27.01.2021 - 11:26

Vorsicht ist gefragt Trinkwasser bakteriell verunreinigt: Hier sollten Sie es besser abkochen!

Leitungswasser kann eigentlich bedenkenlos getrunken werden. In einem Gebiet aktuell aber nicht.

Foto: Getty Images/Eduardo Ramos Castaneda

Leitungswasser kann eigentlich bedenkenlos getrunken werden. In einem Gebiet aktuell aber nicht.

Normalerweise ist das Leitungswasser hierzulande von guter Qualität. Aber immer wieder treten Ausnahmen auf – wie jetzt ein aktueller Fall zeigt.

Wir sind es gewohnt, in Deutschland Wasser aus dem Hahn zu trinken, damit unsere Eiswürfel zuzubereiten und unsere Zahnbürsten unter den Strahl zu halten. In einer Region Deutschlands sollten Sie nun für eine gewisse Zeit davon absehen. Und zwar in Aachen – in der nordrhein-westfälischen Großstadt wurden nun Bakterien im Leitungswasser entdeckt. Nun sollen die dort ansässigen Bewohner Vorsicht walten lassen und das Wasser zunächst abkochen.

5 Tipps gegen Leitungswasserschäden
5 Tipps gegen Leitungswasserschäden

Verunreinigung unseres Trinkwassers: In Aachen ist Abkochen empfohlen

Bei einer routinemäßigen Untersuchung sei das Wasserproblem aufgefallen, wie RTL berichtete. Wieso es zum Bakterienbefall des Leitungswassers kommen konnte, ist derzeit nicht bekannt. Die Stadtwerke empfehlen, das Wasser abzukochen, möchte man es für die Nahrungszubereitung (inklusive das Abwaschen von Lebensmitteln) sowie für medizinische Zwecke nutzen. Ebenfalls sollte man diese Maßnahme ergreifen, wenn man das Leitungswasser für das Zähnputzen, für Kinder, ältere und kranke Menschen nutzt oder es zu Eiswürfeln gefrieren lassen möchte.

Colibakterien im Wasser: Säuberung läuft

Es soll darauf geachtete werden, dass das Wasser drei Minuten sprudelnd kocht. Wollen Sie es hingegen zum Waschen des Körpers nutzen, muss das Hahnwasser nicht abgekocht werden. Wie lange die Empfehlung anhält, das Leitungswasser als Vorsichtsmaßnahme vor der Benutzung abzukochen, kann derzeit nicht gesagt werden.

Laut WDR sollen in dem Wasser Colibakterien gefunden worden seien. Colibakterien können zu Darmerkrankungen führen. Derzeit werden alle möglichen Maßnahmen getroffen, um die übliche Trinkwasserqualität zurückzugewinnen.

Steht Ihnen als Mieter eigentlich jederzeit eine Wasserversorgung zu? Solche und ähnliche Fragen klären wir auf unserer Themenseite Ratgeber Recht. Wenn Sie sich für Ihre Rechten und Pflichten interessieren, schauen Sie dort doch mal vorbei.

Auch interessant sind die Trink-Mythen: Fünf Irrtümer über das Trinken. Vielleicht können Sie hier noch erfahren, was Sie immer falsch gemacht haben, wenn Sie Ihren Durst stillen.

Familie & Leben

Familie & Leben

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe