Aktualisiert: 29.01.2021 - 19:48

Viele Amtsbezeichnungen Diese Dienstgrade gibt es bei der Polizei

Von der Redaktion

Polizisten haben verschiedene Ränge. Doch kennen Sie alle Dienstgrade?

Foto: Getty Images / MARTIN SCHUTT

Polizisten haben verschiedene Ränge. Doch kennen Sie alle Dienstgrade?

Sie helfen in Notsituationen und sorgen für Sicherheit. Doch wissen Sie, welche Dienstgrade und Amtsbezeichnungen es bei der Polizei gibt?

Uniformen tragen sie fast alle. Doch können Sie die einzelnen Tätigkeiten von Polizisten unterscheiden und erkennen, welchen Rang sie haben? Wohl eher nicht. Dabei gibt es viele Amtsbezeichnungen für Beamte.

Welche Dienstgrade Polizisten haben, erfahren Sie hier. Außerdem erklären wir die unterschiedlichen Ränge der Polizeibeamten.

Dienstgrade bei der Polizei: Diese Amtsbezeichnungen gibt es

Welche Karrierelaufbahn ein Polizist anstrebt, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Denn überall gibt es unterschiedliche Polizeigesetze. Fakt ist aber, dass die Amtsbezeichnungen in der ganzen Bundesrepublik einheitlich sind. Grundsätzlich wird zwischen Schutz- und Wasserschutzpolizei sowie der Kriminalpolizei unterschieden.

Einen Beamten, der in einem der ersten beiden Bereiche tätig ist, kann man immer an der Uniform erkennen. Anhand dieser lässt sich auch der Dienstgrad ablesen in Form von Sternen, Streifen oder einer Kombination.

Diebstahl aus Not: Wie ein US-Polizist darauf reagierte, lesen Sie hier.

Auf den Schulterklappen der Schutzpolizei sind zwei bis fünf blaue oder grüne Sterne abgebildet. Bei der Wasserschutzpolizei gibt es keine Sterne, sondern nur Streifen. Dienstbezeichungen bei der Schutz- und Wasserschutzpolizei beginnen immer mit "Polizei-". Kriminalpolizisten hingegen tragen keine Uniform. Es ist deshalb auch nicht erkennbar, welchen Dienstgrad sie erreicht haben. Die Dienstbezeichnungen beginnen mit "Kriminal-".

Mittlerer, gehobener und höherer Polizeivollzugsdienst

Die verschiedenen Amtsbezeichnungen unterscheiden sich nach den verschiedenen Diensten: Es gibt den mittleren, den gehobenen und den höheren Polizeivollzugsdienst. Jeder Dienstgrad hat eine offizielle Abkürzung.

Das niedrigste Amt im mittleren Polizeivollzugsdienst ist der Polizeimeister (PM). Diesen Dienstgrad erhalten Polizisten nach erfolgreich absolvierter Ausbildung. Der nächsthöhere Rang ist der Polizeiobermeister (POM). Sie sind wie Polizeimeister berechtigt, bei Gefahr im Verzug Maßnahmen zur Strafverfolgung anzuordnen und durchzusetzen. Der Polizeihauptmeister (PHM) ist ein noch höherer Dienstgrad und hat die Erlaubnis, Gruppen und Einsätze zu leiten.

Hier klären wir auf, ob man die Polizei zu Hause reinlassen muss, wenn sie klingelt!

Studium bei Polizei für gehobenen Dienst nötig

Die Dienstgrade im gehobenen Polizeivollzugsdienst sehen ein dreijähriges Studium bei der Polizei vor. Nach Abschluss des Studiums und absolvierter Laufbahnprüfung winkt der Dienstgrad als Polizeikommissar (PK). Außerdem gibt es dazu einen akademischen Grad, entweder den Bachelor of Arts im Polizeivollzugsdienst oder den Diplom-Verwaltungswirt Polizei der Fachhochschule.

Ein Rang höher ist der Polizeioberkommissar (POK) zu finden, der Führungsaufgaben als Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft übernimmt. Nachfolgend kommen der Hauptkommissar (A11) und der Hauptkommissar (A12). Das höchste Amt, das ein Polizist im gehobenen Polizeivollzugsdienst erreichen kann, ist der Erste Polizeihauptkommissar (EPHK). In dieser Position werden vor allem taktische Führungsfunktionen übernommen.

Irre Anekdote bei "Wer wird Millionär?": Quizmaster Günther Jauch wurde von der Polizei gesucht!

Goldene Sterne stehen für den höchsten Rang

Wenn Sie bei einem Beamten ein bis vier goldene Sterne auf den Schulterklappen der Uniform entdeckt haben, handelt es sich um einen Polizisten im höheren Polizeivollzugsdienst. Dort gibt es vier unterschiedliche Amtsbezeichnungen.

Es gibt den Polizeirat (PR), den Polizeioberrat (POR), den Polizeidirektor (PD) und den Leitenden Polizeidirektor (LPD oder Ltd. PD). In den höheren Dienst steigen Polizeibeamte auf, die viel Erfahrung im gehobenen Dienst gesammelt haben und zusätzlich ein Studium als Aufstiegsweiterbildung machen.

Familie und Leben

Familie und Leben

Alles rund um Haus & Garten, Wissenswertes aus dem Alltagsleben und Ratgeberthemen sehen Sie in den Videos.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe