe sind ideal, wenn man auf einen auffälligen Retro-Look setzt.

Besonders edel ist dieser Marmor-Look. Schwenken Sie die Kerze dafür über einer Flamme. Das Ruß verfärbt das Wachs schwarz. Ganz einfach und dabei so wirkungsvoll.

_____________________

Wenn die Kerze abgebrannt ist, bleiben oft Reste übrig, die ungeachtet im Müll landen. Schluss damit! Wir zeigen Ihnen 7 Wege, um die Wachsreste sinnvoll weiterzuverwenden.

Neben Stabkerzen sorgen auch Teelichter für stimmungsvolle Atmosphäre. Leider sind sie nicht sehr nachhaltig, da die kleinen Aluschalen unnötigen Müll verursachen. Mit diesen Teelicht-Alternativen schonen Sie die Umwelt!

So gießen Sie Duftkerzen ganz einfach selbst. Wärme, Gemütlichkeit und ein angenehmer Geruch sind damit garantiert.

Ein weiterer Hack, der sich momentan auf diversen sozialen Medien herumtummelt ist dieser hier: So einfach zaubern Sie aus einem Spitzen BH ein Bralette.

BH-Hack: So einfach zaubern Sie aus Ihren alten Spitzen-BHs süße Bralettes
BH-Hack: So einfach zaubern Sie aus Ihren alten Spitzen-BHs süße Bralettes

Mehr Bastel- und Dekoideen finden Sie auf unseren ausführlichen Themenseiten.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe