Aktualisiert: 29.01.2021 - 22:11

Geisterstadt als Touristenziel Balestrino: Einer der geheimnisvollsten Orte Italiens

Von

Balestrino ist ein verlassenes Dorf. Doch die Architektur und Geschichte locken Touristen in den kleinen ligurischen Ort.

Foto: GettyImages/Marka / Kontributor

Balestrino ist ein verlassenes Dorf. Doch die Architektur und Geschichte locken Touristen in den kleinen ligurischen Ort.

Italien hat touristisch viel zu bieten. Ein Hotspot: Balestrino. Die Geisterstadt ist beliebt und hat eine spannende Geschichte zu bieten.

Italien ist das Traumziel vieler Urlauber: Es besticht durch tolle Strände mit glasklarem Wasser, historischen Bauten, Kultur und leckerem Essen. Doch immer mehr Menschen werden auch durch Orte angezogen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt zu den touristischen Hotspots gehören.

Dazu zählen auch italienische Geisterstädte – so wie der kleine Ort Balestrino. Warum das Dorf in Ligurien bei Touristen so beliebt ist und was es so mystisch macht, erfahren Sie hier.

Balestrino in Italien: Dieses Geisterdorf zieht Touristen an

Balestrino ist kein uriges Dorf mit Straßencafés und Einkaufsläden, wie man es sich vielleicht vorstellt. Vielmehr ist es ein sogenannter Lost Place, also ein verlassener Ort. Vor allem die Altstadt ist unbewohnt. Doch wie konnte es dazu kommen?

In dem Dorf, das einst von Römern beherrscht wurde und im frühen Mittelalter ein Benediktiner-Kloster gewesen war, lebten früher viele Menschen. Doch in den 1960er-Jahren änderte sich das. Schwere Erdbeben erschütterten Balestrino so stark, dass die Bewohner fliehen mussten.

Warum das Geisterdorf Bussana Vecchia Touristen aus aller Welt begeistert, lesen Sie hier. Und hier erfahren Sie, warum eine deutsche Prinzessin in Italien eine Mikronation regiert.

Balestrino dient als Filmkulisse

Doch sie wollten ihre Heimat nicht zu weit hinter sich lassen und siedelten sich deshalb etwas unterhalb des Dorfes an, das von Erdbeben bedroht war. Rund 500 Bewohner leben heute im "neuen" Balestrino. Doch für Touristen ist vor allem das verlassene Dorf von großem Interesse.

1,5 Hektar ist die Altstadt groß, in der sich heute nur noch Katzen herumtreiben. Besucher staunen über die grauen Häuserfassaden. Auch für Filme wird das italienische Geisterdorf als Kulisse genutzt, so zum Beispiel in der gleichnamigen Verfilmung des Romans "Tintenherz" aus dem Jahre 2008 von Cornelia Funke.

Die Atmosphäre in dem von Menschen verlassenen Dorf ist einfach zu besonders, um sie Zuschauern nicht zu präsentieren ...

----------------------------

Wenn weg, dann weit! Diese Reisetrends erwarten uns 2021. Und wenn dann mal der Lockdown vorbei ist, gibt es auch schöne Reiseziele innerhalb Deutschlands. Wir zeigen Ihnen die Top 5 im Video:

Urlaub in Deutschland - Die Top 5 Reiseziele
Urlaub in Deutschland - Die Top 5 Reiseziele

Mehr spannende Ziele für den nächsten Urlaub finden Sie auf unserer Themenseite Reisen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe